Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­rungen für Jäger und Förster, Stand 14.09.2022

Auch wenn Mil­lio­nen­schäden sehr selten sind, so wurde den­noch bei­spiels­weise ein Schaden aus dem Hause Gothaer bekannt, bei dem ein Jäger auf­grund grober Fahr­läs­sig­keit einem gut­ver­die­nenden Unter­neh­mens­be­rater beide Knie zer­schoss, was eine Scha­den­höhe von etwa 3 Mil­lionen Euro zur Folge hatte. Mit einer gesetz­li­chen Minimalde­ckung läge hier keine hin­rei­chende Absi­che­rung vor. Da ähn­liche oder sogar noch höhere Schäden für die Zukunft nicht aus­zu­schließen sind und die Prä­mi­en­un­ter­schiede ver­gleichs­weise wenig ins Gewicht fallen, sollte auf eine Deckung unter 5 Mil­lionen Euro für Per­so­nen­schäden ver­zichtet werden. wei­ter­lesen…

Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­rungen für Jäger und Förster, Stand 24.05.2021

Aus der Jagd­aus­übung ergibt sich eine jähr­liche Zahl von etwa 8.000 Schäden mit einem jähr­li­chen Scha­den­auf­wand von rund 8 Mil­lionen Euro – Regu­lie­rungs­kosten einmal außen vor. Die durch­schnitt­liche Scha­den­höhe beträgt etwa 900 Euro. Dabei nehmen Haft­pflicht­schäden durch Jagd­hunde einen Anteil von etwa 75 % an der reinen Scha­den­stück­zahl und 60 % am Scha­den­auf­wand ein. Jähr­lich ereignen sich im Schnitt etwa 800 Jagd­un­fälle. wei­ter­lesen…

Risiko & Vor­sorge Heft 3–2015

Aus­gabe mit fol­genden Inhalten: 2016: GDV will mehr „Maschine-zu-Maschine-Kom­­mu­­ni­­ka­­tion“ Gothaer: Gold für Kon­zept­be­ra­tung Wachs­­tums- und Kos­ten­in­itia­tive“ Posi­tiver Begriff für nach­hal­tige Ein­schnitte im Ver­mitt­ler­markt. ETFs über­holen im Ver­trieb aktiv gema­nagte Fonds. Wohn-Riester richtig nutzen Ein Drittel der Deut­schen lebt im Ein­fa­mi­li­en­haus PKV-Bei­­träge steigen und steigen. Öko­test hat Tarif­wechsel ana­ly­siert. Thema Bestand Uni­Versa: Pfle­ge­ta­ge­gelder – Erhö­hung zu Son­der­vor­teilen wei­ter­lesen…

Risiko & Vor­sorge Heft 4–2013

Aus­gabe mit fol­genden Inhalten: GDV: Sta­tis­ti­sches Taschen­buch 2013 Wei­tere Kurz­mel­dungen: bAV, BU, Buch-Emp­­feh­­lung, fonds­ge­bun­dene Pro­dukte Grund­lagen zur Ries­ter­rente VL: Zuschüsse nicht nur für Berufs­an­fänger „Dr. Klein ver­folgt seit über zehn Jahren den Ansatz der ganz­heit­li­chen Bera­tung“ („Risiko & Vor­sorge“ im Gespräch mit Ste­phan Gawarecki, Vor­stands­spre­cher Dr. Klein und Co. AG) CARDEA​.life: Leis­tungs­starke FIV, eher durch­schnitt­liche BU Pfle­ge­bahr­kombi. Die neue wei­ter­lesen…