ARAG Rechts­schutz: Halb­werts­zeit der neuen Bedin­gungen nur zwei Monate

Zum 01.04.2021 hat die ARAG SE ein erneutes Update ihrer Rechts­schutz­be­din­gungen vor­ge­nommen. Zuletzt waren diese im Februar 2021 aktua­li­siert worden. Inhalt­lich wurden ledig­lich einige wenige Punkte geän­dert, dar­unter eine bis­he­rige Schlech­ter­stel­lung gegen­über den unver­bind­li­chen Mus­ter­be­din­gungen des GDV gestri­chen. Erste Ände­rung betrifft nur Leis­tungs­über­sicht Im Aktiv-Rechts­­schutz für Pri­vat­per­sonen wurde die Leis­tungs­über­sicht auf Seite 7 ange­passt, wonach der wei­ter­lesen…

Neuer Rechts­schutz­tarif aus dem Hause ARAG SE:
Ände­rungen Rechts­schutz ARB 2019 zu ARB 2021

Zum Februar 2021 hat die ARAG SE einen neuen Rechts­schutz­tarif auf den Markt gebracht. Zur Aus­wahl stehen die Tarif­stufen Basis, Kom­fort und Pre­mium. Neben vielen neuen, teils auch inno­va­tiven, Ver­bes­se­rungen beinhaltet der neue Tarif auch gering­fü­gige Ein­schrän­kungen gegen­über dem bis­he­rigen Tarif aus Juni 2019. Diese Ein­schrän­kungen treffen aber nicht jeden.
Wei­terhin punktet das Unter­nehmen durch Leis­tungen, die in dieser Form bei Wett­be­wer­bern nicht oder nicht in diesem Umfang ver­si­cherbar sind. Kon­kret zu benennen sind hier der Ehe‑, der Erb- und der Bau­herren-Rechts­schutz. wei­ter­lesen…

Ände­rungen KS Auxilia (ARB 2016 zu ARB 2021)
Neuer Berufs-Ver­trags-Rechts­schutz für Meisterbetriebe

Zum 01.01.2021 hat die KS Auxilia einen neuen Rechts­schutz­tarif auf den Markt gebracht. Neben einigen Ver­bes­se­rungen beinhaltet der Tarif auch eine Reihe neuer Aus­schlüsse und Ein­schrän­kungen. Leider konnte der bedin­gungs­sei­tige Rück­stand ins­be­son­dere zu den Wett­be­wer­bern ARAG und Roland in vielen Punkten nicht geschlossen werden. Attraktiv bleibt die KS Auxilia aber des­halb, da das Unter­nehmen nehmen wei­ter­lesen…

Die BaFin ruft Sparer zur Über­prü­fung von Prä­mi­en­spar­ver­trägen auf

Mit Pres­se­er­klä­rung vom 02.12.2020 emp­fahl die Bun­des­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht (BaFin) Ver­brau­chern, ihre Prä­mi­en­spar­ver­träge sorg­fältig zu über­prüfen. Viele ältere Ver­träge ent­halten Zins­an­pas­sungs­klau­seln, mit denen Kre­dit­in­sti­tute die zuge­si­cherte Ver­zin­sung ein­seitig abän­dern könnten. Diese Klau­seln sind laut Bun­des­ge­richtshof (BGH) seit 2004 unwirksam. „Wichtig ist, dass betrof­fene Sparer jetzt selbst aktiv auf ihre Insti­tute zugehen und sich erläu­tern lassen, wei­ter­lesen…

Wohin die Reise geht

Erst­malig erschienen am 03.07.2015 in „Risiko & Vor­sorge“ 03.2015, S. 9–10 Schon seit län­gerem befindet sich Deutsch­land in einer Nied­rig­zins­phase. Eine in vielen Punkten ähn­liche Situa­tion hat in Japan in der Ver­gan­gen­heit zu erheb­li­chen Markt­ver­wer­fungen geführt. Nicht absehbar ist, wie lange sich die Zinsen auf diesem nied­rigen Niveau wei­ter­be­wegen werden. Kon­krete Aus­wir­kungen haben nied­rige Zinsen unter anderem wei­ter­lesen…

Pro­dukte im Fokus: Unter­halts- und Ehe­rechts­schutz der Arag

Erst­malig erschienen am 16.04.2015 in Risiko & Vor­sorge, Heft 2–2015, S. 25–27 Eine Beson­der­heit der Arag ist die Mög­lich­keit, seinen Rechts­schutz­ver­trag zu § 26 ARB 2015 um Ehe- und Unter­halts-Rechts­­schutz zu erwei­tern. Ver­gleich­barer Ver­si­che­rungs­schutz wird vom Wett­be­werb nicht ange­boten. Der Ehe­rechts­schutz bezieht sich auf fami­li­en­recht­liche Ange­le­gen­heiten wegen Schei­dung bzw. Auf­he­bung und Schei­­dungs- bzw. Auf­he­bungs­fol­ge­sa­chen vor deut­schen Fami­li­en­ge­richten. wei­ter­lesen…

Mit­ver­si­che­rung von Ver­bre­chen bei Rechts­schutz von KS Auxilia

Erst­malig erschienen am 16.04.2015 in „Risiko & Vor­sorge“ 2/2015, S. 29–30 Im Text benannte Unter­nehmen: Arag, KS/AUXILIA, Roland Pro­dukte im Fokus: Mit­ver­si­che­rung von Ver­bre­chen bei der KS/AUXILIA Eine Beson­der­heit der KS/AUXILIA ist die Mit­ver­si­che­rung auch des Vor­wurfes eines began­genen Ver­bre­chens von einer ver­si­cherten Person im Rahmen des Spe­zial-Straf-Rechts­schutzes.  Gemäß vor­lie­genden Infor­ma­tionen aus dem Jahre 2013 han­delt es wei­ter­lesen…