Beweise dafür, dass sie wussten, dass die Covid-Imp­fung Tau­sende von Men­schen töten würde?

von Dr. Vernon Coleman, Über­set­zung aus dem Englischen

Es ist der 29. November 2021 und das Ausmaß der Ver­schwö­rung zur Unter­drü­ckung der Wahr­heit und zur För­de­rung eines töd­li­chen Covid-Impf­stoffs wird von Tag zu Tag deut­li­cher. Im Februar 2021 wussten Pfizer und die FDA, dass die Covid-19-Imp­fung Tau­sende von gesunden Men­schen töten oder schä­digen würde.

Quelle: https://​ver​non​co​leman​.org/​v​i​d​e​o​s​/​e​v​i​d​e​n​c​e​-​t​h​e​y​-​k​n​e​w​-​c​o​v​i​d​-​j​a​b​-​w​o​u​l​d​-​k​i​l​l​-​t​h​o​u​s​a​nds

Sie haben die Frech­heit, uns als Ver­schwö­rungs­theo­re­tiker zu bezeichnen, aber das, wor­über wir gespro­chen haben, ist keine Theorie. Alles, was die Wahr­heits­sager und die Wider­stands­be­we­gung gesagt haben, war korrekt.

© 2021-11-20 – Demons­tra­tion gegen die Coro­na­maß­nahmen in Celle

Aus Ver­schwö­rungs­theo­rien wird Verschwörungspraxis

Die Regie­rungen, die Berater, die Phar­ma­kon­zerne und das medi­zi­ni­sche Estab­lish­ment sind natür­lich keine Ver­schwö­rungs­theo­re­tiker – sie sind Ver­schwö­rungs­prak­tiker, und ihr böser Plan, Men­schen zu töten, ihren großen Reset vor­an­zu­treiben und die neue Nor­ma­lität ein­zu­führen, ist jetzt so offen­kundig, dass es schwer zu glauben ist, dass die Mehr­heit immer noch die Lügen glaubt, die ihnen erzählt werden.

Heute Morgen schickte mir Darren Smith, der Her­aus­geber der groß­ar­tigen Zei­tung The Light Paper – der ein­zigen ehr­li­chen Zei­tung im Ver­ei­nigten König­reich – einen, wie ich finde, noch schwer­wie­gen­deren Beweis dafür, dass sowohl Pfizer als auch die FDA wussten, wie viele Tau­sende durch ihren Impf­stoff getötet werden würden.

Doku­men­ten­frei­gabe bis­lang nur zu 0,03 Prozent

Nach dem, was ich gesehen habe, hat Pfizer einen Bericht für die FDA erstellt, der sich mit der welt­weiten Sicher­heit ihres „Impf­stoffs“ bis zum 28. Februar 2021 befasst. Wenn Sie den Bericht selbst lesen wollen, werde ich die Ein­zel­heiten und diese Abschrift inner­halb von 24 Stunden auf meine Web­site stellen. Diese Infor­ma­tionen wurden geheim gehalten und erst frei­ge­geben, nachdem eine Gruppe von Fach­leuten in den USA die FOIA genutzt hatte, um die Infor­ma­tionen von der FDA zu erhalten. Bis­lang wurden nur 91 Seiten frei­ge­geben. Angeb­lich sollen noch etwa 300.000 Seiten frei­ge­geben werden.

Hin­weis von Cri­tical News: Sie können an dieser Stelle bereits meh­rere Doku­mente als Down­load abrufen. Zum aktu­ellen Zeit­punkt han­delt es sich um 7 Dateien.

Bereits nach Impf­be­ginn Berichte von mög­li­chen Impf­schäden aus 62 Ländern

Im Februar 2021 berich­tete Pfizer, dass nach nur wenigen Wochen der Imp­fung bereits 42.086 Berichte über Neben­wir­kungen vor­lagen, von denen 25.379 medi­zi­nisch bestä­tigt worden waren. Die meisten davon kamen aus den USA und dem Ver­ei­nigten König­reich, aber es gab auch Berichte aus 61 anderen Län­dern. Zur Erin­ne­rung: Man geht davon aus, dass nur 1 % der uner­wünschten Wir­kungen offi­ziell erfasst werden.

Von diesen Pati­enten hatten 1.223 einen töd­li­chen Aus­gang. Für die Jour­na­listen und Fak­ten­prüfer, die sich gerne vor der Wahr­heit ver­ste­cken, bedeutet dies den Tod.

Nicht alle Neben­wir­kungen vorübergehend

Und 11 361 Per­sonen hatten sich nicht von den Neben­wir­kungen erholt. Bei 9 400 Per­sonen war der Aus­gang der Behand­lung nicht bekannt.

Was waren die uner­wünschten Ereignisse?

Nun, man könnte den Index auch ein­fach in einem medi­zi­ni­schen Wör­ter­buch nach­schlagen. Es gab Atem­wegs­pro­bleme, Pro­bleme mit dem Ner­ven­system, Augen­pro­bleme, Pro­bleme mit dem Immun­system, Herz­pro­bleme und Gefäß­pro­bleme. Es gab 1.403 kar­dio­vasku­läre Pro­bleme, 932 häma­to­lo­gi­sche Pro­bleme, 70 Pro­bleme mit der Leber, 449 Fälle von Gesichts­läh­mung, 1.050 Pro­bleme mit dem Immun­system und 275 Pro­bleme mit Schlag­an­fällen. Am Ende des Berichts befindet sich ein Anhang – eine Liste von uner­wünschten Ereig­nissen von beson­derem Inter­esse. Mit Aus­nahme von Platt­füßen ist dort so ziem­lich jede Krank­heit auf­ge­führt, die man sich vor­stellen kann. Seiten über Seiten. Es gab Spon­tan­ab­orte, Herz­in­farkte, Herz­mus­kel­ent­zün­dungen, Hirn­blu­tungen – man wusste, dass all das vorkam. Jeder Gesund­heits­mi­nister und jeder medi­zi­ni­sche Berater in der Welt hätte davon wissen müssen.

Oh, und es gab 1.833 Fälle von ana­phy­lak­ti­schen Reaktionen.

RKI-Infor­ma­tion über feh­lende Risiken für Schwan­gere offenbar unzutreffend

Es wurden 270 schwan­gere Frauen gemeldet, von denen 23 einen Spon­tan­abort hatten. Es gibt eine Liste von uner­wünschten Ereig­nissen bei Frauen, die ihre Babys stillten.

Bei Kin­dern unter 12 Jahren, die bereits geimpft worden waren, wurden 24 schwer­wie­gende Pro­bleme gemeldet.

Das alles ist natür­lich keine völ­lige Überraschung.

Im Dezember 2020 habe ich ein Video erstellt, in dem ich die Neben­wir­kungen der Covid-19-Imp­fung von Pfizer auf­ge­listet habe. Die Liste umfasste Herz­mus­kel­ent­zün­dungen, Herz­in­farkte, Schlag­an­fälle und Blut­ge­rinnsel. Keines dieser Pro­bleme war eine Über­ra­schung. Und jetzt haben wir den Beweis.

Todes­fälle bil­li­gend in Kauf genommen?

Es scheint nun klar zu sein, dass Pfizer und die ame­ri­ka­ni­sche Gesund­heits­be­hörde FDA sehr wohl wussten, dass die von ihnen bewor­bene Imp­fung letzt­end­lich zu einer großen Zahl von Todes­fällen und schweren Ver­let­zungen führen könnte. Ich kann das Ausmaß der künf­tigen Pro­bleme unter den geimpften Per­sonen nicht einmal annä­hernd abschätzen.

Das alles sollte uns nicht überraschen.

Wir haben es hier mit bösen, bösen Men­schen zu tun.

Es han­delt sich um ein Expe­ri­ment, und schon vor 10 Monaten habe ich ein Video mit der Über­schrift „Ärzte und Kran­ken­schwes­tern, die den Covid-19-Impf­stoff ver­ab­rei­chen, werden als Kriegs­ver­bre­cher ver­ur­teilt“ gedreht.

Ich wies darauf hin, dass Ärzte und Kran­ken­schwes­tern, die ihre Pati­enten nicht über alle mög­li­chen Pro­bleme auf­klären, sich eines Ver­bre­chens schuldig machen würden. Die Pati­enten haben ein Recht darauf, die Risiken eines Medi­ka­ments zu kennen – das nennt man infor­mierte Zustim­mung. Dies gilt ins­be­son­dere dann, wenn sie an einem Expe­ri­ment teil­nehmen – und das sind die Covid-Imp­fungen. Die Ärzte igno­rieren den uralten Grund­satz, dass der Nutzen das Risiko über­wiegen muss.

Voll­stän­dige Trans­pa­renz erst in mehr als 50 Jahren!?

Die bisher ent­hüllten Infor­ma­tionen sind nur ein win­ziger Teil der Infor­ma­tionen, die noch geheim gehalten werden. Schät­zungen zufolge werden alle Doku­mente, die die FDA für die Zulas­sung der Pfizer-Imp­fung ver­wendet hat, erst im Jahr 2076 – also in mehr als einem halben Jahr­hun­dert – ver­öf­fent­licht werden.

Alle diese Infor­ma­tionen sollten sofort ver­öf­fent­licht werden. Warum sollte man Pfizer oder den Leuten, die diese Imp­fungen ver­treiben, vertrauen?

Schwerer Vor­wurf: Daten­fäl­schung durch Pfizer

Das Bri­tish Medical Journal hat berichtet, dass ein Unter­auf­trag­nehmer von Pfizer, der bei der Erpro­bung des Impf­stoffs ein­ge­setzt wurde, beschul­digt wird, Daten gefälscht, unzu­rei­chend geschulte Impf­ärzte ein­ge­stellt, Pati­enten nicht ver­blindet und gemel­dete uner­wünschte Reak­tionen nicht wei­ter­ver­folgt zu haben. Der Titel des Doku­ments lautet: „Covid-19: For­scher ent­hüllt Pro­bleme mit der Daten­in­te­grität in der Impf­stoff­studie von Pfizer“.

Wäh­rend­dessen ver­dienen die Arz­nei­mit­tel­her­steller ein Vermögen.

Pfizer, eines der am meisten mit Geld­strafen belegten Unter­nehmen der Geschichte, rechnet für 2021 mit einem Umsatz von 36 Mrd. Dollar mit dem Covid-Impf­stoff und für 2022 mit 29 Mrd. Dollar, obwohl man zugeben muss, dass man auf weit mehr hofft. Das Unter­nehmen geht außerdem davon aus, dass der Markt für Covid-19-Impf­stoffe beständig ist und noch über Jahre hinweg Umsätze gene­rieren wird“.

Glaub­wür­dig­keit des Phar­ma­riesen fraglich

Pfizer hat wie andere große Arz­nei­mit­tel­her­steller einen schlechten Ruf, was Ehr­lich­keit angeht.

Im Ver­ei­nigten König­reich wurde Pfizer zu einer Geld­strafe von 84,2 Mil­lionen Pfund ver­ur­teilt, weil es dem staat­li­chen Gesund­heits­dienst (NHS) 2.600 % zu viel berechnet hatte, und in den USA wurde Pfizer zu einer Geld­strafe in Höhe von 2,3 Mil­li­arden Dollar ver­ur­teilt, weil es Medi­ka­mente falsch beworben, fal­sche Behaup­tungen auf­ge­stellt und Ärzten Schmier­gelder gezahlt hatte, damit diese seine Medi­ka­mente ver­schrieben. Damals war dies der größte Ver­gleich in der ame­ri­ka­ni­schen Geschichte im Bereich des Gesundheitswesens.

Der CEO von Pfizer wird mit den Worten zitiert, dass Men­schen, die Fehl­in­for­ma­tionen über Impf­stoffe ver­breiten, Kri­mi­nelle sind.

For­de­rung: Fak­ten­prüfer sollten ver­haftet werden

Aus­nahms­weise stimme ich einem Mit­ar­beiter eines Arz­nei­mit­tel­her­stel­lers zu. Er hat Recht. Die Polizei sollte alle Poli­tiker, alle medi­zi­ni­schen Berater, Tau­sende von Ärzten und Jour­na­listen, die Mit­ar­beiter von Face­book, Twitter und You­Tube sowie die gesamte Beleg­schaft der BBC und die so genannten Fak­ten­prüfer verhaften.

Die Regie­rungen haben absicht­lich und sys­te­ma­tisch Angst erzeugt, um die Men­schen zu ver­ängs­tigen und zu mani­pu­lieren und sie prak­tisch dazu zu zwingen, eine Imp­fung zu akzep­tieren, die nicht das tut, was die meisten Men­schen glauben, dass sie tut – sie ver­hin­dert nicht, dass Men­schen sich mit Covid-19 anste­cken oder es verbreiten.

Und jetzt for­dern Regie­rungen, Berater und Jour­na­listen, dass die Imp­fungen obli­ga­to­risch werden.

Putsch von oben noch immer viel­fach unerkannt

Wann werden die Men­schen begreifen, was mit ihnen geschieht? Ich habe seit März 2020 Videos über diesen Angriff, diesen Putsch, gedreht, fast 300 Stück, und es fällt mir schwer zu ver­stehen, wie die Men­schen immer noch nicht begreifen können, was mit ihnen geschieht.

Das Wort „Völ­ker­mord“ kann nicht länger als Über­trei­bung ange­sehen werden. Medi­zi­ni­sche Berater auf der ganzen Welt müssen sich nun zu diesen Zahlen von Pfizer äußern.

Danke, dass Sie einem alten Mann in einem Stuhl zuge­schaut haben. Und danke an Brand New Tube und an Muhammad Butt. Bitte abon­nieren Sie meinen Kanal auf Brand New Tube und ver­breiten Sie meine Videos auf anderen Plattformen.

Bitte ver­gessen Sie nicht, meinen Mitt­wochs­rück­blick zu sehen – jeden Mitt­woch um 19 Uhr bri­ti­scher Zeit auf BNT.

Ver­öf­fent­li­chung ohne mone­tären Antrieb

Fürs Pro­to­koll: Es gibt keine Wer­bung, keine Spon­soren und keine Bitten um Geld auf meinen Videos oder Webseiten.

Ver­gessen Sie nicht, die erstaun­li­chen Videos meines Freundes Dr. Colin Barron anzusehen,

Lesen Sie die www​.the​light​paper​.co​.uk

Und besu­chen Sie meine eigene Web­site www​.ver​non​co​leman​.org, wo es Videos, Artikel und kos­ten­lose Bücher gibt.

Und schließ­lich, auch wenn es sich manchmal so anfühlt, denken Sie bitte daran, dass Sie nicht allein sind. Immer mehr Men­schen wachen auf, und wenn sie einmal wach sind, gehen sie nicht wieder schlafen.

Hybrider Welt­krieg ist in vollem Gange

Wenn wir diesen Krieg gewinnen wollen, dann müssen wir hart und mit Ent­schlos­sen­heit, Lei­den­schaft und der Wahr­heit kämpfen.

Miss­traut der Regie­rung, meidet die Mas­sen­me­dien und bekämpft die Lügen.

Danke, dass Sie einem alten Mann in einem Stuhl zuge­schaut haben.

Link: https://​phmpt​.org/​p​f​i​z​e​r​s​-​d​o​c​u​m​e​n​ts/

Link: https://phmpt.org/wp-content/uploads/2021/11/5.3.6‑postmarketing-experience.pdf

Vernon Cole­mans inter­na­tio­naler Best­seller Jeder, der Ihnen sagt, dass Impf­stoffe sicher und wirksam sind, lügt – hier ist der Beweis ist bei Amazon als Taschen­buch und als eBook erhält­lich. Das Buch ist eine fak­ten­reiche Geschichte und Ana­lyse der Gefahren her­kömm­li­cher Prä-MRNA-Impf­stoffe – und ent­hält Abschnitte über Zwangs­imp­fungen und Autismus.

Über­set­zung aus dem Eng­li­schen mit­tels DeepL​.com/​T​r​a​n​s​l​a​tor.

Ori­gi­nal­text: „Evi­dence That They KNEW the Covid Jab Would Kill Thousands” von Dr Vernon Coleman vom 29.11.2021[1]. Her­vor­he­bungen im Text sowie Zwi­schen­über­schriften durch Cri­tical News.


[1] Dr. Vernon Coleman “Evi­dence That They KNEW the Covid Jab Would Kill Thousands” auf “ver​non​co​leman​.org” vom 29.11.2021. Auf­zu­rufen unter https://​ver​non​co​leman​.org/​v​i​d​e​o​s​/​e​v​i​d​e​n​c​e​-​t​h​e​y​-​k​n​e​w​-​c​o​v​i​d​-​j​a​b​-​w​o​u​l​d​-​k​i​l​l​-​t​h​o​u​s​a​nds, zuletzt auf­ge­rufen am 04.12.2021


Fremd­bei­träge geben immer die Mei­nung des Autors wider, und ermög­li­chen unseren Lesern unter­schied­liche Blick­winkel, um sich eine Mei­nung bilden bzw. Wissen erlangen zu können. 

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Anja Schröder
Anja Schröder
11 Monate zuvor

Vielen Dank für die ehr­li­chen und offenen Worte.
Mögen noch viele Men­schen diesen Bericht lesen und wach werden.
LG von einer unge­spritzten Leserin