Ukrai­ne Dekret №188 / 2022: Ukrai­ni­sche Mili­tär­ver­wal­tun­gen im Gebiet der Volks­re­pu­blik Donezk?

Am 30.03.2022 hat der ukrai­ni­sche Prä­si­dent Wolo­dym­yr Selen­skyj das Dekret №188 / 2022 erlas­sen, mit dem er gemäß dem Gesetz der Ukrai­ne „Über die Rechts­ord­nung des Kriegs­rechts“ ver­fügt, Mili­tär­ver­wal­tun­gen von Ansied­lun­gen im Gebiet von Donezk zu bilden. 

Die­ses Dekret wider­spricht somit ein­deu­tig dem Minsk-II-Abkom­men, das am 12. Febru­ar 2015 zwi­schen dem fran­zö­si­schen Prä­si­den­ten Fran­çois Hol­lan­de, der Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel und dem ukrai­ni­schen Prä­si­den­ten Petro Olek­si­jo­wytsch Poro­schen­ko aus­ge­han­delt und unter­zeich­net wurde. 

Durch einen Beschluss des UN-Sicher­heits­rats wur­de es in den Sta­tus eines völ­ker­recht­lich ver­bind­li­chen Doku­ments erho­ben. Die deut­sche Außen­mi­nis­te­rin und aus­ge­wie­se­ne Völ­ker­recht­le­rin Anna­le­na Baer­bock hät­te ihre guten Bezie­hun­gen zum ukrai­ni­schen Régime wahr­neh­men kön­nen, und auf den ukrai­ni­schen Prä­si­den­ten Selen­skyj zur Umset­zung des Minsk-II-Abkom­mens ein­wir­ken kön­nen, zumal Russ­land, Frank­reich und Deutsch­land Garan­tien für die Umset­zung über­nom­men haben. Wei­ter­füh­ren­de Arti­kel zum Minsk-II-Abkom­men und dem Bruch des Abkom­mens durch das ukrai­ni­sche Régime und die feh­len­de Unter­stüt­zung des Wes­tens fin­den Sie unter ande­rem hier und hier.

Eine Über­set­zung des Dekrets ins Deut­sche erfolg­te mit­hil­fe der kos­ten­lo­sen App DeepL:


DEKRET DES PRÄSIDENTEN DER UKRAINE №188 / 2022[1]

Über die Bil­dung von Mili­tär­ver­wal­tun­gen von Ansied­lun­gen im Gebiet von Donezk

Gemäß dem Gesetz der Ukrai­ne „Über die Rechts­ord­nung des Kriegs­rechts“ ver­fü­ge ich:

1. Auf der Grund­la­ge der mili­tä­risch-zivi­len Ver­wal­tun­gen der Sied­lun­gen des Donezk-Gebiets zu errich­ten, die durch Dekre­te des Prä­si­den­ten der Ukrai­ne vom 19. Febru­ar 2021 Nr. 61/2021 „Über die Bil­dung und Reor­ga­ni­sa­ti­on der mili­tä­risch-zivi­len Ver­wal­tun­gen im Donezk-Gebiet“ gebil­det wur­den vom 26. Mai 2021 № 210/2021 „Über die Bil­dung der mili­tä­risch-zivi­len Ver­wal­tung“, die fol­gen­den mili­tä­ri­schen Siedlungsverwaltungen:

Mili­tär­ver­wal­tung der Stadt Avdiiv­ka des Bezirks Pokrovs­ky des Gebiets Donezk;

Mili­tär­ver­wal­tung der Koh­le­stadt des Bezirks Wol­no­wacha des Gebiets Donezk;

Mili­tär­ver­wal­tung der Stadt Mari­in­sky des Bezirks Pokrovs­ky des Gebiets Donezk;

Mili­tär­ver­wal­tung des Dor­fes Oche­re­tyn des Bezirks Pokrovs­ky des Gebiets Donezk;

Mili­tär­ver­wal­tung der Stadt Svitlo­dar des Bezirks Bach­mut des Gebiets Donezk;

Mili­tär­ver­wal­tung der Sla­wi­schen Stadt des Bezirks Kra­ma­torsk des Gebiets Donezk;

Die Mili­tär­ver­wal­tung der Stadt Torezk des Bezirks Bach­mut des Gebiets Donezk.

Im Zusam­men­hang mit der Bil­dung von mili­tä­ri­schen Sied­lungs­ver­wal­tun­gen gemäß Teil 1 die­ses Arti­kels enden die Befug­nis­se der zustän­di­gen mili­tä­risch-zivi­len Sied­lungs­ver­wal­tun­gen ab dem Datum des Beginns der Aus­übung ihrer Befug­nis­se durch die zustän­di­ge Militärverwaltung.

2. Errich­tung der Mili­tär­ver­wal­tung der Stadt Drusch­kiw­ka des Bezirks Kra­ma­torsk des Gebiets Donezk.

3. Der Gene­ral­stab der Streit­kräf­te der Ukrai­ne, Donezk Regio­nal Sta­te Admi­nis­tra­ti­on, Maß­nah­men in Über­ein­stim­mung mit dem Gesetz der Ukrai­ne „Über die Rechts­ord­nung des Kriegs­rechts“ im Zusam­men­hang mit der Errich­tung von Mili­tär­ver­wal­tun­gen gemäß Arti­kel 1 und 2 zu ergrei­fen die­ses Dekret.

4. Die­se Ver­ord­nung tritt am Tag ihrer Ver­kün­dung in Kraft.

Prä­si­dent der Ukrai­ne V. ZELENSKY

30. März 2022



[1] „DEKRET DES PRÄSIDENTEN DER UKRAINE №188 / 2022 – Über die Bil­dung von Mili­tär­ver­wal­tun­gen von Ansied­lun­gen im Gebiet von Donezk“, 30.03.2022, https://www.president.gov.ua/documents/1882022–41917

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
6 Monate zuvor

[…] Ukrai­ne Dekret №188 / 2022: Ukrai­ni­sche Mili­tär­ver­wal­tun­gen im Gebiet … […]