Buchen­wald: 2G-Regel!

Laut Inter­net­auf­tritt der Stif­tung Gedenk­stätten „Buchen­wald“ und „Mit­telbau-Dora“ gilt für den Besuch der Aus­stel­lungen die „2G-Regel“. Gesunde, selbst getestet, dürfen somit z. B. die Dau­er­aus­stel­lung „Buchen­wald. Aus­gren­zung und Gewalt 1937 bis 1945“ im ehe­ma­ligen Kam­merge­bäude sowie die Aus­stel­lung „Sowje­ti­sche Spe­zi­al­lager Nr. 2 1945 bis 1950“ nicht besu­chen.[1]

Screen­shot einer Web­seite der Gedenk­stätte Buchen­wald[2]

Nina Hall­mann, die auch eine Web­seite https://​nina​h​all​mann​.de/ zu den G‑Regeln bei Kas­sen­ärzten und in Kran­ken­häu­sern betreibt, hat sich am 25.11.2021 in einer E‑Mail an den Stif­tungs­di­rektor Prof. Dr. Jens-Chris­tian Wagner, den stell­ver­tre­tenden Stif­tungs­di­rektor Dr. Philipp Neu­mann-Thein und die Ver­wal­tungs­lei­terin Antje Hitzschke der Gedenk­stätte Buchen­wald gewandt.[3] Die E‑Mail haben wir an dieser Stelle zur Infor­ma­tion eingefügt:

Nina Hall­mann – E‑Mail an Stif­tung Gedenk­stätten Buchenwald

Nina Hall­mann erin­nert an dieser Stelle, wie die Natio­nal­so­zia­listen die Fleck­fie­ber­seuche genutzt hätten, um Juden zu stig­ma­ti­sieren und ganze Juden­viertel zu iso­lieren bzw. weist auf die Betei­li­gung des Robert-Koch-Insti­tuts an Men­schen­ver­su­chen u.a. mit neuen Impf­stoffen hin[4].

Prof. Dr. Jens-Chris­tian Wagner hatte zum 1. Oktober 2020 die Nach­folge von Prof. Volk­hard Knigge als Direktor der Stif­tung Gedenk­stätten Buchen­wald und Mit­telbau-Dora ange­treten. Gleich­zeitig über­nahm er damit die Pro­fessur für Geschichte in Medien und Öffent­lich­keit an der Fried­rich-Schiller-Uni­ver­sität Jena.[5] In seiner Antritts­rede erklärte er:

Dem zuneh­menden Rechts­ruck in Politik und Gesell­schaft werden wir im Sinne poli­tisch-his­to­ri­scher Inter­ven­tionen eine ethisch und wis­sen­schaft­lich fun­dierte gegen­warts­be­zo­gene Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Natio­nal­so­zia­lismus ent­ge­gen­setzen. Ziel ist es, in der Gesell­schaft ein auf­ge­klärtes Geschichts­be­wusst­sein und his­to­ri­sches Urteils­ver­mögen zu stärken. Die Stif­tung Gedenk­stätten Buchen­wald und Mit­telbau-Dora ist dafür bes­tens auf­ge­stellt.“[6]


Fuß­noten:

[1] Stif­tung Gedenk­stätten „Buchen­wald“ und „Mit­telbau-Dora“, Buchen­wald, https://​www​.buchen​wald​.de/​4​7​/​d​a​t​e​/​2​0​2​1​/​1​1​/​1​8​/​w​i​e​d​e​r​e​r​o​e​f​f​n​u​n​g​-​d​e​r​-​g​e​d​e​n​k​s​t​a​e​t​t​en/

[2] Ebenda.

[3] Nina Hall­mann, @NinaHallmann, Twitter, https://​twitter​.com/​N​i​n​a​H​a​l​l​m​a​n​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​3​8​3​2​2​4​9​0​7​8​5​8​7​4​0​3​?​s​=20

[4] Ebenda.

[5] Thü­ringer Staats­kanzlei, Prof. Dr. Jens-Chris­tian Wagner ist neuer Direktor der Stif­tung Gedenk­stätten Buchen­wald und Mit­telbau-Dora, Lan­des­re­gie­rung Thü­ringen, 05.10.2020, https://www.landesregierung-thueringen.de/medien/medieninformationen/detailseite/115‑2020

[6] Ebenda.
0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Anja Schröder
Anja Schröder
11 Monate zuvor

Liebe Nina Hallmann,

Dieser Brief ist genial geschrieben, dies sehe ich als Zap­fen­streich für die heu­tige Zeit 

Liebe Grüsse von einer unge­spritzten Leserin