Eine Ber­li­ner Schu­le wäh­rend der Coronazeit

Einer der Jun­gen berich­te­te über eine Mit­schü­le­rin, die nach der Injek­ti­on zwei Wochen krank gewe­sen sei. Ande­re Kin­der hät­ten erkenn­ba­re Impf­schä­den erlit­ten. So habe ein Mit­schü­ler sei­nen Arm nicht mehr rich­tig benut­zen kön­nen, eine ande­re Schü­le­rin habe nicht mehr rich­tig atmen kön­nen. Noch ein drit­tes Kind habe einen nicht näher beschrie­be­nen Impf­scha­den erlit­ten. Gera­de die­se Kin­der hät­ten alle sehr schnell wäh­rend der Omi­kron-Zeit Coro­na bekom­men. wei­ter­le­sen…

Ana­ly­se der RKI-Files anhand einer Corona-Zeitleiste

Zuletzt aktua­li­siert: 13.04.2024 um 11: 15 Uhr Hin­weis: Aktu­ell wird erst ein­mal ein Rah­men für eine Zeit­leis­te anhand der RKI-Files und der Bun­des­pres­se­kon­fe­ren­zen (kurz: BPK) zu Coro­na erstellt. Links zu Vide­os der jewei­li­gen BPKs wer­den noch gesucht und sol­len dann an ent­spre­chen­der Stel­le ein­ge­fügt wer­den. Die­ser Arti­kel wird fort­lau­fend ergänzt. Kom­men­ta­re unter dem Arti­kel für wei­ter­le­sen…

Ver­öf­fent­li­chung der frei­ge­klag­ten RKI-Pro­to­kol­le durch Multipolar

Mul­ti­po­lar hat kürz­lich die frei­ge­klag­ten Pro­to­kol­le des Kri­sen­stabs des Robert Koch-Insti­tuts (RKI) ver­öf­fent­licht, die Ein­bli­cke in die Ent­schei­dungs­pro­zes­se und Emp­feh­lun­gen im Zusam­men­hang mit der COVID-19-Pan­de­mie bie­ten. Die­se Pro­to­kol­le, die mehr als 2.500 Sei­ten umfas­sen, wur­den nach einem lang­wie­ri­gen recht­li­chen Pro­zess zugäng­lich gemacht. Die Ver­öf­fent­li­chung wirft ein Licht auf die poli­ti­schen Ein­flüs­se und Ent­schei­dun­gen, die die wei­ter­le­sen…