Die Gegen­stands­ver­si­che­rung der Neo­di­gi­tal (Stand 08.2022)

Wäh­rend die Prä­mie im Ange­bot der ERGO Ver­si­che­rung AG wäh­rend der Lauf­zeit mit sin­ken­dem Zeit­wert der ver­si­cher­ten Gegen­stän­de sinkt, sind die Tari­fe der Neo­di­gi­tal mit einer Level­prä­mie kal­ku­liert; die Ver­si­che­rungs­prä­mie bleibt also wäh­rend der gan­zen Ver­trags­lauf­zeit grund­sätz­lich unver­än­dert. wei­ter­le­sen…

Tarif­ana­ly­se Unfall­ver­si­che­rung aus dem Hau­se pro­kun­do (Stand 04.2023)

Die Mit­ver­si­che­rung gilt für alle Leis­tungs­ar­ten, inso­fern z.B. auch für ein Kran­ken­haus­ta­ge­geld. Als Nach­weis für den Impf­scha­den genügt pro­kun­do eine behörd­li­che Aner­ken­nung. Wei­te­re Nach­wei­se sind dann nicht erfor­der­lich. Auf den ers­ten Blick liest sich die­se Rege­lung als sehr kun­den­freund­lich, in der Pra­xis setzt die behörd­li­che Aner­ken­nung eines Impf­scha­dens jedoch einen Voll­be­weis nach § 287 ZPO vor­aus, was nur sehr sel­ten von Erfolg gekrönt ist. So schrieb etwa der Arzt Dr. Chris­ti­an Kret­schmer am 02.02.2023: wei­ter­le­sen…

Inter­view: Risi­ko & Vor­sor­ge im Gespräch mit Ste­phen Voss von der Neo­di­gi­tal Versicherung

Da kann ich ganz ehr­lich sagen, auch wenn es Vie­le erschre­cken mag an die­ser Stel­le; ich kann nur für unser Unter­neh­men spre­chen, was ich da sehe, und wir sehen, dass von den klei­nen Phis­hin­gat­ta­cken bis zu den grö­ße­ren Atta­cken es im Grun­de jeden Tag ist irgend­was. Es wird jeden Tag ver­sucht, und es Gott sein Dank, dadurch, dass wir uns stark ja auf­ge­stellt haben, sind wir sehr sicher unter­wegs. Das kann ich ja auch nur Jedem emp­feh­len, die­ses The­ma sehr ernst zu neh­men und ent­spre­chend auch die Res­sour­cen dazu zu schaf­fen. Das ist nichts, was man mal so eben nach außen gibt. Das neh­men wir ernst, also jeden Tag. wei­ter­le­sen…

Tarif­ana­ly­se: Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­run­gen mit dem Risi­ko­trä­ger Dia­log (Stand 11.2018)

Im Rah­men der Mit­ver­si­che­rung der gesetz­li­chen Haft­pflicht des Ver­si­che­rungs­neh­mers aus dem erlaub­ten Besitz und aus dem Gebrauch von Hieb‑, Stoß- und Schuss­waf­fen (auch Pfeil und Bogen) sowie Muni­ti­on, Geschos­sen und waf­fen­recht­lich erlaub­tem Zube­hör, auch außer­halb der Jagd besteht kein Ver­si­che­rungs­schutz zu straf­ba­ren Hand­lun­gen. Ent­spre­chend besteht Ver­si­che­rungs­schutz bei gro­ber Fahr­läs­sig­keit, nicht jedoch bei Vor­satz. Ein Aus­schluss von Straf­ta­ten durch Drit­te im Zusam­men­hang mit dem beschrie­be­nen Besitz sol­cher Waf­fen, Muni­ti­on oder Geschos­se ist nicht vor­ge­se­hen. Dies ist vor dem Hin­ter­grund des Win­nen­den-Anschlags vom 11.03.2009 ein wich­ti­ger Mehr­wert gegen­über Wett­be­werbs­ta­ri­fen mit einem ent­spre­chen­den Aus­schluss. Bei dem beschrie­be­nen Atten­tat hat­te der Vater des Atten­tä­ters die­sem grob fahr­läs­si­gen Zugang zu sei­ner Schuss­waf­fe ermög­licht. Die Unfall­kas­se Baden-Würt­tem­berg mach­te damals die Kos­ten für die Heil­be­hand­lung von Schü­lern, Eltern und Leh­rern gel­tend. Die Ver­si­che­rung habe damals ins­ge­samt einen Scha­den­er­satz in Höhe von 717.000 Euro gel­tend gemacht . Wird eine Waf­fe wie beim dama­li­gen Ereig­nis von einem Drit­ten zu einem Anschlag ein­ge­setzt, so ist bes­ten­falls mit­tel­bar ein jagd­li­cher Zusam­men­hang her­leit­bar, in dem man näm­lich unter­stellt, dass die Waf­fe nur zum Zwe­cke der Jagd­aus­übung über­haupt im Haus­halt des Ver­si­che­rungs­neh­mers ver­wahrt wur­de. Argu­men­tiert man, dass es hier um die gesetz­li­che Haft­pflicht des Ver­si­che­rungs­neh­mers im Gegen­satz zur gesetz­li­chen Haft­pflicht der Drit­ten gehe, so trifft den Ver­si­che­rungs­neh­mer sicher nur dann eine Haf­tung, wenn er sei­nen Sorg­falts­pflich­ten nicht genü­ge getan hat. Genau dies wur­de im Fall Win­nen­den bejaht. wei­ter­le­sen…

Tarif­ana­ly­se: Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung der rhion​.digi​tal (Stand 03.2022)

Ange­bo­ten wird Ver­si­che­rungs­schutz von der rhion​.digi​tal für stän­dig bewohn­te Ein‑, Zwei- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser (max. 25 Wohn­ein­hei­ten). wei­ter­le­sen…

Tarif­ana­ly­se: die Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung der Manu­fak­tur Augs­burg (Stand 05.2018)

Die Manu­fak­tur Augs­burg Augs­burg GmbH ist recht­lich als Ver­si­che­rungs­ver­tre­ter tätig. An ihr hält die SIGNAL IDUNA AG 100 % der Stimm­rech­te und des Kapi­tals. Gegrün­det wur­de die Manu­fak­tur im Jah­re 2013 von der SDV Ser­vice­part­ner der Ver­si­che­rungs­mak­ler AG . Dabei ist die 2009 als „unab­hän­gi­ges Toch­ter­un­ter­neh­men der SIGNAL IDUNA HOLDING“ gegrün­de­te SDV AG mit­tels „einer Ser­vice- und Auf­trags­da­ten­ver­ein­ba­rung mit dem Mut­ter­kon­zern“ ver­bun­den. Risi­ko­trä­ger ist die ADLER Ver­si­che­rung AG als 100 %ige Toch­ter der SIGNAL IDUNA. wei­ter­le­sen…

Hür­den bei der Ver­si­che­rung von Nicht-EU-Aus­län­dern in der Krankenversicherung?

Wenn Aus­län­der visum­pflich­tig nach Deutsch­land ein­rei­sen, benö­ti­gen sie regel­mä­ßig eine spe­zi­el­le Inco­ming-Ver­si­che­rung. Blei­ben die Betrof­fe­nen anschlie­ßend in Deutsch­land, fal­len sie unter die Ver­si­che­rungs­pflicht. Zwangs­wei­se müs­sen sie sich dann gesetz­lich oder pri­vat krankenversichern.
Sofern kei­ne sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­ge Beschäf­ti­gung besteht und sie kei­ne Ehe mit einer gesetz­lich kran­ken­ver­si­cher­ten Per­son ein­ge­hen / ein­ge­gan­gen sind, ste­hen gera­de Per­so­nen aus dem Nicht-EU-Aus­land oft vor schein­bar unüber­wind­li­chen Pro­ble­men. wei­ter­le­sen…

¿Difi­cul­ta­des à la hora de ase­gurar a ciu­da­d­a­nos extran­je­ros no pro­ce­den­tes de la UE en el segu­ro sanitario?

Para los agen­tes, en algu­nas cir­cuns­tanci­as es importan­te cono­cer los casos excep­cio­na­les del régimen de la segu­ri­dad social por­que no siemp­re es sen­cil­lo deci­dir si un cli­ente en par­ti­cu­lar debe o pue­de ase­gur­ar­se de for­ma priva­da. En algu­nos casos, es más adecua­do para todas las par­tes impli­ca­das bus­car una vía en el régimen de segu­ro méd­ico púb­li­co. wei­ter­le­sen…

Tarif­ana­ly­se: Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung Pri­vat­Po­li­ce (Wohn­flä­chen­mo­dell) der R+V (01.2021)

In der Pra­xis ver­fügt eine Mehr­heit gera­de älte­rer Gebäu­de­ei­gen­tü­mer – zumin­dest in Nord­deutsch­land – erfah­rungs­ge­mäß über kei­ne sol­chen Siche­run­gen bzw. kann die Fra­ge nach deren Vor­han­den­sein in der Pra­xis oft nicht beant­wor­ten. Hin­zu kommt, dass die­se Gene­ral­klau­sel, wonach der Ver­si­che­rungs­neh­mer gesetz­li­che und behörd­li­che Sicher­heits­vor­schrif­ten ein­zu­hal­ten habe, durch das OLG Schles­wig mit Urteil vom 18.05.2017 (Az. 16 U 14/17) als unwirk­sam ver­wor­fen wur­de. Im kon­kre­ten Fall hat­te der beklag­te Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rer nach einem Lei­tungs­was­ser­scha­den ein­ge­wandt, dass der Ver­si­che­rungs­neh­mer angeb­lich gegen die DIN-Norm EN 806 – 5 ver­sto­ßen habe, so dass er mit die­ser Begrün­dung sei­ne Leis­tung um 30 Pro­zent gekürzt hat­te. Laut OLG sei die benann­te Klau­sel intrans­pa­rent und daher rechts­wid­rig. Betrof­fen von so einer Klau­sel wären auch Ver­stö­ße gegen einen vor­ge­schrie­be­nen E‑Check oder behörd­li­che Vor­schrif­ten zu Rück­stau­klap­pen. wei­ter­le­sen…

Über­schwem­mun­gen mitversichert?

Ver­si­che­rungs­schutz gegen Über­schwem­mungs­schä­den wird meist im Rah­men der soge­nann­ten erwei­ter­ten Ele­men­tar­scha­den- oder Natur­ge­fah­ren­ver­si­che­rung gebo­ten. Die­se kann optio­nal zu einer Haus­rat- und / oder Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung für Pri­vat­per­so­nen bzw. zu einer Gebäu­de- oder Inhalts­ver­si­che­rung bei Gewer­be­trei­ben­den abge­schlos­sen wer­den. wei­ter­le­sen…

Kurz­check: Hun­de­ope­ra­ti­ons­kos­ten­ver­si­che­rung der R+V

Zum April 2017 hat die R+V All­ge­mei­ne Ver­si­che­rung AG mit dem Risi­ko­trä­ger VTV Ver­ei­nig­te Tier­ver­si­che­rung Gesell­schaft a.G.  ihre aktu­el­le Tier­ope­ra­ti­ons­kos­ten­ver­si­che­rung für Hun­de auf den Markt gebracht. Neben der digi­ta­len Antrags­stre­cke gehört hier­zu aktu­ell auch ein pdf-Antrag mit dem aktu­el­len Stand Febru­ar 2021 Die Ope­ra­ti­ons­kos­ten­ver­si­che­rung für Hun­de (AVB OPKKT 2017) steht zur Ver­fü­gung in den Tarif­va­ri­an­ten wei­ter­le­sen…

Inter­view: Dani­el Fed­der­mann aus dem Hau­se NV-Ver­si­che­run­gen im Gespräch mit „Risi­ko & Vorsorge“

Zur Mit­ver­si­che­rung von Impf­schä­den durch Imp­fun­gen gegen Covid-19 im Rah­men der Unfall­ver­si­che­rung Risi­ko & Vor­sor­ge: Im Rah­men Ihrer Unfall­pro­dukt­li­ni­en Unfall „NV Unfall­max. 4.0“ und „NV Unfall­max. 4.0 bes­ser­grün“ sind gemäß Infor­ma­ti­on an Ihre Mak­ler vom 09.04.2021 nun­mehr Impf­schä­den gegen SarsCoV‑2 bedin­gungs­ge­mäß ein­ge­schlos­sen. Die expe­ri­men­tel­len Gen­the­ra­pien von BioNTech bzw. Moder­na wur­den in Deutsch­land bis­lang NICHT zuge­las­sen, son­dern wei­ter­le­sen…

Tarif­ana­ly­se: Die Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung der NV-Ver­si­che­run­gen (03.2021) NV Pri­vat­Pre­mi­um 6.0 optio­nal nachhaltig

Bei Wahl der „bessergrün“-Tarife ver­spre­chen die NV-Ver­si­che­run­gen das Anpflan­zen eines Bau­mes je Neu­ver­trag. Außer­dem wird eine nach­hal­ti­ge Anla­ge der Ver­si­che­rungs­prä­mi­en zuge­si­chert. wei­ter­le­sen…

Die Betriebs­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Rhion Ver­si­che­rung AG

Zum 01.07.2019 hat die Rhion ihre immer noch aktu­el­le und ver­kaufs­of­fe­ne Betriebs­haft­pflicht­ver­si­che­rung neu auf­ge­stellt. Zur Wahl ste­hen Deckungs­sum­men je nach Bran­che zwi­schen 2 Mil­lio­nen Euro für Per­­so­­nen- sowie 1 Mil­lio­nen Euro für Sach­schä­den und 10 Mio. Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schä­den. So kön­nen etwa Maler, Tro­cken­bau­er oder der Ein­zel­han­del Deckungs­sum­men bis 10 Mio. Euro pau­schal für wei­ter­le­sen…

Kurz­check: Haus­rat­ver­si­che­rung der rhion​.digi​tal (Stand 01.2021)

Die rhion​.digi​tal hat zum Jah­res­wech­sel ihre bis­he­ri­ge Haus­rat­ver­si­che­rung über­ar­bei­tet. Zur Aus­wahl ste­hen die Tari­fe Stan­dard, Plus und Pre­mi­um. Kal­ku­la­ti­ons­grund­la­ge ist jeweils das Wohn­flä­chen­mo­dell. Ein Unter­ver­si­che­rungs­ver­zicht besteht, sofern die im Antrag benann­te Wohn­flä­che maxi­mal um 15 Pro­zent von der tat­säch­li­chen Wohn­flä­che abweicht. Ver­ein­bart gilt eine pau­scha­le Höchstent­schä­di­gung von 500.000 Euro. wei­ter­le­sen…

Nach BREXIT: Rechts­schutz und Aus­lands­schutz für Auto­fah­rer wichtig

Dann brau­chen die Auto­fah­rer in vie­len Fäl­len einen bri­ti­schen Anwalt, der sie unter­stützt. Doch das kann zeit­rau­bend und teu­er wer­den, vor allem wenn eine Kla­ge not­wen­dig ist. Eine Ver­kehrs­rechts­schutz­ver­si­che­rung ist bei Rei­sen nach Groß­bri­tan­ni­en daher auf jeden Fall sinn­voll wei­ter­le­sen…

Tarif­ana­ly­se: Kfz-Ver­si­che­rung und Wech­sel­ser­vice von ONE – Leis­tungs­ver­spre­chen mit Beitragsgarantie

Zur Rück­stu­fung von Ver­si­che­rungs­ver­trä­gen heißt es kon­kret: „Soweit mit Ihnen geson­dert ver­ein­bart, regu­lie­ren wir im Scha­den­fall auf Grund­la­ge der zuletzt ver­ein­bar­ten Ver­si­che­rungs­be­din­gun­gen des von Ihnen für das ver­si­cher­te Kraft­fahr­zeug abge­schlos­se­nen unmit­tel­ba­ren Vor­ver­tra­ges bei einem ande­ren Ver­si­che­rer, höchs­tens aber in dem im Ver­si­che­rungs­schein ange­ge­be­nen Umfang, wenn Sie nach­wei­sen, dass sie durch die­se Ver­si­che­rungs­be­din­gun­gen in Bezug auf den Ver­si­che­rungs­um­fang im kon­kre­ten Scha­den­fall bes­ser gestellt gewe­sen wären.“ Vor­teil­haf­te­re Rück­stu­fungs­ta­bel­len stel­len einen Kun­den im Scha­den­fall unstrit­tig bes­ser.  Hier­zu müs­sen Mak­ler und Kun­de aller­dings die ent­spre­chen­den Pas­sa­gen des Alt­ver­tra­ges vor­hal­ten, um dies im Fal­le der Rück­stu­fung vor­le­gen zu kön­nen. wei­ter­le­sen…