Kurz­check: Die Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Uelzener

Die Uelzener All­ge­meine Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft a. G. bietet ihre Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung in den Vari­anten Basis­tarif mit 5 Mio. Euro Deckungs­summe, Pre­mi­um­tarif mit 10 Mio. Euro Deckungs­summe sowie Premum Plus Tarif mit 15 Mio. Euro Deckungs­summe für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden an. Dabei ist die gewählte Deckungs­summe zwei­fach maxi­miert pro Jahr.

Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den Stand 12.2020 (AHB), 10.2019 (Beson­dere Bedin­gungen zur Scha­den­aus­fall­ver­si­che­rung) bzw. 03.2014 (Beson­dere Bedingungen).

Unter­schied­liche Rabattmerkmale

Zur Wahl stehen Tarife 150 Euro Selbst­be­halt je Scha­den­fall sowie solche ohne Selbst­be­tei­li­gung. Wahl­weise kann eine Ver­trags­lauf­zeit von 1 oder 3 Jahren ver­ein­bart werden. Bei mehr­jäh­riger Ver­trags­lauf­zeit gewährt der Anbieter einen Lauf­zeit­nach­lass von 5 Pro­zent. Bestands­kunden mit einem unge­kün­digten Bestands­ver­trag erhalten 5 Pro­zent Treuen­ach­lass, bei Online­ab­schluss wird allen Kunden ein Rabatt von 5 Pro­zent gewährt.

Der Min­dest­bei­trag beträgt 20 Euro je ver­ein­barter Rate. Der Pre­mium Plus Tarif kostet für Neu­kunden ohne wei­tere Ver­träge, ohne Selbst­be­halt und bei einer Ver­trags­lauf­zeit von einem Jahr ins­ge­samt 202,03 Euro brutto p.a. inklu­sive Online-Rabatt.

© 2021 Cri­tical News — aus­drück­liche Mit­ver­si­che­rung von Flur­schäden analog GDV

Ergän­zende Klarstellungen

Viele Leis­tungen werden nicht bedin­gungs­seitig, son­dern statt­dessen auf der Web­site des Anbie­ters in Form einer Leis­tungs­über­sicht klar­ge­stellt. Pre­mium und Pre­mium-Plus-Tarif unter­scheiden sich von­ein­ander nur durch die abge­si­cherte Deckungssumme.

Neben der Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung bietet die Uelzener für Pfer­de­halter auch Pferde-Kran­ken­ver­si­che­rungen, Pferde-Ope­ra­ti­ons­kosten- sowie Pfer­de­halter-Rechts­schutz­ver­si­che­rungen und zusätz­lich auch eine Reiter-Unfall­ver­si­che­rung an. Soweit bekannt, stellt der Ver­si­cherer nur Mit­ar­beiter an, die selbst Tier­halter sind. Bei Ver­ein­ba­rung min­des­tens eines anderen Ver­trages (z.B. Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht- sowie Pferde-Ope­ra­ti­ons­kos­ten­ver­si­che­rung) oder bei Bean­tra­gung von Ver­si­che­rungs­schutz für min­des­tens zwei Pferde wird ein Bün­del­nach­lass von 5 Pro­zent gewährt.

Aus­ge­wählte Vor­teile des Pre­mium Plus Tarifs der Uelzener

  • Bei­trags­freie Mit­ver­si­che­rung von Fohlen bis zum voll­endeten 12. Lebensmonat
  • Mit­ver­si­che­rung von Schäden an gelie­henen oder gemie­teten Stal­lungen, Reit­hallen, Ofen­ställen, Pfer­de­boxen mit 150 Euro Selbstbehalt
  • Schäden an gelie­henen oder gemie­teten Pfer­de­trans­port­an­hän­gern mit 20 Pro­zent Selbst­be­halt, min­des­tens 150 Euro
  • Mit­ver­si­chert sind Ansprüche des Tier­hü­ters gegen­über dem Tierhalter
  • Mit­ver­si­chert sind Ansprüche der Reit­be­tei­li­gung als Tier­hüter, wobei diese einem Tier­hüter gleich­ge­stellt wird. Dies bedeutet, dass Ansprüche der Reit­be­tei­li­gung gegen­über dem Tier­halter mit­ver­si­chert sind. Positiv ist, dass bedin­gungs­seitig keine nament­liche Nen­nung der Reit­be­tei­ligten gefor­dert wird
  • Ein­schluss einer For­de­rungs­aus­fall­de­ckung (Scha­den­er­satz­ver­si­che­rung) auch bei vor­sätz­li­cher Schä­di­gung durch den Dritten in seiner Eigen­schaft als Tier­halter oder ‑hüter. Der Ver­si­che­rungs­schutz gilt für Per­sonen- und Sach­schäden, sofern die Min­dest­scha­den­höhe 2.500 Euro erreicht
  • Mit­ver­si­chert sind Ber­gungs- und Ret­tungs­kosten für das ver­si­cherte Tier
  • Ver­zicht eines Raten­zah­lungs­zu­schlags bei unter­jäh­riger Zahlweise

Aus­ge­wählte Nach­teile des Pre­mium Plus Tarifs der Uelzener

  • Keine bedin­gungs­sei­tige Garantie, dass der Ver­si­cherer nicht zum Nach­teil des Kunden von den unver­bind­li­chen Mus­ter­be­din­gungen des GDV abweicht (GDV-Garantie)
  • Keine bedin­gungs­sei­tige Garantie, dass der Ver­si­cherer nicht zum Nach­teil des Kunden von den unver­bind­li­chen Emp­feh­lungen des Arbeits­kreises Bera­tungs­pro­zesse abweicht (Arbeits­kreis-Garantie)
  • Keine Inno­va­ti­ons­klausel
  • Keine Besitz­stands­ga­rantie
  • Keine Best-Leis­tungs-Garantie (erwei­terte Vorsorge)
  • Keine Exze­denten- bzw. Konditions-Differenz-Deckung
  • Vor­sor­ge­de­ckung begrenzt auf 500.000 Euro für Personen‑, 100.000 Euro für Sach- sowie 100.000 Euro für Vermögensschäden
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Mietsach­schäden an Kut­schen und Schlitten sowie an mobilem Reit­zu­behör (z.B. Sät­teln, Reit­helmen. Trensen, Gerten)
  • Im Rahmen der For­de­rungs­aus­fall­de­ckung keine Mit­ver­si­che­rung von Ver­mö­gens­schäden. Unklar bleibt, ob auch unechte Ver­mö­gens­schäden als Per­sonen- bzw. Sach­fol­ge­schäden aus­ge­schlossen sind.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Opfer­hilfe als Ergän­zung zur Forderungsausfalldeckung
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Regress­an­sprü­chen von Sozi­al­ver­si­che­rungs­trä­gern, pri­vaten Kran­ken­ver­si­che­rern und privaten/öffentlichen Arbeit­ge­bern bzw. Dienst­herren bei Per­so­nen­schäden, aus­ge­nommen sol­chen von Reit­be­tei­ligten als Tierhüter
  • Keine Klar­stel­lung zur Mit­ver­si­che­rung von Umwelt­schäden (z.B. durch Kleingebinde)
  • Welt­weiter Ver­si­che­rungs­schutz für 12 Monate, aller­dings ohne Ent­schä­di­gung mit Straf­cha­rakter (puni­tive und exem­plary damages) sowie von Haft­pflicht­an­sprü­chen in den USA, US-Ter­ri­to­rien oder Kanada
  • Im Rahmen von ver­si­cherten Aus­lands­auf­ent­halten keine Mit­ver­si­che­rung von Straf­kau­ti­ons­dar­lehen
  • Keine Neu­wert­ent­schä­di­gung
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Haft­pflicht­an­sprü­chen gegen den Ver­si­che­rungs­nehmer aus dem Abhan­den­kommen von fremden gemie­teten, gelie­henen oder in Obhut genom­menen Sachen (z.B. gemie­teten Pferdetransportanhängern)
  • Keine ver­bes­serte Kfz-Klausel (z.B. Über­nahme von Kas­ko­schäden bzw. der Rabatt­hoch­stu­fung in der Kfz-Haft­pflicht- und Kaskoversicherung)
  • Keine aus­drück­liche Mit­ver­si­che­rung von Haft­pflicht­an­sprü­chen gegen den Ver­si­che­rungs­nehmer aus der Teil­nahme am Unter­richt eines Pferdevereins/ einer Reit­schule inklu­sive der per­sön­li­chen Haft­pflicht­an­sprüche der anderen Teilnehmer.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Haft­pflicht­an­sprü­chen gegen den Ver­si­che­rungs­nehmer in seiner Funk­tion als pri­vater Pfer­de­züchter. Wird dieses zusätz­liche Risiko im Rahmen der Ange­bots­er­stel­lung ange­geben, so heißt es: „Bei gewerb­li­chen als auch bei Hob­by­züch­tern ist der Ein­schluss der Tier­halter-Rechts­schutz­ver­si­che­rung nicht möglich.“
  • Kein aktiver Rechts­schutz
  • Kein Ver­zicht auf Anrech­nung einer Mit­haf­tung (z.B. bei Schäden Pferd gegen Pferd oder Pferd gegen Hund)
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Tier­arzt­kosten nach Ver­let­zung ver­si­cherter Pferde durch einen fremden Hund oder Täter, der nicht ohne erheb­li­chen Auf­wand zu ermit­teln ist
  • Keine Ver­se­hens­klausel für ver­se­hent­liche Obliegenheitsverletzungen
  • Keine Über­nahme der Kosten für Not­tö­tung und Tier­kör­per­be­sei­ti­gung ver­si­cherter Pferde
  • Keine Mit­ver­si­che­rung des Todes ver­si­cherter Tiere inner­halb Deutsch­lands durch Wolfs­riss oder eine wider­recht­lich han­delnde Person (sog. „Pfer­de­ripper“)
  • Keine Bei­trags­be­freiung bei Arbeits­lo­sig­keit
  • Keine Klar­stel­lung, inwie­fern Ver­si­che­rungs­schutz bei Nut­zung ver­si­cherter Tiere im Rahmen eines Reit­ver­eins besteht
  • Keine Klar­stel­lung, inwie­fern Ver­si­che­rungs­schutz besteht, wenn durch die Teil­nahme an Reit­tur­nieren oder Pfer­de­schauen Preis­gelder oder andere Ein­künfte erzielt werden, inwie­fern und ggf. ab wel­cher Höhe der Zuwen­dungen dies als aus­ge­schlos­sene gewerb­liche Tätig­keit ange­sehen wird
  • Viele Leis­tungen werden nur im Rahmen einer sepa­raten Leis­tungs­über­sicht zur Ver­fü­gung gestellt (z.B. Wander- und Distanz­ritte, Teil­nahme an Pfer­de­rennen, Pfer­de­schauen, Fremd- und Gastreiterrisiko)

Hin­weis: der Text wurde der Pres­se­stelle der Uelzener zur Qua­li­täts­si­che­rung zur Ver­fü­gung gestellt. Leider bestanden aktuell keine ent­spre­chenden Kapa­zi­täten. Sollten Ihnen etwas auf­fallen, das anzu­passen ist, bitte ich um Mitteilung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen