Inter­view: Daniel Fed­der­mann aus dem Hause NV-Ver­si­che­rungen im Gespräch mit „Risiko & Vorsorge“

Zur Mit­ver­si­che­rung von Impf­schäden durch Imp­fungen gegen Covid-19 im Rahmen der Unfall­ver­si­che­rung Risiko & Vor­sorge: Im Rahmen Ihrer Unfall­pro­dukt­li­nien Unfall „NV Unfallmax. 4.0“ und „NV Unfallmax. 4.0 bes­sergrün“ sind gemäß Infor­ma­tion an Ihre Makler vom 09.04.2021 nun­mehr Impf­schäden gegen SarsCoV‑2 bedin­gungs­gemäß ein­ge­schlossen. Die expe­ri­men­tellen Gen­the­ra­pien von Bio­N­Tech bzw. Moderna wurden in Deutsch­land bis­lang NICHT zuge­lassen, son­dern wei­ter­lesen…

Inter­Risk: Rück­fragen zum Umfang des Ver­si­che­rungs­schutzes unbeantwortet

Die Inter­Risk gehört zu den leis­tungs­stärksten Unfall­ver­si­che­rern Deutsch­lands. Der aktu­elle Tarif XXL zählt immer wieder als Bench­mark auch für seine Wett­be­werber. Schon seit Jahren bietet das Wies­ba­dener Unter­nehmen seinen Kunden mit diesem Tarif eine attrak­tive Immun­klausel u.a. gegen infek­ti­ons­be­dingte Inva­li­dität sowie gegen Impf­schäden infolge von Schutz­imp­fungen gegen z.B. Malaria, Masern, Tetanus oder Wind­po­cken. Mit Rund­schreiben wei­ter­lesen…

Inter­view: „Risiko & Vor­sorge“ im Gespräch mit Daniel Ruths von der Haft­pflicht­kasse zur Mit­ver­si­che­rung von Impf­schäden durch Imp­fungen gegen Covid-19 im Rahmen der Unfallversicherung

Daniel Ruths von der Haft­pflicht­kasse wurde am 25.01.2021 um die Beant­wor­tung diverser Inter­view­fragen zur Mit­ver­si­che­rung von Impf­schäden durch eine Imp­fung gegen Covid-19 im Rahmen der Unfall­ver­si­che­rung gebeten. Anstatt die Fragen im Ein­zelnen zu beant­worten, wurde fol­gende Rück­mel­dung gegeben, die die meisten Fragen unbe­ant­wortet ließ: „Sehr geehrter Herr Witte, vielen Dank für Ihre Anfrage. Unsere pri­vate Unfall­ver­si­che­rung wei­ter­lesen…

Inter­view: Der Volks­wohl Bund im Gespräch mit „Risiko & Vor­sorge“ zur neuen Mit­ver­si­che­rung von Impf­schäden durch Imp­fungen gegen Covid-19 im Rahmen der Unfallversicherung

Risiko & Vor­sorge: Sie schreiben  „Wir leisten, wenn es zu dau­er­haften Impf­schäden durch eine Covid 19 Schutz­imp­fung kommt, die mit einem von der EMA für die EU zuge­las­senen Impf­stoff durch­ge­führt wurde.“ Die Impf­stoffe von Bio­N­Tech bzw. Moderna wurden in Deutsch­land bis­lang NICHT zuge­lassen, son­dern not­zu­ge­lassen bzw. bedingt zuge­lassen. Besteht bedin­gungs­gemäß unein­ge­schränkter Ver­si­che­rungs­schutz für Impf­re­ak­tionen und Impf­fol­ge­schäden für wei­ter­lesen…