Sauber abwägen: Was nützt eine Pflicht­ver­si­che­rung gegen Elementarschäden?

Die aktu­ellen Hoch­was­ser­ka­ta­stro­phen in Rhein­­land-Pfalz und Nor­d­rhein-Wes­t­­falen haben nicht nur vielen Betrof­fenen vor Augen geführt, wie wichtig eine umfas­sende Absi­che­rung von Hausrat und Immo­bi­lien auch gegen so genannte „erwei­terte Natur- oder Ele­men­tar­ge­fahren“ ist. In der aktu­ellen Dis­kus­sion wird jedoch gerne aus­ge­blendet, dass eine solche Absi­che­rung bes­ten­falls nicht nur gegen Schäden durch Hoch­wasser, son­dern auch gegen wei­ter­lesen…

Kurz­check: Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung der Grundeigentümer

Seit Juni 2020 bietet die Grun­d­ei­­gen­­tümer-Ver­­­si­che­­rung VVaG – Deutsch­land ihren Kunden im Direkt­ver­trieb die aktu­elle Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung VGB 2018 Home­care in den Tarif­stufen Smart, Top und Max an. Im Mak­ler­ver­trieb heißt der Tarif VGB 2018 Pro­tect mit den Tarif­stufen Basis, Kom­pakt bzw. Pre­mium. Daneben gibt es hier die Tarif­linie Pre­mium Plus. Jede dieser Tarif­li­nien besteht aus meh­reren Bau­steinen. wei­ter­lesen…

Kurz­check: Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung der InterRisk

Seit Juli 2021 (laut Druck­stück abwei­chend 28.04.2021) bietet die Inter­Risk Ver­­­si­che­­rungs-AG Vienna Insurance Group (Deutsch­land) ihren Kunden die aktu­elle Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung „L“, Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung „XL“ sowie Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung „XXL“. Die ein­zelnen Tarif­li­nien können durch optio­nale Bau­steine erwei­tert werden: Schäden durch wei­tere Natur­ge­fahren (Über­schwem­mung, Rück­stau, Erd­beben, Erd­sen­kung, Erd­rutsch, Schnee­druck (ein­schließ­lich Dach­la­winen), Lawinen oder Vul­kan­aus­bruch) Nur im Tarif XXL: wei­ter­lesen…

Über­schwem­mungen mitversichert?

Viele Städte und Gemeinden in Deutsch­land, Öster­reich, Tsche­chien, der Schweiz und Bel­gien stehen aktuell unter Wasser. Die von einigen Poli­ti­kern zuge­si­cherte Hilfe lässt viele Betrof­fene de facto im Regen stehen. Erfah­rungs­gemäß sind viele Deut­sche nur unzu­rei­chend gegen solche Kata­stro­phen ver­si­chert. Dies kann ver­schie­dene Gründe haben: man­gelnde Auf­klä­rung, feh­lendes Risi­ko­be­wusst­sein, Prä­mi­en­höhe oder ver­meint­lich bzw. tat­säch­lich nicht wei­ter­lesen…

Sonne als Brenn­glas:
Schmor- und Seng­schäden in der Sachversicherung

Eine zuneh­mende Zahl von Hausrat- und Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rungen sieht Ver­si­che­rungs­schutz auch für die mög­li­chen Folgen von Seng- und Schmor­schäden vor, die nicht zugleich Feu­er­fol­ge­schäden sind.  Seng- oder Schmor­schäden sind Schäden die dadurch ent­stehen, dass ver­si­cherte Sachen einer Feuer- oder einer Hit­ze­quelle aus­ge­setzt waren, ohne dass es an der beschä­digten Stelle tat­säch­lich gebrannt hat. Nach wie vor wei­ter­lesen…

Pres­se­mit­tei­lung: Alte Gebäude, neue Chancen: Oft werden Objekte unnötig abgerissen

Quelle: Pres­se­mit­tei­lung von SRIVO Public Rela­tions vom 09.02.2021 Mün­chen, 9. Februar 2021. Nachdem erst kürz­lich in der Münchner Innen­stadt ein Büro­ge­bäude abge­rissen worden ist, das erst 25 Jahre alt war, for­dern die Archi­tekten des Bera­­tungs- und Archi­tek­tur­un­ter­neh­mens CSMM ein radi­kales Umdenken und res­sour­cen­scho­nendes Bauen im Bestand. Timo Brehme, geschäfts­füh­render Gesell­schafter bei CSMM:  „In der Bau­praxis geben wei­ter­lesen…

Die aktua­li­sierte Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung für Ein­fa­mi­li­en­häuser aus dem Hause Domcura

Die Dom­cura bietet ihren Wohn­flä­chen­tarif für Ein­fa­mi­li­en­häuser mit Stand 10.2020 wei­terhin in den Vari­anten Stan­­dard-Schutz, Kom­­fort-Schutz sowie Top-Schutz an. Erwei­tert wurde die Zahl der mög­li­chen Risi­ko­träger. Aktuell sind dies die ADLER Ver­si­che­rung AG, Allianz Ver­­­si­che­­rungs-AG, Bar­menia All­ge­meine Ver­­­si­che­­rung-AG, Basler Sach­­ver­­­si­che­­rungs-AG, BA die Baye­ri­sche All­ge­meine Ver­si­che­rung AG, iptiQ EMEA P&C S.A., Rhion Ver­si­che­rung AG sowie die wei­ter­lesen…

Kon­zept & Mar­ke­ting mit all­safe domo easy für preis­ori­en­tierte Kunden

Der Asse­ku­ra­deur Kon­zept & Mar­ke­ting (K&M) aus Han­nover bietet ab sofort eine neue Vari­ante seiner Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung an. Der Tarif all­safe domo easy zeichnet sich nach Unter­neh­mens­an­gaben durch ein opti­miertes Preis­leis­tungs­ver­hältnis aus, das neue Rabatt­stufen über Selbst­be­halte (bis zu 30 %) und Scha­den­frei­heit (bis zu 15 %) bietet, die exklusiv in diesem Tarif ent­halten sind.  Die Höchst­ent­schä­di­gung beträgt pau­schal wei­ter­lesen…

Sach­ver­si­che­rung: All­ge­fah­ren­de­ckung mit erheb­li­chen Unterschieden

Tarife, die auch unbe­nannte Gefahren ver­si­chern, sind auf dem Vor­marsch. Mit­unter wird zwi­schen einer Mit­ver­si­che­rung auch unbe­nannter Gefahren und einer All­ge­fah­ren­de­ckung unter­schieden. Tat­säch­lich bedeuten beide Benen­nungen keinen rele­vanten Unter­schied. Werden unbe­nannte Gefahren grund­sätz­lich oder gegen Zuschlag mit­ver­si­chert, so erwei­tert dies nur die bereits benannten Gefahren. Man könnte also von einer „unechten All­ge­fah­ren­de­ckung“ spre­chen. Inso­fern gibt wei­ter­lesen…

Pres­se­mel­dung: Nach­hal­tige Absi­che­rung für Eigen­heim­be­sitzer – Ver­si­che­rungs­gruppe die Baye­ri­sche und Dom­cura ent­wi­ckeln grüne Wohngebäudeversicherung

 Es ist die umfang­reichste nach­hal­tige Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung am deut­schen Markt: Die Baye­ri­sche hat in Zusam­men­ar­beit mit dem Asse­ku­ra­deur Dom­cura die inno­va­tive Lösung für Haus­be­sitzer ent­wi­ckelt. Exklu­siver Risi­ko­träger ist die Baye­ri­sche. Der Fokus der neuen Ver­si­che­rung liegt einmal in der Kom­pen­sa­tion des CO2 Aus­stoßes nach Feu­er­schäden sowie in deut­lich erhöhten Leis­tungen für ener­gie­ef­fi­zi­ente und nach­hal­tige Sanie­­rungs- und wei­ter­lesen…