WEF-Leak: Partei FvD deckt geheime Briefe mit Klaus Schwab auf

Ver­schwö­rungs­theorie bestä­tigt – Ein­fluss­nahme des Welt­wirt­schafts­fo­rums auf nie­der­län­di­sche Kabi­netts­mit­glieder findet offen­kundig statt

Die nie­der­län­di­sche Partei „Forum voor Demo­cratie“ (kurz: FvD) hat am 21.12.2021 geheime Schreiben des Welt­wirt­schafts­fo­rums (kurz: WEF) an Mit­glieder des Kabi­netts ver­öf­fent­licht. Dies ist das Ergebnis par­la­men­ta­ri­scher Anfragen des FvD-Abge­ord­neten Pepijn van Hou­we­lingen, welche die Regie­rung (Kabi­nett Ruthe III) drei Monate lang nicht beant­wor­tete. Doch nach stän­digen Mah­nungen konnte das Kabi­nett die Briefe nicht länger geheim halten.[1]

In den Briefen, die unter anderem an Minis­ter­prä­si­dent Mark Rutte, die D66-Vor­sit­zende Sigrid Kaag und den CDA-Vor­sit­zenden Wopke Hoek­stra gerichtet sind, wird den Kabi­netts­mit­glie­dern per­sön­lich für ihren Bei­trag zum Great Reset gedankt.[2] Zur bes­seren Ein­ord­nung, wem per­sön­lich gedankt wird, fol­gende Hinweise:

Mark Rutte ist seit dem 14. Oktober 2010 Minis­ter­prä­si­dent der Nie­der­lande (Kabi­nette Rutte I, II und III). Seit 2006 ist er poli­ti­scher Führer der bür­ger­lich-libe­ralen Volks­partij voor Vri­jheid en Demo­cratie (kurz: VVD).

Sigird Agnes Maria Kaag ist Par­tei­vor­sit­zende der nie­der­län­di­schen links­li­be­ralen Partei D66. Von Mai 2021 bis Sep­tember 2021 war sie Außen­mi­nis­terin im Kabi­nett Rutte III. Von Oktober 2017 bis August 2021 war sie Minis­terin für Außen­handel und Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit. Zuvor war sie u.a. Diplo­matin bei den Ver­einten Nationen (UN).

Wopke Bas­tiaan Hoek­stra ist Par­tei­vor­sit­zender der nie­der­län­di­schen christ­de­mo­kra­ti­schen Partei CDA. Seit dem 26. Oktober 2017 ist er Finanz­mi­nister im Kabi­nett Rutte III. Von 2011 bis 2017 kom­bi­nierte er seine Arbeit bei McK­insey & Com­pany (Unter­neh­mens- und Stra­te­gie­be­ra­tung) mit einem Mandat im nie­der­län­di­schen Senat.

Die Partei FvD weist dar­aufhin, dass z. B. ein Ver­treter des Welt­wirt­schafts­fo­rums an Sigrid Kaag schrieb: „[…] Ihre Bei­träge zur Arbeit des Great Reset werden bei der bevor­ste­henden Jah­res­ta­gung[3] außer­or­dent­lich wichtig sein. Ihre Teil­nahme an den Bera­tungen in Davos wird auch sicher­stellen, dass die Nie­der­lande eine wich­tige Rolle bei der Gestal­tung der Zukunft des inter­na­tio­nalen Han­dels­sys­tems spielen.“ [4] Auch Wobke Hoek­stra erhielt ein ähn­li­ches Dan­kes­schreiben.[5]

Als Ant­wort auf einen Brief von Klaus Schwab (Gründer des Welt­wirt­schafts­fo­rums) schrieb Minis­ter­prä­si­dent Mark Rutte: „Vielen Dank für die Ein­la­dung zum 50-jäh­rigen Treffen des Welt­wirt­schafts­fo­rums[6]. […] Lassen Sie mich betonen, wie wichtig das Welt­wirt­schafts­forum für die nie­der­län­di­sche Regie­rung ist. Im Laufe der Jahre haben wir eine enge Bezie­hung auf­ge­baut, wie die große nie­der­län­di­sche Dele­ga­tion auf der Jah­res­ta­gung beweist“.[7]

Die FvD merkt an, dass „die engen Bezie­hungen einiger Kabi­netts­mit­glieder zum WEF von Klaus Schwab seit län­gerem bekannt sind, doch wurde bisher immer bestritten, dass es sich um eine Ein­fluss­nahme han­delt. Meh­rere Debatten über diese drin­gende Frage wurden von VVD, CDA, D66 und anderen Kar­tell­par­teien blo­ckiert. In der Tat wurden alle Fragen über den zwei­fel­haften Ein­fluss des Welt­wirt­schafts­fo­rums auf die nie­der­län­di­sche Politik lange Zeit als „Ver­schwö­rungs­theorie“ abgetan. Die ent­hüllten Briefe bestä­tigen jedoch, was viele Men­schen schon lange ver­mutet haben.“ [8]

Es mutet ange­sichts der mona­te­langen Blo­ckade etwas seltsam an, wenn 2019 Klaus Schwab anläss­lich des damals bevor­ste­henden 50-jäh­rigen Jubi­läums des WEF sich auf Nach­frage von Chris­tian Dorer vom Sonn­tags­Blick über Vor­würfe, das WEF sei ein in sich geschlos­sener , eli­tärer Zirkel ärgert[9], ange­sichts der nun auch sei­ner­zeit statt­ge­fun­denen, nun offen­ge­legten Ein­fluss­nahme auf rang­hohe Poli­tiker, die das Volk ver­treten sollen, der­weil nicht einmal die Oppo­si­tion über gemein­same Akti­vi­täten im Bilde ist. Die Trans­pa­renz fehlt somit.

Chris­tian Dorer: „Ärgert Sie der Vor­wurf, das WEF sei ein in sich geschlos­sener, eli­tärer Zirkel?“

Klaus Schwab: „Ja, das ärgert mich, weil von Anfang an alle Sta­ke­holder invol­viert waren, auch die kritischen.“

Hierbei bedankte man sich ins­be­son­dere beim nie­der­län­di­schen Prä­si­denten sehr zugetan, ange­sichts der inten­siven Zusam­men­ar­beit. So schrieb am 28.10.2018 Klaus Schwab an Mark Rutte:

„Im Namen der Teil­nehmer, die sich in New York ver­sam­melt haben, möchte ich Ihnen meinen auf­rich­tigen Dank für Ihre Teil­nahme und Ihr Enga­ge­ment auf dem Welt­wirt­schafts­forum Sus­tainable Deve­lo­p­ment Impact Summit aussprechen.

Der Gipfel schuf eine ein­zig­ar­tige Platt­form für über 100 Koali­tionen, um Zusagen zu Kli­ma­wandel und nach­hal­tiger Ent­wick­lung in die Tat umzu­setzen. Auch dank Ihrer Erkennt­nisse war es mög­lich, eine noch nie dage­we­sene Zusam­men­ar­beit zwi­schen wich­tigen Inter­es­sen­gruppen auf­zu­bauen. Dies wird hof­fent­lich den sys­te­mi­schen Wandel her­bei­führen, der für eine inte­gra­tive und nach­hal­tige Welt­wirt­schaft erfor­der­lich ist. Ich bin Ihnen beson­ders dankbar für Ihre auf­schluss­rei­chen Bemer­kungen in der Ple­nar­sit­zung „Nach­hal­tige Ent­wick­lung in der vierten indus­tri­ellen Revo­lu­tion“. Wie immer wissen wir Ihre wert­volle Unter­stüt­zung und Ihre Bei­träge sehr zu schätzen. Ich freue mich darauf, Sie auf der Jah­res­ta­gung des Welt­wirt­schafts­fo­rums in Davos zu sehen.“ [10]

Der FvD teilt mit, dass er so lange graben wird, bis der Boden erreicht ist.

Die durch die par­la­men­ta­ri­sche Anfrage der FvD ange­fragten Doku­mente, die das Kabi­nett Rutte III offen­legen musste, können hier down­gel­oadet werden:


Auszug aus Kor­re­spon­denz zwi­schen Mark Rutte und Klaus Schwab vom 05.10.2018:

„Die phy­si­sche Welt wird im Ver­gleich zu einer neuen digi­talen, ver­netzten, inte­grierten und vir­tu­ellen Welt schrumpfen. Diese De-Mate­ria­li­sie­rung der Wirt­schaft wird durch den Über­gang zu einer Kreis­lauf- und Gemein­schafts­wirt­schaft beschleu­nigt, die durch das 4IR ermög­licht wird.

- Die Fer­ti­gung wird durch Auto­ma­ti­sie­rung, Loka­li­sie­rung und Indi­vi­dua­li­sie­rung revo­lu­tio­niert und die Pro­duk­tion wird durch Auto­ma­ti­sie­rung, Loka­li­sie­rung und Indi­vi­dua­li­sie­rung revo­lu­tio­niert, die die tra­di­tio­nellen Lie­fer­ketten weit­ge­hend ersetzen. Der Wett­be­werb wird weniger auf den Kosten basieren, als viel­mehr auf Funk­tio­na­lität und Inno­va­tion. In diesem Umfeld wird der schnelle Fisch über den lang­samen Fisch tri­um­phieren und nicht mehr der große Fisch über den kleinen Fisch. Grö­ßen­vor­teile werden nicht mehr die Vor­teile bieten, die sie einst boten. Talen­tismus wird auch den Kapi­ta­lismus ablösen, da die wert­vollste Res­source Talent und nicht Kapital sein wird.

- Das 4IR führt zu einer bei­spiel­losen Macht- und Res­sour­cen­kon­zen­tra­tion in den Händen von nur wenigen.

Diese Unter­nehmen sind keine Unter­nehmen im her­kömm­li­chen Sinne, da sie das täg­liche Leben der Bürger und die tra­di­tio­nellen sozialen Muster zerstören:

- Inno­va­tion, die Beherr­schung von KI und Big Data und die Fähig­keit, Platt­formen durch intel­li­gente Sys­teme zu kura­tieren und zu beherr­schen, werden die Macht der Unter­nehmen und vor allem die Macht der Nationen bestimmen,

- Beschäf­ti­gungs- und Ein­kom­mens­struk­turen werden sich ver­än­dern, da große Teile der Beschäf­ti­gung durch unmerk­liche Auto­ma­ti­sie­rung ersetzt werden. Arbeits­plätze werden durch inno­va­tive Öko­sys­teme zuneh­mend selbst geschaffen. Tra­di­tio­nelle Arbeits­ein­kommen werden weit­ge­hend durch Erträge aus krea­tiven Auf­gaben ersetzt werden. Risi­ko­ka­pital und First-Mover-Vorteil.

■ Unsere glo­balen wirt­schaft­li­chen Inter­ak­tionen lassen sich nicht mehr in den Handel von Waren und Finanz­trans­ak­tionen und Inves­ti­tionen unter­teilen. Alle Wirt­schafts­ströme sind in ein umfas­sendes System des grenz­über­schrei­tenden Aus­tauschs mate­ri­eller und imma­te­ri­eller Werte eingefasst.

- Die Steu­er­sys­teme müssen die Abhän­gig­keit von der Besteue­rung der Arbeit ver­rin­gern und sich statt­dessen auf die Wert­schöp­fung stützen, die sich aus den Akti­vi­täten in der vir­tu­ellen Wolke mit den neuen Dimen­sionen der Platt­form-Mono­pole ergibt“


Fuß­noten:

[1] Klaus Schwab-leaks: FVD krijgt geheime WEF-brieven boven water, Forum voor Demo­cratie, 21.12.2021, https://​www​.fvd​.nl/​k​l​a​u​s​-​s​c​h​w​a​b​-​l​e​a​k​s​-​f​v​d​-​k​r​i​j​g​t​-​g​e​h​e​i​m​e​-​w​e​f​-​b​r​i​e​v​e​n​-​b​o​v​e​n​-​w​a​t​e​r​?​s​=09

[2] Klaus Schwab-leaks: FVD krijgt geheime WEF-brieven boven water, Forum voor Demo­cratie, 21.12.2021, https://​www​.fvd​.nl/​k​l​a​u​s​-​s​c​h​w​a​b​-​l​e​a​k​s​-​f​v​d​-​k​r​i​j​g​t​-​g​e​h​e​i​m​e​-​w​e​f​-​b​r​i​e​v​e​n​-​b​o​v​e​n​-​w​a​t​e​r​?​s​=09

[3] Chris­tian Dorer, «Wir werden eine sym­pa­thi­schere Gesell­schaft!», Im Gespräch mit dem Sonn­tags­Blick Magazin schaut WEF-Gründer Klaus Schwab (81) zurück auf 50 Jahre in Davos – und vor­wärts. Und zwar opti­mis­ti­scher als so manch anderer. 29.12.2019, https://​www​.blick​.ch/​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​/​d​a​s​-​g​r​o​s​s​e​-​i​n​t​e​r​v​i​e​w​-​m​i​t​-​w​e​f​-​g​r​u​e​n​d​e​r​-​k​l​a​u​s​-​s​c​h​w​a​b​-​w​i​r​-​w​e​r​d​e​n​-​e​i​n​e​-​s​y​m​p​a​t​h​i​s​c​h​e​r​e​-​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​-​i​d​1​5​6​8​1​9​9​7​.​h​tml

[4] https://d3n8a8pro7vhmx.cloudfront.net/fvd/pages/3704/attachments/original/1640101230/ba9a0b47-3d36-4415–96f4-267083d0a3fc.pdf?1640101230

[5] Klaus Schwab-leaks: FVD krijgt geheime WEF-brieven boven water, Forum voor Demo­cratie, 21.12.2021, https://​www​.fvd​.nl/​k​l​a​u​s​-​s​c​h​w​a​b​-​l​e​a​k​s​-​f​v​d​-​k​r​i​j​g​t​-​g​e​h​e​i​m​e​-​w​e​f​-​b​r​i​e​v​e​n​-​b​o​v​e​n​-​w​a​t​e​r​?​s​=09

[6] Das 50-läh­rige Treffen des WEF fand zwi­schen dem 21. bis 24. Januar 2020 statt.

[7] Klaus Schwab-leaks: FVD krijgt geheime WEF-brieven boven water, Forum voor Demo­cratie, 21.12.2021, https://​www​.fvd​.nl/​k​l​a​u​s​-​s​c​h​w​a​b​-​l​e​a​k​s​-​f​v​d​-​k​r​i​j​g​t​-​g​e​h​e​i​m​e​-​w​e​f​-​b​r​i​e​v​e​n​-​b​o​v​e​n​-​w​a​t​e​r​?​s​=09

[8] Klaus Schwab-leaks: FVD krijgt geheime WEF-brieven boven water, Forum voor Demo­cratie, 21.12.2021, https://​www​.fvd​.nl/​k​l​a​u​s​-​s​c​h​w​a​b​-​l​e​a​k​s​-​f​v​d​-​k​r​i​j​g​t​-​g​e​h​e​i​m​e​-​w​e​f​-​b​r​i​e​v​e​n​-​b​o​v​e​n​-​w​a​t​e​r​?​s​=09

[9] Chris­tian Dorer, «Wir werden eine sym­pa­thi­schere Gesell­schaft!», Im Gespräch mit dem Sonn­tags­Blick Magazin schaut WEF-Gründer Klaus Schwab (81) zurück auf 50 Jahre in Davos – und vor­wärts. Und zwar opti­mis­ti­scher als so manch anderer. 29.12.2019, https://​www​.blick​.ch/​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​/​d​a​s​-​g​r​o​s​s​e​-​i​n​t​e​r​v​i​e​w​-​m​i​t​-​w​e​f​-​g​r​u​e​n​d​e​r​-​k​l​a​u​s​-​s​c​h​w​a​b​-​w​i​r​-​w​e​r​d​e​n​-​e​i​n​e​-​s​y​m​p​a​t​h​i​s​c​h​e​r​e​-​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​-​i​d​1​5​6​8​1​9​9​7​.​h​tml

[10] Kor­re­spon­denz zwi­schen Mark Rutte und Klaus Schwab, Zeit­raum zwi­schen 04.09.2018 bis 08.07.2019, https://d3n8a8pro7vhmx.cloudfront.net/fvd/pages/3704/attachments/original/1640101494/cd73a58f-045c-44e5-a0ae-a6866b910ebe_compressed_compressed‑2.pdf?1640101494

[11] Leak: „Ver­ein­ba­rung zwi­schen dem WEF und dem Minis­te­rium für Wirt­schaft und Kli­ma­wandel“, FvD, cloud​front​.net, 05.01.2021, https://d3n8a8pro7vhmx.cloudfront.net/fvd/pages/3704/attachments/original/1640101247/08cef06d-3025–4e20-883c-d1976c97fd57.pdf?1640101247

[12] https://​d3n8a8​pro7vhmx​.cloud​front​.net/​f​v​d​/​p​a​g​e​s​/​3​7​0​4​/​a​t​t​a​c​h​m​e​n​t​s​/​o​r​i​g​i​n​a​l​/​1​6​4​0​1​0​1​3​8​9​/​1​c​f​2​5​d​c​9​-​6​8​a​4​-​4​5​e​0​-​8​3​f​2​-​8​e​7​c​e​6​a​e​4​d​5​2​_​c​o​m​p​r​e​s​s​e​d​.​p​d​f​?​1​6​4​0​1​0​1​389

[13] https://d3n8a8pro7vhmx.cloudfront.net/fvd/pages/3704/attachments/original/1640101247/08cef06d-3025–4e20-883c-d1976c97fd57.pdf?1640101247

[14] https://d3n8a8pro7vhmx.cloudfront.net/fvd/pages/3704/attachments/original/1640101241/aa86f8c7-bd9d-40c7-8052–017696354142.pdf?1640101241

[15] https://d3n8a8pro7vhmx.cloudfront.net/fvd/pages/3704/attachments/original/1640101236/ab8d3c61-0e96-4682-aedb-e3443090b7fb_%281%29.pdf?1640101236

[16] Kor­re­spon­denz zwi­schen Sigrid Agnes Maria Kaag und dem WEF, https://d3n8a8pro7vhmx.cloudfront.net/fvd/pages/3704/attachments/original/1640101230/ba9a0b47-3d36-4415–96f4-267083d0a3fc.pdf?1640101230

[17] Kor­re­spon­denz zwi­schen Mark Rutte und Klaus Schwab, Zeit­raum zwi­schen 04.09.2018 bis 08.07.2019, https://d3n8a8pro7vhmx.cloudfront.net/fvd/pages/3704/attachments/original/1640101494/cd73a58f-045c-44e5-a0ae-a6866b910ebe_compressed_compressed‑2.pdf?1640101494


0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen