Hürden bei der Ver­si­che­rung von Nicht-EU-Aus­län­dern in der Krankenversicherung?

Wenn Aus­länder visum­pflichtig nach Deutsch­land ein­reisen, benö­tigen sie regel­mäßig eine spe­zi­elle Inco­ming-Ver­si­che­rung. Bleiben die Betrof­fenen anschlie­ßend in Deutsch­land, fallen sie unter die Ver­si­che­rungs­pflicht. Zwangs­weise müssen sie sich dann gesetz­lich oder privat krankenversichern.
Sofern keine sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tige Beschäf­ti­gung besteht und sie keine Ehe mit einer gesetz­lich kran­ken­ver­si­cherten Person ein­gehen / ein­ge­gangen sind, stehen gerade Per­sonen aus dem Nicht-EU-Aus­land oft vor scheinbar unüber­wind­li­chen Pro­blemen. wei­ter­lesen…

Risiko & Vor­sorge Heft 2–2013

Aus­gabe mit fol­genden Inhalten: Arbeits­kreis Bera­tungs­pro­zesse: Bera­tungs­do­ku­men­ta­tion Mak­ler­recht: Cour­tage trotz gek?ndigter Cour­ta­ge­ver­ein­ba­rung Tagung: Ver­si­che­rungs­ver­trieb der Zukunft Weich­kosten bei Ener­gie­fonds sinken deut­lich Studie: Fonds­po­licen werden immer wich­tiger MIFID II: Der endg?ltige Geset­zes­ent­wurf zur MIFID II nimmt Gestalt an BU-Politik: Kri­te­rien f?r Gesell­schaften, auf die sich der Makler auch im Leis­tungs­fall ver­lassen kann! BU-News Berufsunf?higkeitsversicherung: Leis­tungen sind wei­ter­lesen…