Unfall­ver­si­che­rung: Impf­schäden mitversichert?

Im Januar 2022 führte ein Tweet für Auf­re­gung, in dem ein Aus­schluss der Unfall­ver­si­che­rung des ADAC für „Impf­schäden auf­grund ange­ord­neter Mas­sen­imp­fungen“ auf­ge­zeigt wurde. Neu ist dieser Aus­schluss nicht; die aktu­ellen Bedin­gungen wurden bereits im Juli 2021 eige­führt. Laut ADAC wäre eine „Mas­sen­imp­fung“ aus­drück­lich auch eine ange­ord­nete Imp­fung der Gesamt­be­völ­ke­rung gegen Covid-19. Der Aus­schluss exis­tierte beim ADAC bereits seit den Bedin­gungen mit Stand 01.07.2007 (siehe dort § 3 Nr. 2 b)). Wie sieht es bei anderen Unfall­ver­si­che­rungen aus? wei­ter­lesen…

Offene Briefe an den Prä­si­denten der Öster­rei­chi­schen Ärztekammer

Bereits am 14. Dezember 2o21 hatte Univ.-Prof. Andreas Sön­nichsen, Fach­arzt für Innere Medizin, stell­ver­tre­tend für zahl­reiche Ärzte und Ärz­tinnen in Öster­reich einen offenen Brief an den Prä­si­denten der Öster­rei­chi­schen Ärz­te­kammer, Herrn a.o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Sze­keres geschrieben.  Anlass war ein Rund­schreiben vom 02.12.2021 des Prä­si­denten der Öster­rei­chi­schen Ärz­te­kammer, Herrn a.o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Sze­keres, in wei­ter­lesen…

Covid-19-Fälle mit unbe­kanntem Impfstatus

Das Team Coro­na­Da­ten­ana­lyse hat anhand der im Artikel „Robert Koch Institut: Covid-Fälle mit unbe­kanntem Impf­status“ geschil­derten Methodik den Anteil der Covid-19-Fälle mit unbe­kanntem Impf­status ab der 33. Kalen­der­woche des Jahres 2021 für fol­gende Gruppen ermit­telt: Sym­pto­ma­ti­sche Fälle, hos­pi­ta­li­sierte Fälle, intensiv-behan­­delte Fälle und Todes­fälle. Für den größten Teil der seit Kalen­der­woche 31 (2021) in Deutsch­land ver­öf­fent­lichten Covid-19-Fälle ist wei­ter­lesen…

Pres­se­mit­tei­lung: Erst­ma­liger Nach­weis des Impf-Spike­pro­teins bei einer nach der Imp­fung gegen Covid-19 ver­stor­benen Person

Die Patho­logen Prof. Dr. Arne Burk­hardt und Prof. Dr. Walter Lang mit ihrem Team haben am 17.01.2022 fol­gende Pres­se­mit­tei­lung her­aus­ge­geben: Der Ver­dacht, dass das durch die „Imp­fung“ gegen Covid-19 im Körper gebil­dete Spike-Pro­­tein für die patho­lo­gisch fest­ge­stellten Ent­zün­dungen und Läsionen von Gefäßen ver­ant­wort­lich sein könnte, konnte jetzt erst­mals immun­his­to­lo­gisch bestä­tigt werden. Den Patho­logen Prof. Arne wei­ter­lesen…

Helios-Kli­niken – Tages­ak­tu­elle Infor­ma­tionen zu COVID-19-Fallzahlen

Helios teilt auf seiner Web­seite täg­lich Zahlen zur Bet­ten­aus­las­tung mit, um einen Bei­trag zur Trans­pa­renz und einer auf Zahlen gestützten Beur­tei­lung der aktu­ellen Situa­tion in ihren Kli­niken zu leisten.[1] Prof. Dr. Andreas Meier-Hel­l­­mann, Helios Geschäfts­führer Medizin (CMO), wird dort wie folgt zitiert: „Die Zahl der Neu­in­fek­tionen [sic! Anmer­kung der Redak­tion: die Tests können keine Neu­in­fek­tionen wei­ter­lesen…

L.A.I.I.S. warnt: Ita­lie­ni­sche Logis­tik­branche steht vor dem Kollaps

Prä­si­dentin Tania Andreoli und Vize­prä­si­dent Giu­seppe Neri der ita­lie­ni­schen Ver­ei­ni­gung von Last­kraft­fah­rern Lega Autisti Auto­tras­por­ta­tori Indi­pen­denti (L. A. A. I. S.) setzen sich für die Rück­ge­win­nung von Rechten, der Würde und des Gesund­heits­schutzes von Last­kraft­fah­rern ein. Zur Errei­chung dieses Ziels sei es nötig, die Logistik neu zu gestalten. In einem mit Critcal News geführten Inter­view wei­ter­lesen…

Myo­kar­ditis als Arz­nei­mit­tel­ne­ben­wir­kung der COVID-19-Imp­fung bei Kin­dern und jungen Erwachsenen

Gerichts­me­di­ziner hat große Sorge um junge Men­schen Im fol­genden Video erklärt der öster­rei­chi­sche Gerichts­me­di­ziner und Fach­arzt für Psy­cho­the­rapie, Univ.-Prof. Dr. med. Johann Miss­li­wetz i. R., wie es zu einer Myo­kar­ditis kommt und wie man unter­schied­liche Myo­kar­dit­iden unter­scheiden kann.  „Weil junge Men­schen an einer Arz­n­ei­­mittel-Neben­­wir­­kung der COVID-19-Imp­­fung sterben“, sagt Prof. Dr. med. Johann Miss­li­wetz, „die Kinder, wei­ter­lesen…

Schwer­wie­gende Neben­wir­kungen durch mRNA-Vak­zine im Pflegeheim?

Teil 2: Von Shed­ding, Ein­zel­haft und N?tigung Das Vorgespr?ch zu dem nach­fol­gend tran­skri­bierten zweiten Teil des Inter­views f?hrte die Redak­tion von Cri­tical News mit Sarah Schu­mann [Name anony­mi­siert, dieser ist der Redak­tion bekannt]. Die Inter­view­fragen wurden von Ste­phan Witte gestellt. Da Sarah Schu­mann noch als Pfle­ge­kraft t?tig ist, werden hier weder ihr Name noch der wei­ter­lesen…

Ent­halten COVID-19 Test­stäb­chen krebs­er­re­gendes Ethylenoxid?

Offen­sicht­lich ja. In seinem aktua­li­sierten Gut­achten vom 18.11.2021 habe er nun mess­tech­nisch nach­weisen können, so teilt Prof. Dr. Werner Berg­holz mit, dass die Test­stäb­chen krebs­er­re­gendes Ethy­len­oxid ent­halten: „Neu ist der mess­tech­ni­sche Nach­weis des krebs­er­re­genden Ethy­len­oxids in den Test­stäb­chen. Damit ist der Ver­dacht, dass die Test­stäb­chen, die mit Ethy­len­oxid ste­ri­li­siert wurden, Ethy­len­oxid ent­halten, bewiesen. Für Lebens­mittel wei­ter­lesen…

Patho­logie-Kon­fe­renz und Impf­zwang unter Palmen

Nicht alle Men­schen wollen sich frei­willig impfen lassen. Um Men­schen unter Druck zu setzen, gibt es regional andere Methoden. So wurde etwa alten Men­schen rund um Sakon Nakhon / Thai­land bis­lang eine monat­liche Unter­stüt­zung von 700 Baht (ca. 18,00 Euro) gewährt. Seit Dezember 2021 wird diese nur noch Geimpften gewährt, um diese zum Impfen zu bewegen. wei­ter­lesen…