Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­rungen für Jäger und Förster, Stand 14.09.2022

Auch wenn Mil­lio­nen­schäden sehr selten sind, so wurde den­noch bei­spiels­weise ein Schaden aus dem Hause Gothaer bekannt, bei dem ein Jäger auf­grund grober Fahr­läs­sig­keit einem gut­ver­die­nenden Unter­neh­mens­be­rater beide Knie zer­schoss, was eine Scha­den­höhe von etwa 3 Mil­lionen Euro zur Folge hatte. Mit einer gesetz­li­chen Minimalde­ckung läge hier keine hin­rei­chende Absi­che­rung vor. Da ähn­liche oder sogar noch höhere Schäden für die Zukunft nicht aus­zu­schließen sind und die Prä­mi­en­un­ter­schiede ver­gleichs­weise wenig ins Gewicht fallen, sollte auf eine Deckung unter 5 Mil­lionen Euro für Per­so­nen­schäden ver­zichtet werden. wei­ter­lesen…

Hausrat-Rating, Stand 13.09.2022

Das Rating bewertet Tarife nach ihrer Leis­tungs­stärke in drei Kate­go­rien. Diese umfassen wesent­liche Punkte, in denen sich die Ange­bote von­ein­ander unter­scheiden wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse: Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung der rhion​.digital (Stand 03.2022)

Ange­boten wird Ver­si­che­rungs­schutz von der rhion​.digital für ständig bewohnte Ein‑, Zwei- und Mehr­fa­mi­li­en­häuser (max. 25 Wohn­ein­heiten). wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse: Haus­rat­ver­si­che­rung der Grund­ei­gen­tümer (06.2019)

Seit Juni 2019 bietet die Grund­ei­gen­tümer-Ver­si­che­rung VVaG – Deutsch­land ihren Kunden im Direkt­ver­trieb die aktu­elle Haus­rat­ver­si­che­rung VHB 2019 Home­care in den Tarif­stufen Smart, Top und Max an. Im Mak­ler­ver­trieb heißt der Tarif VHB 2019 Pro­tect mit den Tarif­stufen Basis, Kom­pakt bzw. Pre­mium. wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse: Haus­rat­ver­si­che­rung von K&M (Stand 10.2018)

Im Juli 2013 führte der Han­no­ver­sche Asse­ku­ra­deur Kon­zept & Mar­ke­ting GmbH (K & M) unter dem Namen all­safe home eine Haus­rat­ver­si­che­rung an. Zum 25.01.2019 wurde das damals Bedin­gungs­werk durch den Tarif all­safe home – die Haus­rat­ver­si­che­rung ersetzt. Im Unter­schied zum Vor­gän­ger­tarif mit nur einer Tarif­linie und ursprüng­lich der Zurich Insurance plc. als Risi­ko­träger, werden seit 2019 die Tarif­stufen pure, fine, prime und per­fect mit der Allianz Ver­si­che­rung AG als Risi­ko­träger ange­boten. Intern benennt K & M die neue Tarif­ge­nera­tion auch als „all­safe home 2.0“. wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse: die Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung der Manu­faktur Augs­burg (Stand 05.2018)

Die Manu­faktur Augs­burg Augs­burg GmbH ist recht­lich als Ver­si­che­rungs­ver­treter tätig. An ihr hält die SIGNAL IDUNA AG 100 % der Stimm­rechte und des Kapi­tals. Gegründet wurde die Manu­faktur im Jahre 2013 von der SDV Ser­vice­partner der Ver­si­che­rungs­makler AG . Dabei ist die 2009 als „unab­hän­giges Toch­ter­un­ter­nehmen der SIGNAL IDUNA HOLDING“ gegrün­dete SDV AG mit­tels „einer Ser­vice- und Auf­trags­da­ten­ver­ein­ba­rung mit dem Mut­ter­kon­zern“ ver­bunden. Risi­ko­träger ist die ADLER Ver­si­che­rung AG als 100 %ige Tochter der SIGNAL IDUNA. wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse: Haus­rat­ver­si­che­rung der Adcuri und Bar­menia (06.2020)

Die aktu­elle Haus­rat­ver­si­che­rung der Adcuri GmbH wird seit Juni 2020 mit den Tarif­li­nien Basis-Schutz, Top-Schutz und Pre­mium-Schutz ange­boten. Risi­ko­träger ist die Bar­menia All­ge­meine Ver­si­che­rungs-AG. Die Bedin­gungen zur Haus­rat­ver­si­che­rung der Adcuri sind inhalt­lich iden­tisch mit denen der Bar­menia All­ge­meine Ver­si­che­rungs-AG. wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse: Haus­rat­ver­si­che­rung der Ammer­länder (02.2022)

• Im Zusam­men­hang mit der Mit­ver­si­che­rung von Wert­sa­chen gilt:
„Im Ver­si­che­rungs­fall ist bei Wert­sa­chen, ins­be­son­dere Schmuck­stü­cken und Uhren darauf zu achten, dass Ein­zel­stücke mit einem Wert von über 1.000,- EURO mit Nach­weisen in Bezug auf Her­steller, Fabrikat, Typen­be­zeich­nung, Ver­käufer, Anschaf­fungs­preis zu belegen sind. Angaben zu Spe­zi­fi­ka­tionen können unter anderem Fotos und Exper­tisen sein.“
Da sich die bedin­gungs­sei­tige GDV-Garantie nur auf die All­ge­meinen Bedin­gungen bezieht, ist hier keine Hei­lung mög­lich. wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse: die Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung der degenia (Stand 02.2021)

Die degenia Ver­si­che­rungs­dienst AG wurde 1998 ursprüng­lich als VKS Asse­ku­ranz GbR gegründet. Mitt­ler­weile gehört die degenia AG nach eigenen Angaben „zu den großen kon­zern­un­ab­hän­gigen Anbie­tern von Ver­si­che­rungs­lö­sungen in Sach, Haft­pflicht, Rechts­schutz, Unfall und Kraft­fahrt­ver­si­che­rungen.“ Seit Februar 2021 bietet die degenia die aktu­elle Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung T 21 als Ver­si­che­rungs­makler mit dem Risi­ko­träger Alte Leip­ziger Ver­si­che­rung AG an.  Der Vor­gän­ger­tarif wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse: die Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung der Axa für Ein- und Zwei­fa­mi­li­en­häuser (Stand 09.2014)

Jüngst erregte die Axa Ver­si­che­rung AG Auf­merk­sam­keit mit dem Kauf von Land im vir­tu­ellen Sandbox Uni­versum. Dort wolle man spe­zi­elle Gemein­schafts­räume anbieten. Auf „Tech News Inc.“ wird die Axa unter anderem damit zitiert, dass man die Zukunft von Morgen neu erdenken wolle („inno­vate the secu­rity of tomorrow“). Das heu­tige Kern­ge­schäft des Ver­si­che­rers ist jedoch Ver­si­che­rungs­schutz, so z. B. für reale Gebäude.
Eine Tarifana­lyse der aktu­ellen Wohngebäudeversicherung.
wei­ter­lesen…