Tan­sa­nia Teil 1: Ein „Bull­do­zer“ mit wenig Sym­pa­thien im Westen

Tan­sa­nia ist ein Land in Ost­afri­ka und gemes­sen an sei­ner Bevöl­ke­rung das fünft­größ­te Land Afri­kas und gemes­sen an sei­ner Flä­che etwa 2,5‑mal so groß wie die Bun­des­re­pu­blik Deutschland. 

Am 17.03.2021[1] ver­starb über­ra­schend der bis­he­ri­ge Prä­si­dent des Lan­des, Dr. John Pom­be Mag­ufu­li[2], ein ehe­ma­li­ger Che­mie­leh­rer[3]. An sei­ne Stel­le trat die 1960 gebo­re­ne, dama­li­ge Vize­prä­si­den­tin und nun­mehr amtie­ren­de Prä­si­den­tin des Lan­des, Frau Samia Sulu­hu Hassan[4].

Dr. Mag­ufu­li wur­de erst­mal am 25.10.2015 zum Prä­si­den­ten von Tan­sa­nia gewählt, nach­dem er bereits seit 1995 ver­schie­de­ne Minis­ter­pos­ten aus­ge­übt hat­te. Da er immer wie­der Stra­ßen­bau­pro­jek­te im gan­zen Land vor­an­trieb und zudem sehr kom­pro­miss­los bei der Durch­set­zung sei­ner Zie­le war, erhielt er bald den Spitz­na­men „tin­gatin­ga[5] (Kishua­he­li: „Bull­do­zer“).

Mög­li­che Grün­de für die Wahl Mag­ufu­lis zum Präsidenten

Dama­li­ge Wahl­be­ob­ach­ter sol­len Dr. Mag­ufu­li viel­fach als „Kom­pro­miss­kan­di­da­ten“ zu Edward Lowas­sa (Pre­mier­mi­nis­ter in Tan­sa­nia von 2005 bis 2008) und Ber­nard Mem­be (Außen­mi­nis­ter Tan­sa­ni­as von 2007 bis 2015) gewer­tet haben. Ver­schie­de­ne Umstän­de las­sen sich nach die­ser Deu­tung auch so inter­pre­tie­ren, dass Dr. Mag­ufu­li der von der CCM-Par­tei (Cha­ma cha Mapin­du­zi) vor­ge­se­he­ne Kan­di­dat gewe­sen sei. Dazu wer­den etwa bei „The Citi­zen“ fol­gen­de Grün­de benannt:

„First­ly, he had con­cea­led his pre­si­den­ti­al ambi­ti­ons and so he eva­ded media scru­ti­ny and muds­lin­ging from rival camps within the par­ty. This left his image intact.

Second­ly, he was “neu­tral.” He did not have “camps” or net­works (mit­an­dao) that have been so divi­si­ve and threa­ten­ed the unity of CCM in the past decade.

Third­ly, his long nur­tu­red anti-cor­rup­ti­on image would suit CCM bet­ter at the time when the party’s image had been spoilt by cor­rup­ti­on. “[6]

Hier­zu die Über­set­zung mit der kos­ten­lo­sen Ver­si­on von DeepLcom:

„Ers­tens hat­te er sei­ne Ambi­tio­nen als Prä­si­dent­schafts­kan­di­dat ver­heim­licht und sich so dem Medi­en­in­ter­es­se und den Schlamm­schlach­ten der riva­li­sie­ren­den Lager inner­halb der Par­tei ent­zo­gen. So blieb sein Image intakt.

Zwei­tens war er „neu­tral“. Er hat­te kei­ne „Lager“ oder Netz­wer­ke (mit­an­dao), die die Ein­heit der CCM in den letz­ten zehn Jah­ren so gespal­ten und bedroht haben.

Drit­tens pass­te sein seit lan­gem gepfleg­tes Anti-Kor­rup­ti­ons-Image bes­ser zur CCM in einer Zeit, in der das Image der Par­tei durch Kor­rup­ti­on beschä­digt wor­den war.“

Ein tan­sa­ni­scher Infor­mant mit engen Bezie­hun­gen in die dor­ti­ge Poli­tik äußert eine ande­re Einschätzung:

„Mag­ufu­li war zwar bereits beliebt, aber ich wür­de nicht sagen, dass er der Aus­er­wähl­te war. Alles deu­te­te dar­auf hin, dass das Anti-Lowas­sa-Estab­lish­ment sich für Mem­be, den ehe­ma­li­gen Außen­mi­nis­ter, ent­schei­den wür­de. Und die EU und die USA stan­den fest hin­ter Mem­be.  Mag­ufu­li wur­de wegen sei­ner ver­meint­li­chen „Neu­tra­li­tät“ zum bevor­zug­ten Kom­pro­miss, als klar war, dass das Lowas­sa-Lager nicht kampf­los auf­ge­ben würde.“

Von Zie­gen, Papa­yas und Motoröl

Dr. Mag­ufu­li wird von vie­len Men­schen in Tan­sa­nia bis heu­te ver­ehrt. Im Wes­ten war er vor allem für sei­ne ableh­nen­de Hal­tung gegen­über Lock­downs und ande­ren Coro­na­maß­nah­men bekannt[7]. Auf­merk­sam­keit einer grö­ße­ren Öffent­lich­keit erreg­te er mit einer Pres­se­kon­fe­renz im Mai 2020, in der er deut­li­che Zwei­fel an der Zuver­läs­sig­keit der welt­weit ein­ge­setz­ten PCR-Tests zum Nach­weis des Coro­na-Virus anmel­de­te[8]:

„So schick­te er Abstri­che von Motor­öl, einer Papa­ya, einer Zie­ge und ver­schie­de­nen ande­ren Din­gen unter aus­ge­dach­ten Deck­na­men in ein staat­li­ches Labor, das die WHO-Tests verwendet.

Die Ergeb­nis­se: Motor­öl wur­de nega­tiv getes­tet, die Papa­ya, eine Zie­ge und ein Kwa­re-Vogel posi­tiv. Bei einer Jack­frucht war der Test „unein­deu­tig“. Ein ähn­li­ches Ergeb­nis brach­te die Prü­fung eines Kanin­chens, „unbe­stimmt“ hieß es in die­sem Fall aus dem Labor.“[9]

In der Fol­ge sei die Lei­te­rin des natio­na­len Labors durch Dr. Mag­ufu­li von ihrer Tätig­keit sus­pen­diert wor­den[10].

https://t.me/Medienzensur/518

PCR-Tests wei­sen weder eine Infek­ti­on noch eine Infek­tio­si­tät nach

Dass Dr. Mag­ufu­li mit sei­ner Ein­schät­zung zu den PCR-Tests rich­tig lag, zei­gen unter ande­rem diver­se Gerichts­ur­tei­le aus dem Ausland:

  • Por­tu­gal (Beru­fungs­ge­richt Lis­sa­bon, Tri­bu­nal da Rela­ção de Lis­boa, Az. Proc. Nº 1783⁄20. 7T8PDL.L1[11]),
  • Öster­reich (Ver­wal­tungs­ge­richt Wien, Ent­schei­dung vom 24.03.2021, Geschäfts­zahl: VGW-103/048/3227/2021–2[12])
  • Deutsch­land (z. B. Amts­ge­richt Wei­mar, Beschluss vom 08.04.2021, Az.: 9 F 148⁄21[13]; OVG Nord­rhein-West­fa­len, Urteil vom 25.11.2020, Az. 13 B 1780 / 20​.NE[14]. Ähn­lich sie­he auch Säch­si­sches Ober­ver­wal­tungs­ge­richt, Beschluss vom 17.11.2020, Az. 3 B 351/20[15])

Zusam­men­fas­send wur­de im Rah­men der benann­ten Gerichts­ver­fah­ren fest­ge­stellt, dass ein PCR-Test weder eine Infek­ti­on mit Covid-19 noch eine Infek­tio­si­tät nach­wei­sen kann:

„Ein PCR-Tests prüft auf das Vor­han­den­sein von Erb­ma­te­ri­al eines Virus in einer Pro­be – und nicht dar­auf, ob tat­säch­lich eine Infek­ti­on vor­liegt. Der Test unter­schei­det nicht zwi­schen leben­di­gem bzw. akti­vem und totem und somit inak­ti­vem Virus­ma­te­ri­al.“[16]


Lie­ber Natur­me­di­zin anstatt west­li­che Genspritzen

Dr. Mag­ufu­li erreg­te eben­falls Auf­merk­sam­keit mit War­nun­gen an sei­ne Lands­leu­te, sich nicht gegen Covid-19 imp­fen zu las­sen und etwa lie­ber auf tra­di­tio­nel­le Heil­mit­tel zurück­zu­grei­fen[17], [18]. Unter ande­rem wur­de der vor­ma­li­ge tan­sa­ni­sche Prä­si­dent mit fol­gen­den Wor­ten zitiert:

„You should stand firm. Vac­ci­na­ti­ons are dan­ge­rous. If the white man was able to come up with vac­ci­na­ti­ons, he should have found a vac­ci­na­ti­on for Aids by now; he would have found a vac­ci­na­ti­on of tuber­cu­lo­sis by now; he would have found a vac­ci­na­ti­on for mala­ria by now; he would have found a vac­ci­na­ti­on for can­cer by now” [19].

Hier­zu die Übersetzung:

„Ihr soll­tet stand­haft blei­ben. Imp­fun­gen sind gefähr­lich. Wenn der Wei­ße Mann in der Lage wäre, mit Impf­stof­fen um die Ecke zu kom­men, hät­te er auch schon einen Impf­stoff gegen AIDS gefun­den; er hät­te bereits einen Impf­stoff gegen Tuber­ku­lo­se gefun­den; er hät­te bereits einen Impf­stoff gegen Mala­ria gefun­den; er hät­te bereits eine Imp­fung gegen Krebs gefunden“

Zwei­fel­haf­te Pres­se­frei­heit in Tansania?

Dass Dr. Mag­ufu­le den west­li­chen Coro­na-Hype nicht mit­tra­gen woll­te, stieß in der west­li­chen Pres­se auf Unverständnis:

„Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den meh­re­re Zei­tun­gen vor­über­ge­hend geschlos­sen, dar­un­ter mit „Mwa­nan­chi“ auch die größ­te des Lan­des. Die Begrün­dung: Sie hat­te über die Pan­de­mie berich­tet, die es nach Auf­fas­sung des Prä­si­den­ten nicht gab. Denn Mag­ufu­li glaub­te, den Virus weg­ge­be­tet zu haben. Im August erließ das Par­la­ment ein Gesetz, das der Pres­se ver­bie­tet, ohne Geneh­mi­gung über den Aus­bruch einer Infek­ti­ons­krank­heit zu berich­ten. Wer gegen das Gesetz ver­stößt, dem droht ein Jahr Haft.“[20]

Selbst­ver­ständ­lich ist eine sol­che Ein­schrän­kung der Pres­se­frei­heit eben­so wenig demo­kra­tisch wie der weit­ge­hen­de fak­ti­sche Aus­schluss von Kri­ti­kern der Coro­na-Maß­nah­me aus dem öffent­li­chen Dis­kurs in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Wo war dort der Auf­schrei der deut­schen Medi­en­ver­tre­ter als der Twit­ter-Account von US-Prä­si­dent Donald Trump[21] gesperrt wur­de? Wo sah man die Titel­sei­ten der gro­ßen deut­schen Tages­zei­tun­gen Empö­rung zei­gen über die Zen­sur diver­ser Kanä­le von „Quer­den­kern“[22] und ande­ren Coro­na-Maß­nah­men-Kri­ti­kern durch You­Tube und Face­book[23], [24], [25], [26], über das Ver­bot von „Sput­nik[27] und „RT DE“[28], [29]  oder die Löschung des Tik-Tok-Kanals der AfD[30]? Wo war die Empö­rung als der inter­na­tio­nal renom­mier­te deut­sche HNO-Arzt Dr. Bodo Schiff­mann aus dem deut­schen Sins­heim ins tan­sa­ni­sche Aru­sha erst in den Urlaub fuhr und dann dort­hin aus­wan­der­te, weil media­le Het­ze und recht­lich frag­wür­di­ge Haus­durch­su­chun­gen[31], [32], [33], [34] ein nor­ma­les Leben in Deutsch­land fak­tisch unmög­lich mach­ten? Wes­halb wird eine pro­rus­si­sche oder ukrai­ne-kri­ti­sche Hal­tung in der Ukrai­ne­kri­se unter Ver­wen­dung des „Z“-Zeichens in Deutsch­land unter Bezug auf § 140 StGB als angeb­li­che Bil­li­gung eines Angriffs­kriegs mit bis zu drei Jah­ren Haft unter Stra­fe[35] gestellt? Wo waren ver­gleich­ba­re Stra­fen für Poli­ti­ker oder Bür­ger, die einen rechts­wid­ri­gen Angriffs­krieg auf Ex-Jugo­sla­wi­en[36] oder den Irak[37] bil­lig­ten? Wie­so wer­den Ärz­te und Wis­sen­schaft­ler wie Prof. Dr. Sucha­rit Bhak­di oder Dr. Bodo Schiff­mann in Deutsch­land unter Betei­li­gung der Medi­en aktiv in ihrer Repu­ta­ti­on zer­stört oder gar mit zwei­fel­haf­ten Argu­men­ten juris­tisch ver­folgt[38]? Wie kann es sein, dass Dr. Dani­el Lang­hans auf der Groß­de­mons­tra­ti­on in Han­no­ver vom 14.05.2022 ein­fach wäh­rend sei­ner Rede von der Poli­zei am Spre­chen gehin­dert wird? Lang­hans trug auf der Büh­ne ein Herz-T-Shirt mit den Far­ben der Flag­gen von Russ­land und der Ukrai­ne und stand für die Ver­söh­nung der bei­den Kriegs­par­tei­en[39]. Darf im Sin­ne der Mei­nungs­frei­heit nicht mehr dafür gewor­ben wer­den, dass man sich ver­söhnt, anstatt einen Krieg been­den zu wol­len? Wer öffent­lich man­geln­de Pres­se­frei­heit und Mei­nungs­frei­heit in Tan­sa­nia kri­ti­siert, soll­te auch öffent­lich Kri­tik am eige­nen Sys­tem äußern.

Erfolg­reich gegen Korruption

Im Herbst 2015 gewann Dr. Mag­ufu­li als Ver­tre­ter der CCM-Par­tei mit 58 % der Stim­men gegen sei­nen Kon­tra­hen­ten Edward Lowas­sa, der auf 40 % der Stim­men kam[40], [41].  Gleich zu Beginn sei­ner Amts­zeit setz­te er sich erfolg­reich gegen Kor­rup­ti­on ein[42]. Auch ansons­ten zeig­te er sich als Macher:

„On his first day in char­ge, Mag­ufu­li signal­led the end of busi­ness as usu­al with a sur­pri­se visit to the finan­ce minis­try, whe­re he bera­ted civil ser­vants who were not at their desks. Sin­ce then, he has can­cel­led lavish inde­pen­dence day cele­bra­ti­ons to free up funds to fight a cho­le­ra out­break; slas­hed the bud­get for a sta­te din­ner to cele­bra­te the ope­ning of par­lia­ment, using the money to buy hos­pi­tal beds; and  for all govern­ment offi­ci­als except the pre­si­dent, vice-pre­si­dent and prime minis­ter.“[43]

Hier­zu die Über­set­zung mit der kos­ten­lo­se Ver­si­on von DeepL​.com:

„An sei­nem ers­ten Tag im Amt signa­li­sier­te Mag­ufu­li mit einem Über­ra­schungs­be­such im Finanz­mi­nis­te­ri­um, wo er Beam­te beschimpf­te, die nicht an ihren Schreib­ti­schen saßen, das Ende der „busi­ness as usu­al“. Seit­dem hat er üppi­ge Fei­er­lich­kei­ten zum Unab­hän­gig­keits­tag abge­sagt, um Mit­tel für die Bekämp­fung eines Cho­le­ra­aus­bruchs frei­zu­ma­chen; er hat das Bud­get für ein Staats­din­ner zur Fei­er der Par­la­ments­er­öff­nung gekürzt und das Geld für den Kauf von Kran­ken­haus­bet­ten und für alle Regie­rungs­be­am­ten außer dem Prä­si­den­ten, dem Vize­prä­si­den­ten und dem Pre­mier­mi­nis­ter verwendet.“

2020 war Mag­ufu­li mit 84 % der Stim­men wie­der­ge­wählt wor­den. Der wich­tigs­te Gegen­kan­di­dat erreich­te gera­de ein­mal 13 % der Stim­men. Die Pres­se berich­te­te damals über Vor­wür­fe eines mög­li­chen Wahl­be­trugs, wenn­gleich das Wahl­er­geb­nis von der gro­ßen Mas­se der Bevöl­ke­rung aner­kannt wur­de.[44] Dies scheint ver­gleich­bar mit den sub­stan­ti­iert vor­ge­tra­ge­nen Vor­wür­fen eines mög­li­chen Wahl­be­trugs zu Guns­ten von Joe Biden in den USA.

Zwei Sei­ten einer Medaille

Mag­ufu­li zeig­te sich wäh­rend sei­ner Regie­rungs­zeit als Macher, war jedoch nicht unum­strit­ten. Ein Tan­sa­nier bezeich­ne­te ihn dem Autor gegen­über als „Dik­ta­tor, der Demo­kra­tie ver­hin­der­te und sei­ne Kri­ti­ker unterdrückte.

„Dabei war es dem ver­stor­be­nen Prä­si­den­ten Mag­ufu­li und sei­ner Poli­tik zu ver­dan­ken, dass Tan­sa­nia zu einem pro­spe­rie­ren­den Mit­tel­stand­land in Afri­ka wur­de. Er lehn­te Mil­li­ar­den­kre­di­te aus Chi­na eben­so ab, wie Bestechungs­gel­der aus der EU. Er mach­te kei­ne Staats­be­su­che außer­halb Afri­kas und ver­klei­ner­te sein poli­ti­sches Kabi­nett, dem er eben­falls Aus­lands­rei­sen unter­sag­te und ihm zudem Steu­er­erleich­te­run­gen strich.“[45]

Das Ber­li­ner Mis­si­ons­werk beschreibt Mag­ufu­li in einem ins­ge­samt sehr ten­den­ziö­sen Bei­trag als sehr ambivalent:

„Prä­si­dent John Mag­ufu­li herrsch­te sehr umstrit­ten. Einer­seits schaff­te er es, Kor­rup­ti­on erfolg­reich zu bekämp­fen, Groß­pro­jek­te vor­an­zu­trei­ben und den Staats­ap­pa­rat zu ent­schla­cken. Ande­rer­seits erwarb er sich bin­nen kur­zer Zeit den Ruf eines Machers, eines „Bull­do­zers“, wie er in Tan­sa­nia genannt wur­de. Er ver­bat sich jeg­li­che Kri­tik an sei­nem Füh­rungs­stil, sperr­te Oppo­si­ti­ons­po­li­ti­ker ein, behin­der­te groß­flä­chig mit sei­ner Par­tei die Wah­len, zen­sier­te die Medi­en, demü­tig­te Anders­den­ken­de.“[46]

Auch ande­re Medi­en beschrei­ben Mag­ufu­li zwar als Macher, der beim Volk gro­ße Ver­eh­rung genoss, gleich­wohl aber deut­lich pola­ri­sier­te und poli­ti­sche Fein­de nicht gera­de mit Samt­hand­schu­hen anfass­te[47]. Dies deckt sich mit den Schil­de­run­gen zu Mag­ufu­li aus dem Mai 2022, die neben sei­ner gro­ßen Bedeu­tung für Tan­sa­nia im posi­ti­ven Sin­ne auch erwähn­ten, dass poli­ti­sche Geg­ner mit­un­ter durch­aus um ihr Leben fürch­ten muss­ten. Immer wie­der betont wur­de jedoch von Tan­sa­ni­ern, dass er sie vor der Imp­fung und andern Coro­na­maß­nah­men behü­tet hat­te. Allein die Erwäh­nung sei­nes Namens rief bei vie­len Tan­sa­ni­ern Begeis­te­rung her­vor. Somit bleibt Mag­ufu­li bis heu­te unvergessen.

Einen wei­te­ren Arti­kel zur Situa­ti­on in Afri­ka fin­den Sie hier.


[1] „John Mag­ufu­li. Tan­sa­ni­as Prä­si­dent gestor­ben“ auf „zdf​.de“ vom 17.03.2021 um 22:38 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.zdf​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​t​a​n​s​a​n​i​a​-​p​r​a​e​s​i​d​e​n​t​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​t​o​t​-​1​0​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[2] „John Mag­ufu­li. Tan­sa­ni­as Prä­si­dent gestor­ben“ auf „zdf​.de“ vom 17.03.2021 um 22:38 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.zdf​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​t​a​n​s​a​n​i​a​-​p​r​a​e​s​i​d​e​n​t​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​t​o​t​-​1​0​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[3] reu­ters „Tan­z­a­nia arrests 4 peo­p­le for report­ing that pre­si­dent Mag­ufu­li is ill” auf „zim​li​ve​.com” vom 15.03.2021 um 21:31 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.zim​li​ve​.com/​2​0​2​1​/​0​3​/​1​5​/​t​a​n​z​a​n​i​a​-​a​r​r​e​s​t​s​-​4​-​p​e​o​p​l​e​-​f​o​r​-​r​e​p​o​r​t​i​n​g​-​t​h​a​t​-​p​r​e​s​i​d​e​n​t​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​i​s​-​i​ll/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[4] reu­ters „Tan­z­a­nia arrests 4 peo­p­le for report­ing that pre­si­dent Mag­ufu­li is ill” auf „zim​li​ve​.com” vom 15.03.2021 um 21:31 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.zim​li​ve​.com/​2​0​2​1​/​0​3​/​1​5​/​t​a​n​z​a​n​i​a​-​a​r​r​e​s​t​s​-​4​-​p​e​o​p​l​e​-​f​o​r​-​r​e​p​o​r​t​i​n​g​-​t​h​a​t​-​p​r​e​s​i​d​e​n​t​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​i​s​-​i​ll/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[5] Sie­he z. B. Dot­to Kwi­la­sa „MAMBO KUMI YALIYOTIKISA KUAGWA KWA HAYATI DKT. MAGUFULI“ auf „dodo​ma​newz​.blog​spot​.com“ vom 27.03.2021. Auf­zu­ru­fen unter https://​dodo​ma​newz​.blog​spot​.com/​2​0​2​1​/​0​3​/​m​a​m​b​o​-​k​u​m​i​-​y​a​l​i​y​o​t​i​k​i​s​a​-​k​u​a​g​w​a​-​k​w​a​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 25.05.2022.

[6] „Was Mag­ufu­li CCM’s best kept secret?” auf „the​ci​ti​zen​.co​.tz” vom 04.11.2015. Auf­zu­ru­fen unter https://www.thecitizen.co.tz/tanzania/magazines/political-reforms/was-magufuli-ccm-s-best-kept-secret–2537350, zuletzt auf­ge­ru­fen am 25.05.2022

[7] Sie­he z. B. „It’s time for Afri­ca to rein in Tanzania’s anti-vax­xer pre­si­dent” auf „the​guar​di​an​.com” vom 08.02.2021 um 08:30 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​amp​.the​guar​di​an​.com/​g​l​o​b​a​l​-​d​e​v​e​l​o​p​m​e​n​t​/​2​0​2​1​/​f​e​b​/​0​8​/​i​t​s​-​t​i​m​e​-​f​o​r​-​a​f​r​i​c​a​-​t​o​-​r​e​i​n​-​i​n​-​t​a​n​z​a​n​i​a​s​-​a​n​t​i​-​v​a​x​x​e​r​-​p​r​e​s​i​d​ent, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[8] Ein Deutsch syn­chro­ni­sier­tes Video fin­det sich unter: Das darfst du nicht sehen! In You­Tube gelösch­te sowie in Face­book gesperr­te Vide­os- Mei­nungs­frei­heit hier Art. 5 Grund­ge­setz „‼️Von You­tube ohne Vor­war­nung gelöscht!!!“  auf t.me. Auf­zu­ru­fen unter https://t.me/Medienzensur/518, zuletzt auf­ge­ru­fen am 12.05.2022.

[9] „POLITIKER SCHICKT OBST UND MOTORÖL ZUM CORONA-TEST, DIE ERGEBNISSE ÜBERRASCHEN!“ auf „tag24​.de“ vom 09.05.2020 um 11:11 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.tag24​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​p​o​l​i​t​i​k​/​i​n​t​e​r​n​a​t​i​o​n​a​l​/​p​o​l​i​t​i​k​e​r​-​i​n​t​e​r​n​a​t​i​o​n​a​l​/​p​o​l​i​t​i​k​e​r​-​s​c​h​i​c​k​t​e​-​o​b​s​t​-​u​n​d​-​m​o​t​o​r​o​e​l​-​z​u​m​-​c​o​r​o​n​a​-​t​e​s​t​-​d​i​e​-​e​r​g​e​b​n​i​s​s​e​-​u​e​b​e​r​r​a​s​c​h​e​n​-​1​5​1​0​787, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[10] n‑tv.de „Papa­ya posi­tiv auf Coro­na getes­tet? Tan­sa­nia kri­ti­siert WHO“ auf „n‑tv.“de vom 07.05.2020 um 16:55 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://www.n‑tv.de/der_tag/Papaya-positiv-auf-Corona-getestet-Tansania-kritisiert-WHO-article21766364.html, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[11] Auf­zu­ru­fen unter https://crlisboa.org/wp/juris/processo-n-o1783-20–7t8pdl-l1‑3/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 30.10.2021. Sie­he hier­zu u. a. fol­gen­de Pas­sa­ge: „Face à actu­al evi­dên­cia cien­tí­fi­ca, esse tes­te mos­tra-se, só por si, inca­paz de deter­minar, sem mar­gem de dúvi­da razoá­vel, que tal posi­tiv­i­da­de cor­re­spon­de, de fac­to, à infec­ção de uma pes­soa pelo vírus SARS-CoV‑2, por vári­as razões, das quais desta­ca­mos duas (a que acre­sce a ques­tão do gold stan­dard que, pela sua espe­ci­fi­ci­da­de, nem sequer abor­da­remos) […]“. Hier die Über­set­zung:  „Nach dem der­zei­ti­gen Stand der Wis­sen­schaft ist die­ser Test allein nicht in der Lage, zwei­fels­frei fest­zu­stel­len, ob eine sol­che Posi­ti­vi­tät tat­säch­lich einer Infek­ti­on mit dem SARS-CoV-2-Virus ent­spricht, und zwar aus einer Rei­he von Grün­den, von denen wir zwei her­vor­he­ben (abge­se­hen von der Fra­ge des Gold­stan­dards, auf die wir ange­sichts sei­ner Spe­zi­fi­tät gar nicht ein­ge­hen wollen): […]“

[12] Auf­zu­ru­fen unter http://www.verwaltungsgericht.wien.gv.at/Content.Node/rechtsprechung/103–048-3227–2021.pdf, zuletzt auf­ge­ru­fen am 30.10.2021. Sie­he ins­be­son­de­re fol­gen­de Pas­sa­gen: „Muta­tis mut­an­dis sagt er damit, dass ein PCR-Test nicht zur Dia­gnos­tik geeig­net ist und daher für sich allei­ne nichts zur Krank­heit oder einer Infek­ti­on eines Men­schen aus­sagt. […] Laut einer Stu­die aus dem Jahr 2020 (Bull­ard, J., Dust, K., Funk, D., Strong, J. E., Alex­an­der, D., Gar­nett, L., … & Poli­quin, G. (2020). Pre­dic­ting infec­tious seve­re acu­te respi­ra­to­ry syn­dro­me coro­na­vi­rus 2 from dia­gno­stic samples. Cli­ni­cal Infec­tious Dise­a­ses, 71(10), 2663–2666.) ist bei CT-Wer­ten grö­ßer als 24 kein ver­meh­rungs­fä­hi­ger Virus mehr nach­weis­bar und ein PCR Test nicht dazu geeig­net, die Infek­tio­si­tät zu bestimmen.“

[13] Auf­zu­ru­fen unter https://​open​jur​.de/​u​/​2​3​3​4​6​3​9​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 30.10.2021. Sie­he hier u. a. fol­gen­den Pas­sus: „Zur Tes­tung asym­pto­ma­ti­scher Men­schen anhand eines Nasen-Rachen­ab­strichs, wie er mas­sen­wei­se unkri­tisch und über­wie­gend von nicht-medi­zi­ni­schen Per­so­nal OHNE (hier­bei ent­schei­dend: ent­ge­gen der WHO-For­de­rung!) Ana­mne­se- und Sym­pto­m­erhe­bung bei den Getes­te­ten erfolgt, ist die ein­ge­setz­te RT-qPCR nicht taug­lich, eine Infek­ti­on mit SARS-CoV‑2 zu erken­nen. […] Wie die RT-PCR kön­nen auch Anti­gen­schnell­tests prin­zi­pi­ell nicht nach­wei­sen, ob das gefun­de­ne Virusan­ti­gen zu einem intak­ten, infek­tiö­sen Virus gehört oder ein Über­bleib­sel (Bruch­stück) von Viren ist, wel­che durch das Immun­sys­tem abge­tö­tet wurden.“

[14]  Auf­zu­ru­fen unter https://​open​jur​.de/​u​/​2​3​1​1​1​4​9​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 30.10.2021: „2. Der Antrag­stel­ler weist zwar zutref­fend dar­auf hin, dass ein posi­ti­ver PCR-Test als sol­cher noch kei­ne Infek­tio­si­tät im Ein­zel­fall belegt.

Sie­he dazu etwa

https://​dgn​.org/​n​e​u​r​o​n​e​w​s​/​j​o​u​r​n​a​l​_​c​l​u​b​/​v​o​r​h​e​r​s​a​g​e​d​e​r​i​n​f​e​k​t​i​o​s​i​t​a​e​t​v​o​n​s​a​r​s​c​o​v​-​2​-​b​e​i​p​o​s​i​t​i​v​e​r​p​cr/, abge­ru­fen am 24. Novem­ber 2020.“. Der im Beschluss benann­te Inter­net­ver­weis ist nicht mehr aufrufbar.

[15] auf­zu­ru­fen unter https://​www​.jus​tiz​.sach​sen​.de/​o​v​g​e​n​t​s​c​h​w​e​b​/​d​o​c​u​m​e​n​t​s​/​2​0​B​3​5​1​.​B​0​1​.​pdf, zuletzt auf­ge­ru­fen am 30.10.2021. Sie­he hier Rand­num­mer 41: „Soweit der Antrag­stel­ler vor­trägt, dass ein posi­ti­ver PCR-Test kei­nen Schluss dar­auf zulas­se, ob eine Infek­ti­on oder Krank­heit vor­lie­ge, mag dies grund­sätz­lich zutreffen.“

[16] „Sinn­lo­se PCR-Tests: Aus­tra­li­sche Behör­de gibt zwei Jah­re Betrug am Volk zu“ auf „repor​t24​.news“ vom 18.05.2022. Auf­zu­ru­fen unter https://​repor​t24​.news/​s​i​n​n​l​o​s​e​-​p​c​r​-​t​e​s​t​s​-​a​u​s​t​r​a​l​i​s​c​h​e​-​b​e​h​o​e​r​d​e​-​g​i​b​t​-​z​w​e​i​-​j​a​h​r​e​-​b​e​t​r​u​g​-​a​m​-​v​o​l​k​-​zu/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 22.05.2022.

[17] Sie­he z. B. afri­ca­news „Pre­si­dent Mag­ufu­li warns Tan­z­a­ni­ans against Covid-19 vac­ci­nes” auf „you​tube​.com” vom 27.01.2021. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​D​B​E​s​-​k​d​w​-ZY, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[18] Micha­el Odu­or „Pre­si­dent Mag­ufu­li warns Tan­z­a­ni­ans against Covid-19 vac­ci­nes” auf „afri​ca​news​.com” vom 27.01.2021. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.afri​ca​news​.com/​2​0​2​1​/​0​1​/​2​7​/​p​r​e​s​i​d​e​n​t​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​w​a​r​n​s​-​t​a​n​z​a​n​i​a​n​s​-​a​g​a​i​n​s​t​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​v​a​c​c​i​n​es/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[19] Micha­el Odu­or „Pre­si­dent Mag­ufu­li warns Tan­z­a­ni­ans against Covid-19 vac­ci­nes” auf „afri​ca​news​.com” vom 27.01.2021. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.afri​ca​news​.com/​2​0​2​1​/​0​1​/​2​7​/​p​r​e​s​i​d​e​n​t​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​w​a​r​n​s​-​t​a​n​z​a​n​i​a​n​s​-​a​g​a​i​n​s​t​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​v​a​c​c​i​n​es/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[20] Johan­nes Die­te­rich „Gefäng­nis für Coro­na-Berich­te“ auf „fr​.de“ vom 20.04.2021 um 17:29 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.fr​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​g​e​f​a​e​n​g​n​i​s​-​f​u​e​r​-​c​o​r​o​n​a​-​b​e​r​i​c​h​t​e​-​9​0​4​6​7​9​6​2​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[21] „Twit­ter sperrt Trump „dau­er­haft““ auf „tages​schau​.de“ vom 09.01.2021 um 04:52 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.tages​schau​.de/​a​u​s​l​a​n​d​/​a​m​e​r​i​k​a​/​t​w​i​t​t​e​r​-​s​p​e​r​r​t​-​t​r​u​m​p​-​1​0​1​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[22] Chris­toph Kehl­bach und Micha­el-Mat­thi­as Nord­hardt  „150 Kon­ten und Grup­pen betrof­fen. Face­book geht gegen „Quer­den­ken“ vor: Sind die Löschun­gen erlaubt?“  auf „swr​.de“ vom 17.09.2021 um 16:35 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.swr​.de/​s​w​r​a​k​t​u​e​l​l​/​b​a​d​e​n​-​w​u​e​r​t​t​e​m​b​e​r​g​/​f​a​q​-​f​a​c​e​b​o​o​k​-​l​o​e​s​c​h​t​-​q​u​e​r​d​e​n​k​e​n​-​k​a​n​a​e​l​e​-​1​0​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[23] Max Schä­fer „#alle­sauf­den­tisch: You­tube sperrt erneut Coro­na-Vide­os“ auf „fr​.de“ vom 14.10.2021 um 09:06 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.fr​.de/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​v​o​l​k​e​r​-​b​r​u​c​h​-​y​o​u​t​u​b​e​-​c​o​r​o​n​a​-​v​i​d​e​o​s​-​g​e​l​o​e​s​c​h​t​-​a​l​l​e​s​a​u​f​d​e​n​t​i​s​c​h​-​p​a​n​d​e​m​i​e​-​k​r​i​t​i​k​-​z​r​-​9​1​0​4​4​7​7​9​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[24] Julia Jan­n­aschk „„Über soge­nann­te sozia­le Medi­en wie Face­book und auch You­Tube wer­den Ver­schwö­rungs­my­then nor­ma­li­siert“: Exper­te kom­men­tiert Löschung der Quer­den­ker-Grup­pen auf Face­book“ auf „wat​son​.de“ vom 17.09.2021 um 17:06 Uhr bzw. 18.09.2021 um 12:21 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.wat​son​.de/​l​e​b​e​n​/​a​n​a​l​y​s​e​/​9​5​1​1​3​0​0​0​7​-​e​x​p​e​r​t​e​-​k​o​m​m​e​n​t​i​e​r​t​-​l​o​e​s​c​h​u​n​g​-​d​e​r​-​q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​g​r​u​p​p​e​n​-​a​u​f​-​f​a​c​e​b​ook, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[25] „BR24 Redak­ti­on Face­book löscht „Querdenken“-Kanäle als „schäd­li­ches Netz­werk““ auf „br​.de“ vom 16.09.2021 um 20:45 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.br​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​n​e​t​z​w​e​l​t​/​f​a​c​e​b​o​o​k​-​l​o​e​s​c​h​t​-​q​u​e​r​d​e​n​k​e​n​-​k​a​n​a​e​l​e​-​a​l​s​-​s​c​h​a​e​d​l​i​c​h​e​s​-​n​e​t​z​w​e​r​k​,​S​j​C​N​xCu, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[26] „Face­book löscht Kanä­le und Grup­pen der „Quer­den­ker““ auf „tages​spie​gel​.de“ vom 17.09.2021 um 06:01 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.tages​spie​gel​.de/​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​/​s​c​h​a​e​d​l​i​c​h​e​s​-​n​e​t​z​w​e​r​k​-​f​a​c​e​b​o​o​k​-​l​o​e​s​c​h​t​-​k​a​n​a​e​l​e​-​u​n​d​-​g​r​u​p​p​e​n​-​d​e​r​-​q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​/​2​7​6​2​1​0​1​4​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[27] Micha­el Bor­gers „EU-Ver­bot von RT und Sputnik„Wir erle­ben einen Infor­ma­ti­ons­krieg“ auf „deutsch​land​funk​.de“ vom 03.03.2022. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.deutsch​land​funk​.de/​e​u​-​v​e​r​b​o​t​-​r​t​-​d​e​-​d​e​b​a​t​t​e​-​r​e​a​k​t​i​o​n​e​n​-​1​0​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[28] „RT DE trotzt Zen­sur und Hacker­an­grif­fen – Wir sind wei­ter­hin über Alter­na­ti­ven erreich­bar“ auf „de​.rt​.com“ vom 02.04.2022 um 08:15 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​de​.rt​.com/​i​n​l​a​n​d​/​1​3​5​2​4​1​-​r​t​-​d​e​-​t​r​o​t​z​t​-​z​e​n​s​u​r​-​u​n​d​-​h​a​c​k​e​r​a​n​g​r​i​f​f​en/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[29] Micha­el Bor­gers „EU-Ver­bot von RT und Sputnik„Wir erle­ben einen Infor­ma­ti­ons­krieg“ auf „deutsch​land​funk​.de“ vom 03.03.2022. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.deutsch​land​funk​.de/​e​u​-​v​e​r​b​o​t​-​r​t​-​d​e​-​d​e​b​a​t​t​e​-​r​e​a​k​t​i​o​n​e​n​-​1​0​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[30] „Tik­Tok löscht AfD-Kanal“ auf „jun​ge​frei​heit​.de“ vom 10.05.2022. Auf­zu­ru­fen auf https://​jun​ge​frei​heit​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​2​0​2​2​/​t​i​k​t​o​k​-​l​o​e​s​c​h​t​-​a​f​d​-​k​a​n​al/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 13.05.2022.

[31] „Poli­zei zu Haus­durch­su­chung bei „Querdenken“-Arzt Bodo Schiff­mann“ auf „t‑online.de“ vom 27.10.2020. Auf­zu­ru­fen unter https://www.t‑online.de/nachrichten/deutschland/id_88827988/polizei-zu-hausdurchsuchung-bei-querdenken-arzt-bodo-schiffmann-.html, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022.

[32] Eliran Ken­di „Bodo Schiff­mann: „Querdenker“-Arzt nach Afri­ka geflüch­tet – „Mei­ne Kin­der sind stolz auf mich““ auf „heidelberg24“.de vom 11.03.2021 um 07:52 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.hei​del​ber​g24​.de/​r​e​g​i​o​n​/​b​o​d​o​-​s​c​h​i​f​f​m​a​n​n​-​r​a​z​z​i​a​-​c​o​r​o​n​a​-​m​a​s​k​e​-​q​u​e​r​d​e​n​k​e​n​-​s​i​n​s​h​e​i​m​-​h​e​i​d​e​l​b​e​r​g​-​a​r​z​t​-​d​e​m​o​n​s​t​r​a​n​t​e​n​-​k​l​i​n​i​k​-​a​f​r​i​k​a​-​9​0​2​0​0​3​9​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022.

[33] Sie­he z. B. Dani­el Hagen „Bodo Schiff­mann: Spen­den-Geld lan­det bei Eso­te­rik-Ver­ein – „Kraft­pa­ke­te“ für Flut­op­fer?“ auf „mannheim24“.de vom 23.02.2022 um 20:27 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.mann​heim24​.de/​r​e​g​i​o​n​/​s​e​k​t​e​-​b​o​d​o​-​s​c​h​i​f​f​m​a​n​n​-​f​l​u​t​o​p​f​e​r​-​a​h​r​t​a​l​-​s​p​e​n​d​e​n​g​e​l​d​-​t​e​l​e​g​r​a​m​-​q​u​e​r​d​e​n​k​e​r​-​9​1​3​5​9​5​3​1​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022.

[34] „Meh­re­re Straf­an­zei­gen gegen „Quer­den­ken-Arzt“ Schiff­mann ein­ge­gan­gen“ auf „swr​.de“ vom 26.07.2021 um 15:29 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.swr​.de/​s​w​r​a​k​t​u​e​l​l​/​b​a​d​e​n​-​w​u​e​r​t​t​e​m​b​e​r​g​/​m​a​n​n​h​e​i​m​/​s​t​r​a​f​a​n​z​e​i​g​e​n​-​g​e​g​e​n​-​s​c​h​i​f​f​m​a​n​n​-​w​e​g​e​n​-​s​p​e​n​d​e​n​s​a​m​m​l​u​n​g​-​1​0​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022.

[35] „Zei­gen des „Z“-Symbols kann straf­bar sein“ auf „tages​schau​.de“ vom 28.03.2022 um 12:31 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://www.tagesschau.de/inland/z‑symbol-russland-verbot-101.html, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022.

[36] Diet­mar Neue­rer „Die Rechts­ver­dre­her“ auf „han​dels​blatt​.com“ vom 13.03.2014 um 10:26 Uhr. Auf­z­ru­fen unter https://​www​.han​dels​blatt​.com/​p​o​l​i​t​i​k​/​i​n​t​e​r​n​a​t​i​o​n​a​l​/​v​o​e​l​k​e​r​r​e​c​h​t​-​u​n​d​-​d​i​e​-​k​r​i​m​-​k​r​i​s​e​-​d​i​e​-​r​e​c​h​t​s​v​e​r​d​r​e​h​e​r​/​9​6​0​5​1​2​2​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022: „Schrö­der räum­te ein, dass er sel­ber das Völ­ker­recht gebro­chen habe, als es um die deut­sche Betei­li­gung am Koso­vo-Krieg gegen Ser­bi­en wäh­rend sei­ner Regie­rungs­zeit gegan­gen sei.“

[37] Chris­toph Burg­mer „Auf Lügen gebaut“ auf „deutsch​land​funk​.de“ vom 05.02.2013. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.deutsch​land​funk​.de/​a​u​f​-​l​u​e​g​e​n​-​g​e​b​a​u​t​-​1​0​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022: „Am 5. Febru­ar 2003 warf US-Außen­mi­nis­ter Colin Powell dem Irak den Besitz von Mas­sen­ver­nich­tungs­waf­fen vor und begrün­de­te damit die US-Inter­ven­ti­on im Irak. Spä­ter ent­schul­dig­te sich Powell für die in der Rede ver­brei­te­ten Lügen.“

[38] Prof. Dr. Wer­ner Mül­ler „Ver­fol­gung von Regie­rungs­kri­ti­kern – Fort­set­zung folgt?“ auf „tkp​.at“ vom 13.05.2022. Auf­zu­ru­fen unter https://​tkp​.at/​2​0​2​2​/​0​5​/​1​3​/​v​e​r​f​o​l​g​u​n​g​-​v​o​n​-​r​e​g​i​e​r​u​n​g​s​k​r​i​t​i​k​e​r​n​-​f​o​r​t​s​e​t​z​u​n​g​-​f​o​l​gt/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022.

[39] https://t.me/KlagePATEN_eu/2602

[40] „Tan­z­a­nia poll: John Mag­ufu­li of CCM defeats Edward Lowas­sa“ auf „bbc​.com“ vom 29.10.2015. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.bbc​.com/​n​e​w​s​/​w​o​r​l​d​-​a​f​r​i​c​a​-​3​4​6​6​9​468, zuletzt auf­ge­ru­fen am 12.05.2022.

[41] „Con­gra­tu­la­ti­ons – EALA tells H.E. Dr John Mag­ufu­li and Tan­z­a­ni­ans“ auf „eac​.int“. Auf­zu­ru­fen unter https://www.eac.int/press-releases/294–322-896-congratulations-eala-tells-h-e-dr-john-magufuli-and-tanzanians, zuletzt auf­ge­ru­fen am 14.05.2022.

[42] Simon Alli­son „Tanzania’s pre­si­dent tar­gets cor­rup­ti­on with sur­pri­se visits and sackings” auf „the​guar​di​an​.com” vom 08.12.2015 um 07:00 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.the​guar​di​an​.com/​g​l​o​b​a​l​-​d​e​v​e​l​o​p​m​e​n​t​/​2​0​1​5​/​d​e​c​/​0​8​/​t​a​n​z​a​n​i​a​-​n​e​w​-​p​r​e​s​i​d​e​n​t​-​j​o​h​n​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​t​a​r​g​e​t​s​-​c​o​r​r​u​p​t​i​o​n​-​s​u​r​p​r​i​s​e​-​v​i​s​i​t​s​-​s​a​c​k​i​ngs, zuletzt auf­ge­ru­fen am 12.05.2022.

[43] Simon Alli­son „Tanzania’s pre­si­dent tar­gets cor­rup­ti­on with sur­pri­se visits and sackings” auf „the​guar​di​an​.com” vom 08.12.2015 um 07:00 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.the​guar​di​an​.com/​g​l​o​b​a​l​-​d​e​v​e​l​o​p​m​e​n​t​/​2​0​1​5​/​d​e​c​/​0​8​/​t​a​n​z​a​n​i​a​-​n​e​w​-​p​r​e​s​i​d​e​n​t​-​j​o​h​n​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​t​a​r​g​e​t​s​-​c​o​r​r​u​p​t​i​o​n​-​s​u​r​p​r​i​s​e​-​v​i​s​i​t​s​-​s​a​c​k​i​ngs, zuletzt auf­ge­ru­fen am 12.05.2022.

[44] Charles Kom­be „Tanzania’s Mag­ufu­li Wins Lands­li­de Reelec­tion“  auf „voan​ews​.com“ vom 01.11.2020 um 07:50 Uhr. Auf­zu­ru­fen unter https://​www​.voan​ews​.com/​a​/​a​f​r​i​c​a​_​t​a​n​z​a​n​i​a​s​-​m​a​g​u​f​u​l​i​-​w​i​n​s​-​l​a​n​d​s​l​i​d​e​-​r​e​-​e​l​e​c​t​i​o​n​/​6​1​9​7​8​4​8​.​h​tml, zuletzt auf­ge­ru­fen am 12.05.2022.

[45] „Neue Prä­si­den­tin Tan­sa­ni­as ist Mit­glied im World Eco­no­mic Forum“ auf „unser​-mit​tel​eu​ro​pa​.com“ vom 19.03.2021. Auf­zu­ru­fen unter https://​unser​-mit​tel​eu​ro​pa​.com/​n​e​u​e​-​p​r​a​e​s​i​d​e​n​t​i​n​-​t​a​n​s​a​n​i​a​s​-​i​s​t​-​m​i​t​g​l​i​e​d​-​i​m​-​w​o​r​l​d​-​e​c​o​n​o​m​i​c​-​f​o​r​um/, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[46] „Tan­sa­nia: Gerüch­te über Todes­ur­sa­che des Prä­si­den­ten“ auf „ber​li​ner​-mis​si​ons​werk​.de“. Auf­zu­ru­fen unter https://www.berliner-missionswerk.de/aktuelles/?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1268, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

[47] „Mei­nung: John Mag­ufu­li – ver­hasst und ver­ehrt“ auf „dw​.com“ vom 18.03.2021. Auf­zu­ru­fen unter https://www.dw.com/de/meinung-john-magufuli-verhasst-und-verehrt/a‑56909380, zuletzt auf­ge­ru­fen am 11.05.2022.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments