Jour­na­list Reit­schuster berichtet aus dem You­Tube-Asyl: Drosten vor Unter­su­chungs­aus­schuss – Medien schweigen und framen

Wahr­schein­lich nicht ganz zufällig wurde der Kanal des Jour­na­listen Boris Reit­schuster von You­Tube gesperrt, somit seinen Abon­nenten das Grund­recht aus Art. 5 GG genommen, sich aus all­ge­mein zugäng­li­chen Quellen unge­hin­dert zu unterrichten:

„(1) Jeder hat das Recht, seine Mei­nung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu ver­breiten und sich aus all­ge­mein zugäng­li­chen Quellen unge­hin­dert zu unter­richten. Die Pres­se­frei­heit und die Frei­heit der Bericht­erstat­tung durch Rund­funk und Film werden gewähr­leistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vor­schriften der all­ge­meinen Gesetze, den gesetz­li­chen Bestim­mungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der per­sön­li­chen Ehre.

(3) Kunst und Wis­sen­schaft, For­schung und Lehre sind frei. Die Frei­heit der Lehre ent­bindet nicht von der Treue zur Verfassung.“

Nun wäre Reit­schuster ja nicht Reit­schuster, wenn er sich nicht zu helfen wüsste. So schreibt er auf seinem Tele­gram-Kanal:

„Lassen Sie sich von You­tube kein „betreutes Infor­mieren“ auf­zwingen. Solange mein Kanal zensiert/gesperrt ist, laden Unter­stützer meine Videos auf diesem Kanal hoch – ein­fach abon­nieren und den Zen­soren ein Schnipp­chen schlagen. Ich ver­zichte bei allen Videos auf das Copy­right, so dass sie jeder hoch­laden kann. Das ist ziviler Unge­horsam gegen Mei­nungs-Polizei. Machen Sie mit! Danke! Aktuell auf dem Kanal: Video vom Bran­den­burger Landtag zu Dros­tens Befra­gung im Corona-Unter­su­chungs­aus­schuss. https://​www​.you​tube​.com/​u​s​e​r​/​b​r​e​i​t​s​c​h​u​s​t​e​r​/​a​b​out

Hierbei hat Boris Reit­schuster doch der­zeit so viel Span­nendes über Prof. Dr. Drosten zu berichten, der aktuell beim Corona-Unter­su­chungs­aus­schuss in Bran­den­burg Rede und Ant­wort stehen musste. Einem Unter­su­chungs­aus­schuss, der in der Wahr­neh­mung der Öffent­lich­keit bis jetzt kaum eine Rolle spielt:

„Drosten vor Unter­su­chungs­aus­schuss – Medien schweigen oder framen.
In einer funk­tio­nie­renden Medi­en­land­schaft und Demo­kratie wäre es heute ein großes Thema: Die Befra­gung des „Regie­rungs-Viro­logen“ Drosten vor dem Unter­su­chungs­aus­schuss in Bran­den­burg. In Deutsch­land wird kaum berichtet. Wir waren für Sie da – lesen Sie hier, was Drosten zu sagen hatte:
https://​reit​schuster​.de/​p​o​s​t​/​d​r​o​s​t​e​n​-​v​o​r​-​u​n​t​e​r​s​u​c​h​u​n​g​s​a​u​s​s​c​h​u​s​s​-​m​e​d​i​e​n​-​s​c​h​w​e​i​g​e​n​-​o​d​e​r​-​f​r​a​m​en/

Wir benö­tigen Ihre Zustim­mung um den Inhalt von You­Tube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Ver­ant­wort­li­chen You­tube [Google Ire­land Limited, Irland] das Video abge­spielt, auf Ihrem End­gerät Skripte geladen, Coo­kies gespei­chert und per­so­nen­be­zo­gene Daten erfasst. Damit kann Google Akti­vi­täten im Internet ver­folgen und Wer­bung ziel­grup­pen­ge­recht aus­spielen. Es erfolgt eine Daten­über­mitt­lung in die USA, diese ver­fügt über keinen EU-kon­formen Daten­schutz. Wei­tere Infor­ma­tionen finden Sie hier.

Eine Fort­set­zung zu diesem Bericht von Boris Reit­schuster ist unter dem Link https://​reit​schuster​.de/​p​o​s​t​/​d​r​e​i​-​s​t​u​n​d​e​n​-​m​i​t​-​d​r​o​s​t​e​n​-​e​i​n​-​a​u​g​e​n​z​e​u​g​e​n​-​b​e​r​i​c​h​t​-​a​u​s​-​d​e​m​-​u​n​t​e​r​s​u​c​h​u​n​g​s​a​u​s​s​c​h​u​ss/ ein­ge­stellt, das dazu­ge­hö­rige Video wird auf Tele­gram wie folgt angekündigt:

„Dros­tens Ver­neh­mung: Ein Augen­zeugen-Bericht aus dem Unter­su­chungs­aus­schuss…
…und ein Steg­reif-Pro­to­koll der wich­tigsten Aus­sagen.
Bekommt der Viro­loge Geld für die PCR-Tests, wie so oft behauptet wird? Wie intensiv war sein Kon­takt mit Fauci in den USA? Gibt es Nach­weise des Virus in Bild­form? Welche Rolle spielt natür­liche Immu­nität? Wie steht es mit den Ct-Werten? Wie ein­zig­artig sind die Gen­se­quenzen von Corona? Abge­ord­nete fragen, Drosten antwortet.“

Wir benö­tigen Ihre Zustim­mung um den Inhalt von You­Tube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Ver­ant­wort­li­chen You­tube [Google Ire­land Limited, Irland] das Video abge­spielt, auf Ihrem End­gerät Skripte geladen, Coo­kies gespei­chert und per­so­nen­be­zo­gene Daten erfasst. Damit kann Google Akti­vi­täten im Internet ver­folgen und Wer­bung ziel­grup­pen­ge­recht aus­spielen. Es erfolgt eine Daten­über­mitt­lung in die USA, diese ver­fügt über keinen EU-kon­formen Daten­schutz. Wei­tere Infor­ma­tionen finden Sie hier.

Bitte rufen Sie auch dieses Video direkt bei You­Tube auf und abon­nieren Sie den Kanal, um die Betreiber und somit die Zen­sierten zu unter­stützen, so wie es sich Boris Reit­schuster selbst wünscht:

Boris Reit­schuster vor 8 Stunden Bitte unter­stützten Sie die Betreiber dieses Kanals, die den Zen­soren von You­tube ein Schnipp­chen schlagen wollen! Abon­nieren Sie diesen Kanal, emp­fehlen Sie ihn weiter – den ich kann meinen Abon­nenten gar nicht mit­teilen, dass ich gesperrt bin, und auch nicht auf Alter­na­tiven hin­weisen. 1000 Dank den Betrei­bern dieser Seite und Ihnen fürs Abo/Weiterempfehlen!“

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen