Über 60.000 Tru­cker in den USA und Kanada ver­bünden sich für die Rück­ge­win­nung des Rechtsstaates

Wer als Fern­fahrer seit dem 15.01.2022 die Grenze ins Ahorn­land über­queren möchte, muss ent­weder geimpft sein oder sich für zwei Wochen in Qua­ran­täne begeben. Dies macht unge­impften Tru­ckern ihre Berufs­aus­übung fak­tisch unmög­lich. wei­ter­lesen…

Offene Briefe an den Prä­si­denten der Öster­rei­chi­schen Ärztekammer

Bereits am 14. Dezember 2o21 hatte Univ.-Prof. Andreas Sön­nichsen, Fach­arzt für Innere Medizin, stell­ver­tre­tend für zahl­reiche Ärzte und Ärz­tinnen in Öster­reich einen offenen Brief an den Prä­si­denten der Öster­rei­chi­schen Ärz­te­kammer, Herrn a.o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Sze­keres geschrieben.  Anlass war ein Rund­schreiben vom 02.12.2021 des Prä­si­denten der Öster­rei­chi­schen Ärz­te­kammer, Herrn a.o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Sze­keres, in wei­ter­lesen…

Schwer­wie­gende Neben­wir­kungen durch mRNA-Vak­zine im Pflegeheim?

Teil 2: Von Shed­ding, Ein­zel­haft und N?tigung Das Vorgespr?ch zu dem nach­fol­gend tran­skri­bierten zweiten Teil des Inter­views f?hrte die Redak­tion von Cri­tical News mit Sarah Schu­mann [Name anony­mi­siert, dieser ist der Redak­tion bekannt]. Die Inter­view­fragen wurden von Ste­phan Witte gestellt. Da Sarah Schu­mann noch als Pfle­ge­kraft t?tig ist, werden hier weder ihr Name noch der wei­ter­lesen…

Daten­ana­lysen zu schwer­wie­genden Neben­wir­kungen der Covid-19-Impfungen

Anhand von Roh­daten aus der EMA-Daten­­bank erstellt das Team Coro­na­Da­ten­ana­lyse regelm??ig zahl­reiche Aus­wer­tungen zu den Todesf?llen und schwer­wie­genden Neben­wir­kungen der Covid-19-Imp­­fungen zur Verf?gung. Coro­na­Da­ten­ana­lyse bieten u. a. einen Imp­f­­ri­­siko-Rechner an, der unter https://​www​.impf​ne​ben​wir​kungen​.net/​r​e​c​h​n​e​r​/​i​m​p​f​r​i​s​i​k​o​.​h​tml abge­rufen werden kann. Bitte beachten Sie deren Dis­c­laimer sowie die Erl?uterungen zum Imp­f­­ri­­siko-Rechner (v1.0.0): „Dis­c­laimer: Die hier bereit­ge­stellte Berech­nung eines altersabh?ngigen Impf­ri­sikos wei­ter­lesen…

Risiko & Vor­sorge im Inter­view mit Arne Buchhop von der ass­pario Ver­si­che­rungs­dienst AG: Die neue Impfschadenversicherung

Risiko & Vor­sorge: Am 29.04.2021 hat die ass­pario Ver­si­che­rungs­dienst AG in einer Pres­se­mit­tei­lung über den Start einer eigen­stän­digen Impf­scha­den­ver­si­che­rung infor­miert. In einer Anzeige zum Pro­dukt schreiben Sie, dass „gesund­heit­liche Folgen einer Imp­fung erfreu­li­cher­weise unwahr­schein­lich sind“. Gemäß aktu­ellem Sicher­heits­be­richt des Paul-Ehr­­lich-Insti­­tuts (PEI) vom 07.05.2021 seien seit Beginn der Covid-19-Imp­f­­kam­­pagne am 27.12.2020 bis zum 30.04.2021 ins­ge­samt 49.961 Ver­dachts­fälle wei­ter­lesen…

Moderna Teil 9: Von Haien, Squa­lenen und Leuchtkörpern

Als mög­liche Neben­wir­kungen im Zusam­men­hang mit dem Vakzin von Moderna werden Blut­ge­rinnsel benannt. Die EMA habe, so die Epoch Times, in ihrem erst­mals am 07.05.2021 ver­öf­fent­lichten Bei­trag, eine ent­spre­chende Über­prü­fung ein­ge­leitet[1]. Zum Thema hieß es bereits Mitte April 2021 auf n‑tv wie folgt: „Eine neue Pre­­print-Studie der Uni Oxford sorgt für Auf­sehen: In dieser gehen For­scher wei­ter­lesen…

Umfas­sende Impf­auf­klä­rung in 5 Minuten.
DEVK bietet frei­wil­lige Imp­fung mit Astra­Ze­neca an 

Am 11.05.2021 berich­teten das Unter­nehmen in einer Pres­se­mit­tei­lung, dass man allen ihren Beschäf­tigten im Innen- und Außen­dienst auf frei­wil­liger Basis Corona-Imp­fungen anbiete. Ange­stellte, die sich wäh­rend der Arbeits­zeit impfen lassen, erhalten hierfür von der DEVK eine Zeit­gut­schrift von bis zu einer Stunde je Impf­termin. wei­ter­lesen…

Moderna Teil 6: Von ermor­deten Babys, Inhalts­stoffen und Menschenversuchen

Rechts­an­walt Dr. Michael Brunner sieht den Ein­satz der expe­ri­men­tellen mRNA-Gen­­the­rapie von Moderna als groß ange­legten Men­schen­ver­such, dessen bedingter Zulas­sung erheb­liche recht­liche Bedenken gegen­über­stehen: „Der Umstand, dass die abschlie­ßenden Berichte über die kli­ni­schen Stu­dien erst 1, 2 bzw. 3 Jahre nach der bedingten Zulas­sung von den Zulas­sungs­in­ha­bern hin­ter­legt werden müssen, zeigt, dass alle Per­sonen, die sich der­zeit impfen wei­ter­lesen…

Moderna Teil 5: Neu­de­fi­ni­tion, Impf­stopp und feh­lende Nachweise

Der Impf­stoff (eigent­lich „expe­ri­men­telle mRNA-Gen­­the­rapie“) von Moderna wurde am 06.01.2021 bedingt zuge­lassen. Als Inhaber der Zulas­sung wird benannt: MODERNA BIOTECH SPAIN, S.L. Calle Monte Esquinza 30 28010 Madrid Spa­nien[1] Die neu­ar­tigen Impf­stoffe gelten vielen Regie­rungen als Schlüssel zur Been­di­gung der von der WHO Anfang 2020 erklärten Pan­demie. Die kon­krete Wirk­sam­keit der Wirk­stoffe von Astra­Ze­neca (ChAdOx1 wei­ter­lesen…

Kom­mentar zur Pres­se­mit­tei­lung: Das Ver­hü­tungs­im­plantat Jadelle von Bayer Health­Care – Pro­test gegen bevöl­ke­rungs­po­li­tisch moti­vierte Vermarktungsoffensive

Diesmal ver­weist Cri­tical News auf eine ältere Pres­se­mit­tei­lung von glokal e.V. vom 26.05.2015, die hier[1] wei­terhin abge­rufen werden kann. Ihre Bri­sanz findet sie unter anderem des­wegen, da die Mensch­heits­fa­milie aktuell in der Corona-Krise welt­weit erleben muss, dass ihre Gesund­heit und Hand­lungs­spiel­räume dem Inter­esse einer mas­siven Ver­mark­tungs­of­fen­sive, die mit­hilfe einer täg­li­chen medialen Kam­pagne vor­an­ge­trieben wird, von wei­ter­lesen…