Tarifana­lyse Exis­tenz­schutz­ver­si­che­rung der Axa, Stand 01.2017

Seit Januar 2017 bietet die AXA ihre dritte Tarif­ge­nera­tion der Funk­ti­ons­in­va­li­di­täts­ver­si­che­rung und zugleich nach Ein­füh­rung im Jahre 2010 zweite Genera­tion ihrer „Exis­tenz­schutz­ver­si­che­rung für Kinder“ bzw. als „Exis­tenz­schutz­ver­si­che­rung für Erwach­sene“ an. Beide Vari­anten exis­tieren mit je optio­naler Kapi­tal­leis­tung. Eine optio­nale Bei­trags­rück­ge­währ ist seit Anfang 2021 nicht mehr ver­kaufs­offen. wei­ter­lesen…

Tarifana­lyse all­safe lavida (K&M), Stand 05.2018

Nachdem die erste Genera­tion der Funk­ti­ons­in­va­li­di­täts­ver­si­che­rungen (FIV) jeweils von dem Rück­ver­si­cherer E+S Rück unter Füh­rung von Dr. Nicola-Alex­ander Sit­taro ent­wi­ckelt wurde, haben seitdem ver­schie­dene Anbieter Pro­dukte unter eigener Regie kon­zi­piert. Dazu gehört auch der Tarif „all­safe lavida – DIE Lebens­stan­dard­ver­si­che­rung“ von Kon­zept & Mar­ke­ting (K & M) mit der VHV All­ge­meine Ver­si­che­rung AG als Risi­ko­träger. Rück­ver­si­cherer ist anders als bei den meisten Kon­kur­renz­pro­dukten die GenRe. Der Tarif wurde damals unter Feder­füh­rung von Thomas Rader, zuvor Geschäfts­führer bei K & M, gestaltet. wei­ter­lesen…