Dürfen Kinder gegen den Willen ihrer Eltern geimpft werden?

Bereits am 17.09.2020 berich­teten die Schweizer uncut-news davon, dass die World Health Orga­niz­a­tion (WHO) in einem ihrer State­ments die Mög­lich­keit einer Imp­fung von Kin­dern ohne vor­he­riges aus­drück­li­ches Ein­ver­ständnis der Eltern in Betracht ziehe[1]. Kon­kret heißt es bei der WHO wie folgt: „3. An implied con­sent pro­cess by which par­ents are informed of immi­nent vac­ci­na­tion through wei­ter­lesen…

Unfall­ver­si­che­rung: Kennen die Ver­si­cherer ihr Risiko?

Einige Unfall­ver­si­cherer bieten ihren Ver­si­cherten Ver­si­che­rungs­schutz für den Fall einer dau­er­haften Inva­li­dität infolge von ver­si­cherten Schutz­imp­fungen. Zum Teil bieten Anbieter diesen Ver­si­che­rungs­schutz nicht nur für benannte, son­dern für alle Schutz­imp­fungen. Dabei wird übli­cher­weise nicht näher defi­niert, was eine Schutz­imp­fung im Unter­schied zu einer sons­tigen Imp­fung sein soll. Hierzu urteilte das OLG Zwei­brü­cken (Urteil vom 08.05.2020 wei­ter­lesen…