Kla­ge­welle gegen Betriebs­schlie­ßungs­ver­si­che­rungen geht in die zweite Runde

Als der erste Lock­down Anfang 2020 das Land erfasste, waren nicht nur viele Betriebe, son­dern auch die Ver­si­cherer über­rascht. Da Covid-19 nicht in den jewei­ligen Ver­si­che­rungs­be­din­gungen benannt wurde, wollten viele Ver­si­cherer nur 15 oder 30 Pro­zent der ver­ein­barten Ver­si­che­rungs­leis­tung zahlen. Dies geschehe aus Kulanz und ohne Aner­ken­nung einer Rechts­pflicht.  Von einem Ver­si­cherer ist bekannt, dass wei­ter­lesen…