Tarif­ana­ly­se Exis­tenz­schutz­ver­si­che­rung der Axa, Stand 01.2017

Seit Janu­ar 2017 bie­tet die AXA ihre drit­te Tarif­ge­ne­ra­ti­on der Funk­ti­ons­in­va­li­di­täts­ver­si­che­rung und zugleich nach Ein­füh­rung im Jah­re 2010 zwei­te Gene­ra­ti­on ihrer „Exis­tenz­schutz­ver­si­che­rung für Kin­der“ bzw. als „Exis­tenz­schutz­ver­si­che­rung für Erwach­se­ne“ an. Bei­de Vari­an­ten exis­tie­ren mit je optio­na­ler Kapi­tal­leis­tung. Eine optio­na­le Bei­trags­rück­ge­währ ist seit Anfang 2021 nicht mehr ver­kaufs­of­fen. wei­ter­le­sen…

Sau­er, Mar­kus: „Kran­ken­ta­ge­geld­ver­si­che­rung. Sys­te­ma­tik, Recht­spre­chung und Praxis.“

Karls­ru­he3 (Ver­lag Ver­si­che­rungs­wirt­schaft), 2020; Preis: 34,00 Euro; 195 Sei­ten; ISBN: 978−3−96329−298−9 Wer in Deutsch­land gesetz­lich kran­ken­ver­si­chert ist, hat im Regel­fall einen Anspruch auf ein Kran­ken­geld ab dem 43. Tag einer durch­ge­hen­den Arbeits­unfhig­keit. Die­ses betrgt maxi­mal 70 Pro­zent des vor­he­ri­gen Brut­to­ein­kom­mens, maxi­mal jedoch 90 Pro­zent des letz­ten Net­to­ein­kom­mens. Dabei kann es spe­zi­ell bei Gut­ver­die­nern durch­aus zu wei­ter­le­sen…

Pres­se­infor­ma­ti­on: uni­Ver­sa ver­bes­sert BU-Bedingungen

Die uni­Ver­sa hat zum 1. Janu­ar ihre Arbeits­kraft­ab­si­che­rung bei Berufs­un­fä­hig­keit wei­ter aus­ge­baut. Neben den Ver­si­che­rungs­leis­tun­gen wur­den auch die Ziel­grup­pen­lö­sun­gen für Aus­zu­bil­den­de, Schü­ler, Poli­zis­ten und PKV-Ver­­­si­cher­­te ver­bes­sert. Die uni­Ver­sa bie­tet zur Berufs­un­fä­hig­keits­ab­si­che­rung einen Dop­pel­ta­rif­an­satz an. Für die bei­den Tari­fe Pre­mi­umS­BU und Exklu­sivS­BU gab es jetzt ein Update mit ver­bes­ser­ten Leis­tun­gen: Die Infek­ti­ons­klau­sel greift nun bereits, wenn wei­ter­le­sen…

Pressemitteilung: Psyche bleibt Hauptgrund für Berufsunfähigkeit
Analyse der Debeka bestätigt drei Hauptursachen – Debeka zahlte mehr Invalidenrente als im Vorjahr

Psy­chi­sche Strun­gen sind wei­ter­hin Ursa­che Num­mer eins, wenn Men­schen berufs­unfhig wer­den. Das geht aus einer aktu­el­len Ana­ly­se der Debe­ka her­vor. Dafr hat der viert­gr­te Lebens­ver­si­che­rer in Deutsch­land sei­nen Bestand von­et­wa 506.000 gegen Berufs­unfhig­keit Ver­si­cher­ten aus­ge­wer­tet. Berck­sich­tigt wur­den dabei die im vori­gen Jahr rund 1.000 neu ein­ge­tre­te­nen Leis­tungs­fl­le in der Berufs­unfhig­keit. Die drei Haupt­grn­de: Fr 44,1 wei­ter­le­sen…