Der Not­auf­nahme-Situa­ti­ons­re­port und die gesund­heit­liche Lage in Deutschland

Gast­autor: Andy Pop­pen­berg

Danke für die freund­liche Erlaubnis von Andy Pop­pen­berg, diesen Bei­trag auch bei uns ver­öf­fent­li­chen zu dürfen, mit dem wir unseren Lesern einen alter­na­tiven Blick auf ein Thema ermög­li­chen wollen. Auf Grund­lage dieses Arti­kels ent­stand auch sein Video, auf­zu­finden unter https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​o​M​g​L​q​B​2​t​ClM.

Das RKI hat am 17.11.2021 den aktu­ellen Not­auf­nahme-Situa­ti­ons­re­port[1] ver­öf­fent­licht, der für den Zeit­raum vom 1.1.2019 bis zum 14.11.2021 die Anzahl der Inan­spruch­nahme der Not­auf­nahmen für ver­schie­dene Not­auf­nah­me­gründe und Alters­gruppen ver­gleicht. Aus den Vor­stel­lungs­gründen, auf­grund wel­cher gesund­heit­li­chen Pro­bleme jemand in die Not­auf­nahme auf­ge­nommen werden musste, wurden drei aus­ge­wählt: respi­ra­to­ri­sche (die Atem­wege betref­fend), kar­dio­vasku­läre (Herz und Blut­kreis­lauf, z.B. Herz­in­farkt und Herz­mus­kel­ent­zün­dung) und neu­ro­lo­gi­sche (Gehirn und Motorik, z.B. Schlag­an­fälle und Lähmungen). 

Quelle: RKI Notaufnahme-Situtationsreport 
Quelle: RKI Notaufnahme-Situtationsreport
Quelle: RKI Notaufnahme-Situtationsreport 

Es liegt zunächst nahe, die Aus­wir­kungen der Pan­demie und die Mani­fes­ta­tion der epi­de­mi­schen Lage in den Daten der respi­ra­to­ri­sche Vor­stel­lungs­gründe nach­zu­voll­ziehen, denn die Grund­lage der epi­de­mi­schen Lage ist ja die ständig dro­hende Über­las­tung des Gesund­heits­sys­tems und der Inten­siv­betten auf­grund des respi­ra­to­ri­schen Syn­droms mit dem Coro­na­virus. Man erwartet 2020 einen deut­li­chen Anstieg im Ver­gleich zu 2019, als es noch keine Pan­demie gab, und auch ein höheres Niveau als für das aktu­elle Jahr 2021, wo ja schon die meisten Men­schen durch die Imp­fung geschützt sind. Betrachtet man die Grafik jedoch, dann fällt auf, dass erstmal nichts auf­fällt. Die Pan­demie 2020 ist nicht zu sehen, die Kurve unter­scheidet sich kaum von 2019, liegt meis­tens unter­halb von dieser und fällt Ende 2020 deut­lich unter die des Vor­jahres. Genauso beginnt auch das Jahr 2021, in dem die Anzahl der Not­auf­nahmen aus respi­ra­to­ri­schen Vor­stel­lungs­gründen bis Ende April weit unter den beiden Vor­jahren liegt, danach bis Mitte August etwa auf dem­selben Niveau bleibt und dann über die Vor­jahre ansteigt.

Quelle: RKI Notaufnahme-Situtationsreport 

Das Jahr 2020 mit Pan­demie und ohne Imp­fung unter­scheidet sich in der Anzahl der Not­auf­nahmen aus Gründen von Atem­wegs­er­kran­kungen über­haupt nicht vom Vor­jahr 2019 ohne Pan­demie. Das Jahr 2021 liegt mit Pan­demie und mit bzw. trotz Imp­fung bis zum Anstieg ab Sep­tember eben­falls auf etwa dem­selben Niveau wie beide Vor­jahre. In dieser Sta­tistik ist weder eine Pan­demie durch mar­kant ver­mehrte Not­auf­nahmen 2020 noch eine Wir­kung der Mas­sen­imp­fung durch ver­min­derte Not­auf­nahmen 2021 zu finden. Aber was hat es mit dem Anstieg ab Sep­tember auf sich? Hier lohnt ein Blick auf die Not­auf­nahmen auf­grund akuter respi­ra­to­ri­scher Erkran­kungen und schwerer akuter respi­ra­to­ri­scher Infek­tionen, bei denen es zwar zwei deut­liche Spitzen in der Zeit von Mitte März bis Anfang Mai 2020 gibt, der größte und längste Anstieg jedoch von Ende Sep­tember bis Mitte November 2021 zu sehen ist, als die Impf­quote schon über 50 % lag.

Wer meint, Covid-19 ist weniger eine Lun­gen­er­kran­kung als eine Gefäß­krank­heit, der muss in der ent­spre­chenden Grafik aller­dings fest­stellen, dass die Not­auf­nahmen aus kar­dio­vasku­lären Gründen im Jahr 2020 kon­stant unter­halb derer von 2019 lagen. Ebenso ver­hält es sich mit den neu­ro­lo­gi­schen Vor­stel­lungs­gründen. Beide Kurven fallen im März 2020 unter das Niveau von 2019 und bleiben, von wenigen kleinen Spitzen abge­sehen, bis April 2021 dar­unter. Aber dann pas­siert etwas wirk­lich Auf­fäl­liges: Anfang Mai 2021 schießen beide Kurven in expo­nen­ti­ellem Wachstum von einem unter­durch­schnitt­li­chen Wert weit über das Niveau der Ver­gleichs­jahre 2019 und 2020 hinaus und bleiben bis heute außer­ge­wöhn­lich hoch.

Hier ist nicht nur eine Ten­denz, son­dern ein Trend erkennbar: Die Anzahl der Not­auf­nahmen aus kar­dio­vasku­lären und neu­ro­lo­gi­schen Vor­stel­lungs­gründen liegt weit ober­halb der ver­gan­genen Jahre, bei letz­teren sind es fast 50 % mehr, also die Hälfte mehr moto­ri­sche Pro­bleme, Schlag­an­fälle und Läh­mungen. Woran das liegen kann, will ich gar nicht spe­ku­lieren. Die einen werden ver­muten, dass dies die Aus­wir­kungen von „Long Covid“ sind, die anderen einen Zusam­men­hang mit den „Imp­fungen“ her­stellen. Welche Zusam­men­hänge da tat­säch­lich bestehen, müssen zukünf­tige Unter­su­chungen zeigen.

Quelle: RKI Notaufnahme-Situtationsreport 

Das­selbe Bild ergibt sich, wenn man ganz all­ge­mein und unab­hängig von ver­schie­denen Vor­stel­lungs­gründen die rela­tive Abwei­chung der Not­auf­nah­me­vor­stel­lungen zum Mit­tel­wert im Vor­pan­de­mie­jahr 2019 betrachtet. Wenn der Durch­schnitt des Jahres 2019 als null gesetzt wird, fallen die Not­auf­nahmen ab März 2020 und noch vor dem ersten Lock­down dras­tisch bis auf ‑40 % ab und bleiben den Rest des Jahres unter­durch­schnitt­lich. Im Jahr 2021 steigen sie von ‑20 % bis zum Spät­sommer stetig an und erfahren Ende Sep­tember einen steilen Anstieg weit über den Durch­schnitt der Vor­jahre, der erst Anfang November ebenso steil wieder abfällt.

Sor­tiert man diese Daten nach Alters­gruppen und ver­gleicht sie mit den Vor­jahren, wird das Bild klarer. Der Anstieg im Sep­tember 2021 wird vor allem ver­ur­sacht durch einen sehr starken Anstieg in der Alters­gruppe der 0 bis 19-Jäh­rigen, wäh­rend er bei den 20 bis 59-Jäh­rigen deut­lich, aber nicht so stark aus­fällt, und bei den Men­schen über 60 Jahren kaum sichtbar ist. Es sind also gerade die­je­nigen betroffen, die nicht zu den Covid-Risi­ko­gruppen zählen. Bei den über 60-Jäh­rigen gibt es fast über­haupt keinen Unter­schied in den Not­auf­nahmen 2019, 2020 und 2021. Erst nach dem Anstieg im Sommer 2021 liegt die Kurve über­haupt über der von 2019.

Quelle: RKI Notaufnahme-Situtationsreport 

Fazit: Das Pan­de­mie­jahr 2020 unter­scheidet sich in der Sta­tistik der Not­auf­nahmen über­haupt nicht vom Jahr 2019 ohne Pan­demie oder epi­de­mi­sche Lage. Ab März liegt die Kurve sogar deut­lich unter der von 2019. Eine dro­hende Über­las­tung der Inten­siv­betten, die zudem um einige tau­send abge­baut wurden, ist nir­gends zu erkennen. Wir erleben aber im Jahr 2021 einen deut­li­chen Anstieg der Not­auf­nah­me­vor­stel­lungen aus kar­dio­vasku­lären und neu­ro­lo­gi­schen Gründen seit dem Früh­jahr und wegen schwerer akuter respi­ra­to­ri­scher Infek­tionen im Oktober und November, ins­be­son­dere bei den Jugend­li­chen bis 20 Jahre und Erwach­senen bis 59 Jahre, also bei der schul­pflich­tigen und werk­tä­tigen Bevöl­ke­rung, obwohl wir uns im Gegen­satz zu unseren Nach­barn Polen, Däne­mark und Hol­land seit 1,5 Jahren ohne Unter­bre­chung an sämt­liche Hygie­ne­re­geln halten und Masken tragen mussten und obwohl zwei Drittel der Men­schen voll­ständig geimpft und immu­ni­siert sind. In Bezug auf die Not­auf­nahmen schneidet das Jahr 2021 also signi­fi­kant schlechter ab als das Jahr 2020. Ob es klug und ziel­füh­rend ist, durch ein Fort­setzen und Aus­weiten dieser Ein­däm­mungs­maß­nahmen und Imp­fungen die gesund­heit­liche Lage in Deutsch­land zu ver­bes­sern und die Aus­las­tung der Inten­siv­betten zu redu­zieren, kann nach dieser Bestands­auf­nahme jeder selber entscheiden.

Wir benö­tigen Ihre Zustim­mung um den Inhalt von You­Tube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Ver­ant­wort­li­chen You­tube [Google Ire­land Limited, Irland] das Video abge­spielt, auf Ihrem End­gerät Skripte geladen, Coo­kies gespei­chert und per­so­nen­be­zo­gene Daten erfasst. Damit kann Google Akti­vi­täten im Internet ver­folgen und Wer­bung ziel­grup­pen­ge­recht aus­spielen. Es erfolgt eine Daten­über­mitt­lung in die USA, diese ver­fügt über keinen EU-kon­formen Daten­schutz. Wei­tere Infor­ma­tionen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtEZXIgTm90YXVmbmFobWUtU2l0dWF0aW9uc3JlcG9ydCBkZXMgUm9iZXJ0LUtvY2gtSW5zdGl0dXRzIHVuZCBkaWUgZ2VzdW5kaGVpdGxpY2hlIExhZ2UgMjAyMSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs3ODAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQzOSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvYzRoZm1XRmV1dXc/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Gast­bei­träge geben immer die Mei­nung des Autors wider, und ermög­li­chen unseren Lesern unter­schied­liche Blick­winkel, um sich eine Mei­nung bilden bzw. Wissen erlangen zu können. 


Fuß­noten:

[1] Not­auf­nahme-Situa­ti­ons­re­port, RKI, 17.11.2021, https://​edoc​.rki​.de/​h​a​n​d​l​e​/​1​7​6​9​0​4​/​8​992 [2] Andy Pog­gen­berg, Der Not­auf­nahme-Situa­ti­ons­re­port des Robert-Koch-Insti­tuts und die gesund­heit­liche Lage 2021, 22.11.2021, https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​c​4​h​f​m​W​F​e​uuw
5 1 Stimmen Sie ab
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen