Kurz­check: Kfz-Ver­si­che­rung und Wech­sel­ser­vice von ONE – Leis­tungs­ver­spre­chen mit Beitragsgarantie

Der Asse­ku­ra­deur Con­ceptIF aus Ham­burg wirbt in diesem Jahr mit einem ver­ein­fachten Wech­sel­ser­vice zum Switch-Tarif des Kfz-Ver­si­che­rers ONE. Dieser hat seinen Sitz in Vaduz im Fürs­tentum Liech­ten­stein. Regu­lie­rungs­be­auf­tragter für Deutsch­land ist die Wefox Group Ser­vices (GER) GmbH mit Sitz in Berlin. Rück­ver­si­chert ist die Aktion durch die Munich Re, die auch für die Pro­dukt­ent­wick­lung und Daten­ana­lytik als dau­er­hafter Partner benannt wird.

Am 28.10.2020 wies Con­ceptIF seine ange­bun­denen Makler wie folgt auf die Beson­der­heiten der Wech­sel­ak­tion hin:

„Für Ihre Kunden bietet diese Umstel­lung eine ganze Reihe von Vor­teilen und das zu einem 5% nied­ri­geren Bei­trag als in ihren lau­fenden Alt­ver­trägen. […] Die Aktion ver­läuft für Sie ohne jeg­liche Arbeit, da der bestehende Ver­trag ohne wei­tere Risi­ko­prü­fung voll­ständig über­nommen und der Ver­si­che­rungs­schutz für Ihre Kunden auf aktu­ellste Leis­tungen gebracht wird. Zudem bekommen Sie und Ihre Kunden die Zusage, dass alle Deckungs­um­fänge ihres Alt­ver­trages auch wei­terhin Bestand haben – Besitz­stands­klausel gilt ver­ein­bart. Ihr Kunde ist also immer min­des­tens gleich gut ver­si­chert, wie in seinem Alt­ver­trag und das zu 5% güns­ti­gerem Bei­trag. Dar­über hinaus ent­fallen für die Zukunft alle sog. wei­chen Kri­te­rien wie umschrie­bener Fah­rer­kreis, Kilo­me­ter­be­gren­zung und Werk­statt­bin­dung. Außerdem sind ein Schutz­brief und die GAP Deckung auto­ma­tisch inklu­sive. […] Sie haben Ihren Kfz-Bestand über uns bei ver­schie­denen Ver­si­che­rern ein­ge­deckt und so können wir dem­entspre­chend gegen­über den Ver­si­che­rern agieren, sofern Sie uns bis zum 05.11.2020 keine anders­lau­tende Wil­lens­er­klä­rung zukommen lassen. […]“

Bewor­bene Vor­teile sind unter anderem eine Besitz­stands­ga­rantie, ein Bei­trags­nach­lass von 5% zu einem bestehenden Ver­trag sowie eine drei­jäh­rige Beitragsgarantie.

Mak­lern wird eine lis­ten­mä­ßige Mel­dung für Ver­träge ange­boten, die sich bereits im Bestand von Con­ceptIF befinden und ent­spre­chend von der Aktion pro­fi­tieren dürfen. Pau­schal mit­ver­si­chert sind, über den gewählten Haft­pflicht- und ggf. Kas­ko­schutz der ONE hinaus, ein Schutz­brief sowie eine GAP-Deckung für Lea­sing- und kre­dit­fi­nan­zierte Fahrzeuge.

Ange­boten wird der Wechsel zu ONE für Pkw mit der WKZ 112. Ein­zel­fahr­zeuge können ohne zah­len­mä­ßige Begren­zung über­tragen werden. Nicht über­tragbar sind Old­timer sowie Sai­son­kenn­zei­chen. Ver­si­cherbar sind aller­dings nicht nur pri­vate, son­dern auch gewerb­lich genutzte Kfz und auch solche, die auf den Namen einer juris­ti­schen Person und nicht auf den Namen des Ver­si­che­rungs­neh­mers als natür­li­cher Person ange­meldet wurden. Juris­ti­sche Per­sonen können jeweils bis zu 5 Fahr­zeuge mit der WK 112 versichern.

Wer außer­halb dieser Aktion mit ONE erst­malig eine Kfz-Ver­si­che­rung abschließt, kann zwi­schen den Tarifen Com­pact und Com­fort wählen, wäh­rend Kunden im Rahmen des Switch-Tarifes auto­ma­tisch von allen Leis­tungen des Com­fort-Tarifes sowie der wei­ter­ge­henden Leis­tungen des Vor­ver­si­che­rers profitieren.

Im Tarif Com­fort gilt eine bran­chen­üb­liche Höchst­ent­schä­di­gung von 100 Mil­lionen Euro pau­schal für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden, höchs­tens jedoch 15 Mio. Euro je geschä­digter Person.

ONE sehe laut Con­ceptIF einen Schwer­punkt seines Geschäftes im Umde­ckungs­ge­schäft: „Daraus, dass man den Kfz-Switch bereits im zweiten Jahr in Folge nahezu unver­än­dert durch­führt, lässt sich der Erfolg ablesen. Kal­ku­la­to­risch kommt ONE hierbei zugute, dass man mit extrem schlanken Pro­zessen nied­ri­gere Kos­ten­sätze hat, als es bei den meisten Vor­ver­si­che­rern der Fall. Hieraus ergibt sich ein zusätz­li­cher Sicher­heits-Puffer in der Kal­ku­la­tion.“ Aktuell befänden sich laut Con­ceptIF etwa 500.000 Ver­träge von ca. 260.000 Kunden im Bestand von ONE. Sofern der Ver­si­cherer in wirt­schaft­liche Schief­lage geraten sollte, gilt laut Vertragsinformation:

„Die Ansprüche aus dem Ver­si­che­rungs­ver­trag sind wie bei eigent­lich allen deut­schen Risi­ko­trä­gern im Falle einer Insol­venz des Ver­si­che­rers nicht durch einen Garan­tie­fonds oder ein anderes Ent­schä­di­gungs­system abge­si­chert. Wir sind weder in Liech­ten­stein noch in Deutsch­land ver­pflichtet und auch nicht berech­tigt, an einem Garan­tie­fonds oder einer anderen Ent­schä­di­gungs­re­ge­lung teil­zu­nehmen.“ ONE bestä­tigt, dass natür­lich die Ver­si­che­rungs­leis­tungen im Rahmen von Rück­ver­si­che­rungs­ver­trägen bei der Munich RE abge­si­chert seien, so dass, wie bei den meisten anderen Erst­ver­si­che­rern, hier eine übliche Rück­ver­si­che­rung von expo­nen­ti­ellen Risiken und antei­ligen Scha­den­auf­wen­dungen eintrete.

Die Kom­mu­ni­ka­tion von Con­ceptIF zur Besitz­stands­ga­rantie von ONE war anfäng­lich miss­ver­ständ­lich, da sich in den all­ge­meinen Ver­si­che­rungs­be­din­gungen teil­weise wider­sprüch­liche Rege­lungen zu den vor­lie­genden Bedin­gungen fanden. Dies ist inzwi­schen auf­ge­löst, da die ver­ein­barten Son­der­be­din­gungen, hier sehr weit­rei­chende Rege­lungen vor­sehen. Der Tarif Com­fort ist auf­grund der feh­lenden Inno­va­ti­ons­klausel und auch anderer feh­lender Leis­tungen vor­rangig im Rahmen der Switch-Aktion inter­es­sant, nicht jedoch für Kunden, die erst­malig eine mög­lichst leis­tungs­starke Kfz-Ver­si­che­rung abschließen möchten. Die lang­fris­tige Zufrie­den­heit von ver­mit­telnden Mak­lern und deren Kunden mit dem Switch-Tarif und dem Ver­si­cherer ONE wird sicher maß­geb­lich durch die zukünf­tige Scha­den­re­gu­lie­rungs­praxis und eine kun­den­ori­en­tierte Aus­le­gung der Besitz­stands­ga­rantie im Sinne von § 1a VVG bestimmt werden. Hier werde Con­ceptIF aber gemäß eigener Aus­sage unter­stüt­zend zur Seite stehen.

Aus­ge­wählte Vor­teile der Tarife Com­fort bzw. Switch für Kunden und Vermittler

  • Bestehende Prämie des Vor­ver­si­che­rers (auch wenn bereits im Bestand von Con­ceptIF) wird um 5% gesenkt
  • Zeit­lich unbe­fris­tete Besitz­stands­ga­rantie für alle Leis­tungen des Vor­ver­si­che­rers. „Dabei gelten keine Ein­schrän­kungen hin­sicht­lich des Vor­ver­trages, der Vor­schäden und des Alters des VN.“ Ein­ge­schlossen sind dar­über u.a. auch Brems- und Bruch­schäden (z.B. durch sich lösende Schnee­kette Schaden am Kot­flügel oder Achs­bruch beim Fahren durch ein tiefes Schlag­loch). Ursprüng­lich ver­laut­barte über Con­ceptIF eine Befris­tung der Besitz­stands­ga­rantie auf 3 Jahre

Im Rahmen der Besitz­stands­ga­rantie werden im Switch-Tarif auch Zusatz­ver­si­che­rungen über­nommen, so z.B. erwei­terte Leis­tungen eines bisher ver­ein­barten Schutz­briefes, Fah­rer­schutz, eine Insassenunfall‑, Autoinhalts‑, Ver­kehrs­rechts­schutz- oder Unfall­kran­ken­haus­ta­ge­geld­ver­si­che­rung. Nicht über­nommen werden Leis­tungen einer Ver­kehrs­rechts­schutz­ver­si­che­rung oder sons­tiger Ver­si­che­rungs­er­wei­te­rungen, die beim Vor­ver­si­cherer auf dem­selben Antrag ver­ein­bart wurden, aber recht­lich eigen­stän­dige Ver­träge sind, die auch ohne Fort­be­stehen der Kfz-Haft­pflicht­ver­si­che­rung fort­ge­führt werden können.

  • Pau­schaler Ein­schluss eines Schutz­briefes auch dann, wenn bis­lang kein sol­cher ver­ein­bart war
  • Pau­schaler Ein­schluss einer GAP-Deckung für durch Lea­sing oder Kredit finan­zierte Fahrzeuge
  • Weg­fall aller bisher ver­ein­barten wei­chen Tarif­merk­male (z.B. Nut­zer­kreis, Alter Ver­si­che­rungs­nehmer oder Fahrer, regel­mä­ßiger nächt­li­cher Abstell­platz, jähr­liche Kilometerleistung)
  • Ver­trags­über­nahme auch für scha­den­be­las­tete Vor­ver­träge. Aus­drück­lich wird in einem Flyer für die End­kunden darauf hin­ge­wiesen, dass keine Abfrage von Vor­schäden erfolge.
  • Über­nahme etwaiger Son­der­ein­stu­fungen (z.B. durch Rabatt­schutz geschützte Scha­den­frei­heits­klassen). Con­ceptIF wirbt: „Einige Ver­si­cherer bieten „exklu­sive“ Son­der­ein­stu­fungen (z.B. Dienst­wa­gen­an­er­ken­nung) und binden ihre Kunden damit lang­fristig, weil diese Ein­stu­fungen bei einem Ver­si­cher­erwechsel in der Regel ver­loren gehen. Diesen Kreis­lauf können Sie mit Switch 2021 durchbrechen!“
  • Gene­reller Ver­zicht auf eine Werk­statt­bin­dung im Rahmen des Switch-Tarifes
  • Mit­ver­si­che­rung von werk­seitig ein­ge­bauter Son­der­aus­stat­tung ohne Begren­zung im Rahmen der Switch-Aktion, für Neu­ge­schäft ohne Vor­ver­si­che­rung maximal 5.000 Euro
  • Aus­drück­liche Kos­ten­über­nahme für den Ersatz von Auto­bahn-Vignetten und Umwelt­pla­ketten infolge Glasbruchs
  • Bei Ein­schluss des Fah­rer­schutzes Leis­tungen daraus ohne, dass ein sta­tio­närer Kran­ken­haus­auf­ent­halt vor­aus­ge­setzt wird
  • Mit­ver­si­chert sind Kurz­schluss-Fol­ge­schäden (ohne ent­spre­chende Klar­stel­lung) auch an angren­zenden Aggre­gaten (z.B. Licht­ma­schine, Bat­terie, Anlasser) bis 3.000 Euro. Die Höhe geht aller­dings allein aus der von Con­ceptIF her­aus­ge­ge­benen Leis­tungs­über­sicht hervor, wäh­rend die Bedin­gungen auf den bei Antrag­stel­lung noch nicht vor­lie­genden Ver­si­che­rungs­schein ver­weisen. Gege­be­nen­falls erhöhte Leis­tungen durch Ver­weis auf einen etwaigen Vor­ver­si­cherer im Rahmen der Besitzstandsgarantie
  • Scha­den­be­dingter Treib­stoff­er­satz in Teil- und Voll­kasko mitversichert
  • Ver­zicht auf Abzug „neu für alt“
  • Bei Ein­schluss einer Kas­ko­de­ckung Kauf­preis- und Neu­preis­ent­schä­di­gung bis 24 Monate ab Kauf bzw. Erst­zu­las­sung, nicht jedoch Ein­schluss einer Kaufwertentschädigung
  • Ver­si­che­rungs­schutz bei der Benut­zung von Schiffen/Fähren (Havarie-Grosse-Risiko)
  • Con­ceptIF zahlt auch dann die volle Cour­tage, wenn Ver­träge eines Wett­be­wer­bers umge­deckt werden, der prä­mi­en­günstig kal­ku­liert wurde und keine Cour­ta­ge­zah­lung vorsah
  • Die Haupt­fäl­lig­keit kann abwei­chend zum 01.01. bestimmt werden

Aus­ge­wählte Nach­teile der Tarife Com­fort bzw. Switch für Kunde und Vermittler

  • Zur Rück­stu­fung von Ver­si­che­rungs­ver­trägen heißt es kon­kret: „Soweit mit Ihnen geson­dert ver­ein­bart, regu­lieren wir im Scha­den­fall auf Grund­lage der zuletzt ver­ein­barten Ver­si­che­rungs­be­din­gungen des von Ihnen für das ver­si­cherte Kraft­fahr­zeug abge­schlos­senen unmit­tel­baren Vor­ver­trages bei einem anderen Ver­si­cherer, höchs­tens aber in dem im Ver­si­che­rungs­schein ange­ge­benen Umfang, wenn Sie nach­weisen, dass sie durch diese Ver­si­che­rungs­be­din­gungen in Bezug auf den Ver­si­che­rungs­um­fang im kon­kreten Scha­den­fall besser gestellt gewesen wären.“ Vor­teil­haf­tere Rück­stu­fungs­ta­bellen stellen einen Kunden im Scha­den­fall unstrittig besser.  Hierzu müssen Makler und Kunde aller­dings die ent­spre­chenden Pas­sagen des Alt­ver­trages vor­halten, um dies im Falle der Rück­stu­fung vor­legen zu können.
  • Ein Treu­er­abatt wie ihn bei­spiels­weise die Janitos nach min­des­tens drei­jäh­riger scha­den­freier Ver­trags­lauf­zeit gewährt, werde eben­falls nur über­nommen, wenn sei­tens des Mak­lers oder Kunden ent­spre­chende Nach­weise in den Bedin­gungen vor­ge­legt werden.
  • Stück­kos­ten­ta­rife werden zum aktu­ellen Bei­trag über­nommen, können aber auf­grund der aktu­ellen Beprei­sung mit dem 5%igen Nach­lass nicht wei­terhin als Stück­kos­ten­ta­rife dar­ge­stellt werden
  • Keine Begren­zung des Ver­si­che­rers zur übli­chen Mög­lich­keit einer Ablauf- oder Scha­den­kün­di­gung. Dies begründet man bei Con­ceptIF damit, dass ONE sich sonst ein zusätz­li­ches betriebs­wirt­schaft­li­ches Risiko über­nehmen und damit das Ver­si­cher­ten­kol­lektiv über­ge­bühr­lich belasten würde
  • Bei­trags­zah­lungen können mit­tels SEPA-Last­schrift oder Kre­dit­karte erfolgen, nicht jedoch durch Über­wei­sung. Dies gilt auch dann, wenn beim Vor­ver­si­cherer Rech­nungs­zah­lung ver­ein­bart war
  • Feh­lende bedin­gungs­sei­tige Garantie, dass bei Neu­ab­schluss eines Ver­trages bei der ONE nicht zum Nach­teil des Ver­si­che­rungs­neh­mers von den unver­bind­li­chen Mus­ter­be­din­gungen des GDV abge­wi­chen wird (GDV-Garantie). Sofern ein etwaiger Vor­ver­trag diese Leis­tung beinhaltet, kann hierauf ver­wiesen werden; dies gilt aber nicht für zukünf­tige Ver­bes­se­rungen der GDV-Garantie. 
  • Feh­lende Garantie, dass bei Neu­ab­schluss eines Ver­trages bei der ONE nicht zum Nach­teil des Ver­si­che­rungs­neh­mers von den unver­bind­li­chen Emp­feh­lungen des Arbeits­kreises Bera­tungs­pro­zesse abge­wi­chen wird (Arbeits­kreis-Garantie). Sofern ein etwaiger Vor­ver­trag diese Leis­tung beinhaltet, kann hierauf ver­wiesen werden; dies gilt aber nicht für zukünf­tige Ver­bes­se­rungen der Arbeitskreis-Garantie. 
  • Feh­lende Leis­tungs-Update-Garantie (Inno­va­ti­ons­klausel). Da es sich um zukünf­tige Leis­tungen han­delt, ist davon aus­zu­gehen, dass diese nicht über die Besitz­stands­ga­rantie abge­bildet werden.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung unbe­nannter Gefahren (z.B. plötz­li­ches Auf­schlagen der Motor­haube wäh­rend einer Fahrt), sofern diese nicht im Rahmen der Switch-Aktion als Teil der Besitz­stands­ga­rantie zu über­nehmen sind.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Betriebs­schäden (z.B. im Rahmen der Kasko-Extra-Deckung der Kravag), sofern diese nicht im Rahmen der Switch-Aktion als Teil der Besitz­stands­ga­rantie zu über­nehmen sind.
  • Bei einem durch Rabatt­schutz geschützten Schäden keine Wei­ter­stu­fung der Scha­den­frei­heits­klasse im Jahr nach einem Schaden. Abwei­chend gilt die ver­bes­serte Wei­ter­stu­fung ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür einen im Rahmen der Besitz­stands­ga­rantie auf den Vor­ver­si­cherer ver­weisen kann.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Schäden durch Nut­zung einer auto­ma­ti­schen Por­tal­wasch­an­lage / Auto­wasch­straße im Rahmen der Teil­kas­ko­ver­si­che­rung. Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • Keine Fahr­zeu­g­in­nen­raum­ver­si­che­rung (Ver­si­che­rungs­schutz für Klein­schäden durch Unfall oder fahr­läs­sige Hand­lungen am Inte­rieur und an den Auto­sitzen). Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Betriebs­schäden an Motor und Getrieben (Motor­scha­den­de­ckung). Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • Kein aus­drück­li­cher Ver­si­che­rungs­schutz gegen Hacker- und Cyber­an­griffe (Mani­pu­la­tion der Fahr­zeug­soft­ware durch einen unbe­rech­tigten Dritten). Bei­spiels­weise bestehe gemäß Urteil des AG Mün­chen von 12.03.2020 (Az. 274 C 775219) kein Ver­si­che­rungs­schutz, wenn Dritte durch ein Keyless-Go-System ohne Gewalt­ein­satz in ein Kfz ein­dringen. Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • Kein Ver­si­che­rungs­schutz für Dieb­stahl von Haus­rat­ge­gen­ständen aus KFZ und KFZ- Dach­boxen. Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • Keine Park­scha­den­de­ckung bei Klein­schäden. Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Ele­men­tar­schäden durch Muren oder Stein­schlag (ggf. im Ein­zel­fall im Rahmen Erd­rutsch­de­fi­ni­tion) an der Karos­serie. Ver­si­chert sind jedoch im Rahmen der Kas­ko­de­ckung Bruch­schäden an der Ver­gla­sung des Fahr­zeugs.  Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • . Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Tier­biss­fol­ge­schäden im Fahr­zeu­g­in­nen­raum. Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.
  • Nicht ver­si­chert sind Beschä­di­gungen des Fahr­zeugs, wenn diese durch eine Ent­wen­dung nicht mit­ver­si­cherter Fahr­zeug­teile (z. B. Mantel, Tasche, Koffer) ver­ur­sacht werden. Abwei­chend sind diese Schäden ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann
  • Keine erwei­terte Mit­ver­si­che­rung von Schäden durch Unter­schla­gung. Abwei­chend ist diese Leis­tung ver­si­chert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann. 

Ver­zicht auf Kür­zung der Leis­tung bei grob fahr­läs­siger Her­bei­füh­rung des Ver­si­che­rungs­falles im Rahmen der Kas­ko­de­ckung nur, sofern der Ver­si­che­rungs­nehmer hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.

  • Laut Leis­tungs­ver­gleich bei Con­ceptIF sei ein Aus­lands­schutz ein­ge­schlossen. Bedin­gungs­seitig ist eine solche Mit­ver­si­che­rung nicht erkennbar.  Abwei­chend ist diese Leis­tung ggf. erwei­tert, sofern ein Kunde hierfür Ver­si­che­rungs­schutz aus der Besitz­stands­ga­rantie durch Ver­weis auf den Vor­ver­si­cherer her­leiten kann.

Wahr­schein­lich wurde der Begriff Aus­lands­scha­den­schutz falsch ver­ortet und tat­säch­lich ein­fach nur der Ver­si­che­rungs­schutz im Rahmen des auch aus­län­di­schen Gel­tungs­be­rei­ches gemeint.

Ergän­zung vom 10.03.2021:

Con­ceptIF hat mit­ge­teilt, dass die ONE Ver­si­che­rung AG umbe­nannt werde in wefox Insurance AG.

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen