Tarifana­lyse Die Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Haft­pflicht­kasse, Stand 01.2022

• Ver­si­che­rungs­schutz besteht für Haft­pflicht­an­sprüche Dritter aus dem Gebrauch eigener Segel­fahr­zeuge bis 25 m² Segel­fläche ohne Treib­sätze sowie für eigene Motor­boote, sofern für deren Führen jeweils keine behörd­liche Erlaubnis erfor­der­lich ist, bis zu einer Motor­stärke von 15 PS / 11,03 kW. Der Gebrauch fremder Motor­boote ist bei der Haft­pflicht­kasse mit­ver­si­chert, sofern dies nur gele­gent­lich geschieht und keine behörd­liche Erlaubnis vor­aus­setzt. In Deutsch­land wird eine solche Erlaubnis ab 15 PS für Motor­boote und ab 5 PS für Jetski vor­aus­ge­setzt. wei­ter­lesen…

Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­rungen für Jäger und Förster, Stand 14.09.2022

Auch wenn Mil­lio­nen­schäden sehr selten sind, so wurde den­noch bei­spiels­weise ein Schaden aus dem Hause Gothaer bekannt, bei dem ein Jäger auf­grund grober Fahr­läs­sig­keit einem gut­ver­die­nenden Unter­neh­mens­be­rater beide Knie zer­schoss, was eine Scha­den­höhe von etwa 3 Mil­lionen Euro zur Folge hatte. Mit einer gesetz­li­chen Minimalde­ckung läge hier keine hin­rei­chende Absi­che­rung vor. Da ähn­liche oder sogar noch höhere Schäden für die Zukunft nicht aus­zu­schließen sind und die Prä­mi­en­un­ter­schiede ver­gleichs­weise wenig ins Gewicht fallen, sollte auf eine Deckung unter 5 Mil­lionen Euro für Per­so­nen­schäden ver­zichtet werden. wei­ter­lesen…

Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­rungen für Jäger und Förster, Stand 24.05.2021

Aus der Jagd­aus­übung ergibt sich eine jähr­liche Zahl von etwa 8.000 Schäden mit einem jähr­li­chen Scha­den­auf­wand von rund 8 Mil­lionen Euro – Regu­lie­rungs­kosten einmal außen vor. Die durch­schnitt­liche Scha­den­höhe beträgt etwa 900 Euro. Dabei nehmen Haft­pflicht­schäden durch Jagd­hunde einen Anteil von etwa 75 % an der reinen Scha­den­stück­zahl und 60 % am Scha­den­auf­wand ein. Jähr­lich ereignen sich im Schnitt etwa 800 Jagd­un­fälle. wei­ter­lesen…

Kurz­check: Die Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung der NV-Ver­si­che­rungen
NV Pri­vat­Pre­mium 6.0 optional nachhaltig 

Seit dem 01.03.2021 bieten die NV-Ver­­­si­che­­rungen VVaG eine über­ar­bei­tete Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung mit den Tarif­va­ri­anten NV Pri­vat­Spar 6.0, NV Pri­vatmax. 6.0 bzw. NV Pri­vat­Pre­mium 6.0 an. Optional kann auch jeder dieser Tarife in der Vari­ante „bes­sergrün“ abge­schlossen werden. Bei Wahl der „bessergrün“-Tarife ver­spre­chen die NV-Ver­­­si­che­­rungen das Anpflanzen eines Baumes je Neu­ver­trag. Außerdem wird eine nach­hal­tige Anlage der wei­ter­lesen…

Kurz­check: Die Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Alte Leipziger

Seit dem Jah­res­an­fang 2021 bietet die Alte Leip­ziger eine über­ar­bei­tete Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung mit den Tarif­va­ri­anten com­pact, classic bzw. com­fort an. Der Tarif sieht eine pau­schale Deckungs­summe von 10 Mil­lionen Euro (com­pact), 20 Mil­lionen Euro (classic) bzw. 50 oder 100 Mil­lionen Euro (com­fort) für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden vor. Die maxi­male Ent­schä­di­gungs­leis­tung je geschä­digter Person beträgt 15 wei­ter­lesen…

Kurz­check: Grup­pen­ver­si­che­rungs­ver­trag Jagd­verein Hes­sen­jäger Kassel e. V.

Der Jagd­verein Hessenj?ger Kassel e.V. bietet seinen Mit­glie­dern an, dem mit der Gothaer als Risikotr?ger abge­schlos­senen Gruppen-Ver­­­si­che­­rungs­­­ver­­­trag zur Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­rung bei­zu­treten. Die ent­spre­chenden Antrags­un­ter­lagen finden sich auf der Web­site des Ver­eins[1]. Ansprech­partner f?r den Gothaer Grup­pen­ver­trag ist Herr Wolf­gang Deut­scher. Zur Aus­wahl stehen die Deckungs­summen 3, 6 und 15 Mio. Euro pau­schal f?r Personen‑, Sach- und Verm?genssch?den. wei­ter­lesen…

Kurz­check: Die Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Uelzener

Die Uelzener All­ge­meine Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft a. G. bietet ihre Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung in den Vari­anten Basis­tarif mit 5 Mio. Euro Deckungs­summe, Pre­mi­um­tarif mit 10 Mio. Euro Deckungs­summe sowie Premum Plus Tarif mit 15 Mio. Euro Deckungs­summe für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden an. Dabei ist die gewählte Deckungs­summe zwei­fach maxi­miert pro Jahr. Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den Stand 12.2020 (AHB), 10.2019 wei­ter­lesen…

Kurz­check: Die Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Haftpflichtkasse

Die Haft­pflicht­kasse VVaG bietet ihre Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung als ?Ein­fach Kom­plett? mit den Deckungs­summen 10, 20 bzw. 50 Mio. Euro Deckungs­summe an. Dabei besteht eine maxi­male Deckung von 10 Mio. Euro je gesch?digter Person. Der Ver­si­che­rungs­schutz besteht gene­rell ohne Maxi­mie­rung, aller­dings sind ein­zelnen Leis­tungen zweifach‑, die Mit­ver­si­che­rung des Umwelt­scha­den­ri­sikos ist ein­fach maxi­miert. Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den wei­ter­lesen…

Kurz­check: Hun­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung der AGILA

Seit Januar 2020 steht die aktu­elle Tarif­ge­nera­tion der AGILA zur Hun­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung zur Ver­fü­gung. Zur Aus­wahl stehen fol­gende Tarife: Hun­­­de­haf­t­pflicht-Schutz 24,  10 Mio. Euro Deckungs­summe pau­schal für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­fol­ge­schäden Haft­pflicht­schutz 16 Mio. Euro Deckungs­summe pau­schal für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­fol­ge­schäden Haft­pflicht­schutz Exklusiv, maximal jedoch 15 Mio. Euro je geschä­digter Person  20 Mio. Euro Deckungs­summe wei­ter­lesen…

Kurz­check: Hun­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Adcuri und Barmenia

Das letzte Update zur Hun­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Adcuri und Bar­menia erfolgte zum März 2020. Zur Aus­wahl stehen der Basis-Schutz mit der Deckungs­summe 5 Mil­lionen Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden, der Top-Schutz mit den Deckungs­summen 10 oder 50 Mil­lionen Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden, max. 15 Mio. Euro je geschä­digter Person sowie der Pre­­mium-Schutz mit den wei­ter­lesen…