Moderna Teil 3: Das Paul-Ehr­lich-Institut, Bill Gates, Lothar Wieler und Hexavac

Am 06.01.2021 hieß es auf der Web­site des Paul-Ehr­lich-Insti­tuts (PEI) wie folgt:

„Der Aus­schuss für Human­arz­nei­mittel (Com­mittee for Medi­cinal Pro­ducts for Human Use, CHMP) bei der Euro­päi­schen Arz­nei­mit­tel­agentur (Euro­pean Medi­cines Agency, EMA) hat am 06.01.2021 die Emp­feh­lung aus­ge­spro­chen, dem COVID-19-Impf­stoff von Moderna eine bedingte Zulas­sung für die EU zu erteilen. […] Die Zulas­sung erfolgt durch die Euro­päi­sche Kom­mis­sion, die in der Regel den Emp­feh­lungen des CHMP folgt.“[1]

Noch am glei­chen Tage erfolgte die bedingte Zulas­sung von Moderna durch die Euro­päi­sche Kom­mis­sion[2]. Eine staat­liche Char­gen­frei­gabe für Deutsch­land erfolgte schließ­lich durch das Paul-Ehr­lich-Institut in Langen / Hessen, das allein hierfür berech­tigt ist[3].

„Das Paul-Ehr­lich-Institut ist ein Bun­des­in­stitut im Geschäfts­be­reich des Bun­des­mi­nis­te­riums für Gesund­heit. Es för­dert durch For­schung und Prü­fung Qua­lität, Wirk­sam­keit und Sicher­heit bio­me­di­zi­ni­scher Arz­nei­mittel.“[4]

So heißt es auf der Web­site des Insti­tuts. Erkennbar ist das PEI als Bun­des­ober­be­hörde dem Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium unter Jens Spahn untergeordnet.

© 2021 Cri­tical News — Gates stehen alle Tore offen

WHO und PEI eng verbunden

Eng ver­bunden ist das PEI auch mit der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO) unter dem aktuell vor dem Inter­na­tio­nalen Straf­ge­richtshof in Den Haag des Geno­zids ange­klagten WHO-Gene­ral­se­kretär Dr. Tedros Adhanom Ghe­breyesus[5]. Auf der Web­site des PEI heißt es dazu wie folgt:

„Das Paul-Ehr­lich-Institut ist WHO-Koope­ra­ti­ons­zen­trum für die Qua­li­täts­si­che­rung von Blut­pro­dukten und In-vitro-Dia­gnos­tika (WHO Col­la­bo­ra­ting Centre for Qua­lity Assurance of Blood Pro­ducts and in vitro Dia­gnostic Devices).

Zu dessen Auf­gaben gehört es, die WHO bei Work­shops und Tagungen im Zusam­men­hang mit Blut­pro­dukten und In-vitro-Dia­gnos­tika (IVD) zu unter­stützen, Labor­stu­dien und Stan­dar­di­sie­rungen zu orga­ni­sieren und durch­zu­führen und daran mit­zu­ar­beiten, Leit­li­nien und Emp­feh­lungen zu erstellen.“[6]

Zu den maß­geb­li­chen pri­vaten Finan­zie­rern der WHO gehört die Bill & Melinda Gates Stif­tung. Hierzu hieß es noch im Januar 2019 auf den Seiten des SWR:

„Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion WHO wird mitt­ler­weile zu 80 Pro­zent von pri­vaten Geld­ge­bern und Stif­tungen finan­ziert. Größter pri­vater Geld­geber ist die Bill und Melinda Gates Stif­tung. Seit der Jahr­tau­send­wende hat die Gates-Stif­tung der WHO ins­ge­samt 2,5 Mil­li­arden Dollar gespendet – 1,6 Mil­li­arden davon für die Aus­rot­tung von Polio, Kin­der­läh­mung.“[7]

Nimmt man die Zuwen­dungen der Gates Foun­da­tion an die GAVI (siehe unten) hinzu, erhöht sich der maß­geb­liche Ein­fluss auf die WHO noch weiter.

Die Ver­bin­dungen der WHO zu Lothar Wieler

Eng ver­bunden mit der WHO ist auch Prof. Dr. Lothar Heinz Wieler. Dieser ist seit 2015 Prä­si­dent der Robert-Koch-Insti­tutes (RKI)[8]. Wieler ist aller­dings seit Sep­tember[9] 2010 auch Mit­glied der Natio­nalen Aka­demie der Wis­sen­schaften Leo­pol­dina, seit Januar 2016 Mit­glied im Wis­sen­schaft­li­chen Beirat des Inter­na­tio­nalen Netz­werks Global Rese­arch Col­la­bo­ra­tion for Infec­tious Disease Pre­pa­red­ness (GloPID‑R), seit Oktober 2017 Mit­glied im IANPHI (Inter­na­tional Asso­cia­tion of National Public Health Insti­tutes) Exe­cu­tive Board, seit Mai 2018 Mit­glied der Stra­tegic and Tech­nical Advi­sory Group for Infec­tious Hazards (STAG-IH) der Welt­gesund­heits­organisation (WHO), seit Januar 2019 Co-Vor­sit­zender der Working Group on Influ­enza Pre­pa­red­ness and Response der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO)  sowie seit November 2020 Mit­glied der One Health Global Lea­ders Group on Anti­mi­cro­bial Resis­tance der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO), der Ernäh­rungs- und Land­wirt­schafts­or­ga­ni­sa­tion der Ver­einten Nationen (FAO) und der Welt­or­ga­ni­sa­tion für Tier­ge­sund­heit (OIE). 2012 nahm Wieler an einem Sab­ba­tical im Well­come Trust Sanger Insti­tute teil[10]. Der Well­come Trust wurde mit­be­gründet aus Mit­teln des Phar­ma­riesen Gla­x­oS­mit­h­Kline[11] und gehört zusammen mit dem World Eco­nomic Forum (WEF) zu den Trei­bern des Great Reset.

Auf­fällig sind nicht nur die Ver­bin­dung Wie­lers mit der WHO, son­dern auch die finan­zi­ellen Ver­flech­tungen mit der Bill und Melinda Gates Foun­da­tion. So ist die GloPID‑R mit­fi­nan­ziert vom Well­come Trust und der Bill und Melinda-Gates-Foun­da­tion[12], wäh­rend die WHO einen Beob­ach­ter­status (Observer) ein­nimmt. Zu den Zielen von GloPID‑R gehört „an effec­tive rese­arch response of a new or re-emer­ging infec­tious disease with epi­demic and pan­demic poten­tial, in order to save lives and eco­no­mies world­wide”[13], also „eine effek­tive For­schungs­re­ak­tion auf eine neue oder wie­der­auf­tre­tende Infek­ti­ons­krank­heit mit Epi­demie- und Pan­de­mie­po­ten­zial zu ermög­li­chen, um welt­weit Leben und Volks­wirt­schaften zu retten“. Es geht also um Impfstoffe.

Die IANPHI wurde von der Gates- und der Rocke­feller-Stif­tung[14] gemeinsam gegründet[15] und wird auch von beiden finan­ziert. Bei­spiels­weise flossen 2006 ins­ge­samt 19.944.271 US$ von der Bill & Melinda Gates Foun­da­tion an die IANPHI[16] Die EACHR berät den WHO-Direktor für Europa[17].

„STAG-IH beur­teilt den glo­balen Kon­text von Infek­ti­ons­krank­heiten und berät die WHO bezüg­lich der Fest­le­gung ihrer Prioritäten.Der größte Geld­geber der WHO ist die Bill and Melinda Gates Foun­da­tion, die auch an das von Wieler gelei­tete Robert Koch-Institut 253.000 Dollar über­wies.“ [18]

Es liegt nahe, dass die Ver­flech­tungen von Lothar Wieler, der Gates Foun­da­tion und der WHO auch Fragen nach der Unab­hän­gig­keit von Wieler aufwerfen.

Das PEI und die Pharmaindustrie

Umstritten ist auch die Unab­hän­gig­keit des Paul-Ehr­lich-Insti­tuts von der Phar­ma­in­dus­trie, so etwa nach wie­der­holten Mel­dungen von Todes­fällen zum 6‑fach-Impf­stoff Hexavac, die offenbar lange keine Kon­se­quenzen nach sich zogen[19]. Offi­ziell wird bis heute ein kau­saler Zusam­men­hang zwi­schen den Toten und den Imp­fungen bestritten, gleich­zeitig wurde jedoch die Zulas­sung für ruhend erklärt.[20] Das erin­nert an die kurz­fris­tige Aus­set­zung von Astra­Ze­neca und die danach wieder auf­ge­nom­mene Ver­imp­fung dieses Vektorimpfstoffes.

Ein Medi­ziner, der von 1993 bis 2003 als Impf­stoff-Zulasser für das PEI arbei­tete, war Dr. Klaus Hart­mann. Das feh­lende Han­deln des Insti­tuts nahm er damals zum Anlass, um dort zu kün­digen. Hart­mann ist heute als Kin­der­arzt und Impf­schaden-Gut­achter tätig[21].

Infolge des Inkraft­tre­tens des Infor­ma­ti­ons­frei­heits­ge­setzes zum 01.01.2006 war das PEI dann schließ­lich gezwungen, die vor­han­denen Daten über Impf­kom­pli­ka­tionen frei­zu­geben. So hat die Redak­tion von „Impf-report“ zahl­eiche Anfragen gestellt und Zah­len­ma­te­rial gelie­fert bekommen. Im Zeit­raum von 2001 bis 2019 wurden unter anderem 391 Todes­fälle nach Imp­fungen und täg­lich drei schwer­wie­gende Impf­zwi­schen­fälle ver­meldet[22]. Auch dies erin­nert auf­fällig an Astra­Ze­neca im Jahre 2021.

In der Öffent­lich­keit weniger bekannt ist eine Ver­bin­dung zwi­schen dem Paul-Ehr­lich-Institut und der Bill & Melinda Gates Foun­da­tion. So hieß es etwa 2018 in einer Pressemeldung:

„Vom 30. Juli bis 7. August 2018 hat sich Dr. David Mukanga, Bill & Melinda Gates Foun­da­tion (Bill und Melinda Gates Stif­tung, BMGF), bei seinem Besuch über das Enga­ge­ment des Paul-Ehr­lich-Insti­tuts (PEI) für Afrika und seine Exper­tise im Bereich der Arz­nei­mit­tel­zu­las­sung infor­miert. Beide Akteure setzen sich dafür ein, natio­nale Gesund­heits­sys­teme in Afrika zu stärken und die Umset­zung inter­na­tio­naler Gesund­heits­vor­schriften voran zu bringen.“[23]

Liest man diesen Text vor dem Hin­ter­grund einer welt­weit ähn­lich agie­renden „Gesund­heits­re­gie­rung“[24], hat die Pres­ser­klä­rung durchaus einen gewissen Bei­geschmack. Wagt man einen Blick auf die Seiten der deut­schen Bun­des­re­gie­rung, so heißt es unter der Frag­stel­lung „Wer setzt sich auf inter­na­tio­naler Ebene für die Impf­stoff-Ent­wick­lung ein?“:

„Unter dem Dach des ACT‑A führt die Impfal­lianz Gavi gemeinsam mit der Initia­tive CEPI den Bereich für Impf­stoffe an.“[25]

Teil 4 folgt


[1] „Aus­schuss für Human­arz­nei­mittel CHMP emp­fiehlt bedingte Zulas­sung für den COVID-19-Impf­stoff von Moderna“ auf „pei​.de“ vom 06.01.2021. Auf­zu­rufen unter https://​www​.pei​.de/​D​E​/​n​e​w​s​r​o​o​m​/​h​p​-​m​e​l​d​u​n​g​e​n​/​2​0​2​1​/​2​1​0​1​0​6​-​e​m​a​-​e​m​p​f​i​e​h​l​t​-​b​e​d​i​n​g​t​e​-​z​u​l​a​s​s​u​n​g​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​-​m​o​d​e​r​n​a​.​h​t​m​l​;​j​s​e​s​s​i​o​n​i​d​=​6​A​6​7​8​A​8​B​2​B​0​6​7​C​D​0​A​7​7​8​9​6​F​9​1​2​F​5​3​8​3​F​.​i​n​t​r​a​n​e​t​2​1​2​?​n​n​=​2​2​1​090, zuletzt auf­ge­rufen am 03.03.2021

[2] “Euro­päi­sche Kom­mis­sion erteilt Zulas­sung für den COVID-19-Impf­stoff von Moderna für die Euro­päi­sche Union” auf “Paul-Ehr­lich-Institut”, aktua­li­siert am 06.01.2021. Auf­zu­rufen unter https://​www​.pei​.de/​D​E​/​n​e​w​s​r​o​o​m​/​h​p​-​m​e​l​d​u​n​g​e​n​/​2​0​2​1​/​2​1​0​1​0​6​-​e​u​-​z​u​l​a​s​s​u​n​g​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​-​m​o​d​e​r​n​a​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 18.01.2021

[3] Siehe “Euro­päi­sche Kom­mis­sion erteilt Zulas­sung für den COVID-19-Impf­stoff von Moderna für die Euro­päi­sche Union” auf “Paul-Ehr­lich-Institut”, aktua­li­siert am 06.01.2021. Auf­zu­rufen unter https://​www​.pei​.de/​D​E​/​n​e​w​s​r​o​o​m​/​h​p​-​m​e​l​d​u​n​g​e​n​/​2​0​2​1​/​2​1​0​1​0​6​-​e​u​-​z​u​l​a​s​s​u​n​g​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​-​m​o​d​e​r​n​a​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 18.01.2021

[4] https://​www​.pei​.de/​D​E​/​h​o​m​e​/​h​o​m​e​-​n​o​d​e​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 18.01.2021

[5] Siehe https://​cri​tical​-news​.de/​w​h​o​-​c​h​e​f​-​t​e​d​r​o​s​-​w​e​r​d​e​n​-​v​o​e​l​k​e​r​m​o​r​d​-​u​n​d​-​v​e​r​t​u​s​c​h​u​n​g​-​v​o​n​-​e​p​i​d​e​m​i​e​n​-​v​o​r​g​e​w​o​r​f​en/

[6] „Blut­pro­dukte und Invitro-Dia­gnos­tika“ auf „pei​.de“, aktua­li­siert am 22.10.2020. Auf­zu­rufen unter https://​www​.pei​.de/​D​E​/​i​n​s​t​i​t​u​t​/​w​h​o​-​k​o​o​p​e​r​a​t​i​o​n​s​z​e​n​t​r​e​n​/​w​h​o​-​c​c​-​b​l​u​t​-​i​v​d​/​w​h​o​-​c​c​-​b​l​u​t​-​i​v​d​-​n​o​d​e​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 03.03.2021

[7] Thomas Kru­chem „Die WHO am Bet­tel­stab: Was gesund ist, bestimmt Bill Gates“ auf „swr​.de“ zur Sen­dung vom 22.01.2019 um 08:30 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​www​.swr​.de/​s​w​r​2​/​w​i​s​s​e​n​/​w​h​o​-​a​m​-​b​e​t​t​e​l​s​t​a​b​-​w​a​s​-​g​e​s​u​n​d​-​i​s​t​-​b​e​s​t​i​m​m​t​-​b​i​l​l​-​g​a​t​e​s​-​1​0​0​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 03.03.2021

[8] „Prof. Dr. Lothar H. Wieler. Cur­ri­culum Vitae“ auf „rki​.de“. Auf­zu­rufen unter https://​www​.rki​.de/​S​h​a​r​e​d​D​o​c​s​/​L​e​b​e​n​s​l​a​u​f​/​E​N​/​W​i​e​l​e​r​_​L​o​t​h​a​r​_​H​_​e​n​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[9] „Prof. Dr. Lothar Heinz Wieler“ auf „leo​pol​dina​.org“. Auf­zu­rufen unter https://​www​.leo​pol​dina​.org/​m​i​t​g​l​i​e​d​e​r​v​e​r​z​e​i​c​h​n​i​s​/​m​i​t​g​l​i​e​d​e​r​/​m​e​m​b​e​r​/​M​e​m​b​e​r​/​s​h​o​w​/​l​o​t​h​a​r​-​h​e​i​n​z​-​w​i​e​l​er/, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[10] „Prof. Dr. Lothar Heinz Wieler“ auf „leo​pol​dina​.org“. Auf­zu­rufen unter https://​www​.leo​pol​dina​.org/​m​i​t​g​l​i​e​d​e​r​v​e​r​z​e​i​c​h​n​i​s​/​m​i​t​g​l​i​e​d​e​r​/​m​e​m​b​e​r​/​M​e​m​b​e​r​/​s​h​o​w​/​l​o​t​h​a​r​-​h​e​i​n​z​-​w​i​e​l​er/, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[11] Jeremy Loff­redo „World Eco­nomic Forum’s ‘Great Reset’ Plan for Big Food Bene­fits Industry, Not People“ auf “child​rens​he​alth​de​fense​.org” vom 11.09.2020. Auf­zu­rufen unter https://​child​rens​he​alth​de​fense​.org/​d​e​f​e​n​d​e​r​/​w​o​r​l​d​-​e​c​o​n​o​m​i​c​-​f​o​r​u​m​s​-​g​r​e​a​t​-​r​e​s​e​t​-​p​l​a​n​-​f​o​r​-​b​i​g​-​f​o​o​d​-​b​e​n​e​f​i​t​s​-​i​n​d​u​s​t​r​y​-​n​o​t​-​p​e​o​p​le/, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[12] “£4.5 mil­lion award for cli­nical rese­arch con­sor­tium to tackle the global threat of epi­demic infec­tious dise­ases” auf “ox​.ac​.uk” vom 08.02.2019 Auf­zu­rufen unter https://www.ox.ac.uk/news/2019–02-08-%C2%A345-million-award-clinical-research-consortium-tackle-global-threat-epidemic, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[13] „mem­bers“ auf „glopid‑r.org“. Auf­zu­rufen unter https://www.glopid‑r.org/about-us/members/, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[14] “Part­ners” auf “ianphi​.org”. Auf­zu­rufen unter https://​ianphi​.org/​a​b​o​u​t​/​p​a​r​t​n​e​r​s​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[15] Siehe ergän­zend auch „Die Akte Wieler: Ver­flech­tungen und Ent­hül­lungen“ auf „cdn​.web​site​-editor​.net“ vom 17.03.2021. Auf­zu­rufen unter https://​cdn​.web​site​-editor​.net/​b​0​f​3​2​0​5​0​1​0​3​1​4​1​b​4​b​a​c​8​a​5​9​3​e​a​e​8​0​2​c​5​/​f​i​l​e​s​/​u​p​l​o​a​d​e​d​/​1​8​3​5​1​.​pdf, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[16] „Emory Uni­ver­sity“ auf „gates​foun​da​tion​.org”. Auf­zu­rufen unter https://​www​.gates​foun​da​tion​.org/​a​b​o​u​t​/​c​o​m​m​i​t​t​e​d​-​g​r​a​n​t​s​/​2​0​0​6​/​1​0​/​o​p​p​4​3​487, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[17] Siehe ergän­zend auch „Die Akte Wieler: Ver­flech­tungen und Ent­hül­lungen“ auf „cdn​.web​site​-editor​.net“ vom 17.03.2021. Auf­zu­rufen unter https://​cdn​.web​site​-editor​.net/​b​0​f​3​2​0​5​0​1​0​3​1​4​1​b​4​b​a​c​8​a​5​9​3​e​a​e​8​0​2​c​5​/​f​i​l​e​s​/​u​p​l​o​a​d​e​d​/​1​8​3​5​1​.​pdf, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[18] Siehe ergän­zend auch „Die Akte Wieler: Ver­flech­tungen und Ent­hül­lungen“ auf „cdn​.web​site​-editor​.net“ vom 17.03.2021. Auf­zu­rufen unter https://​cdn​.web​site​-editor​.net/​b​0​f​3​2​0​5​0​1​0​3​1​4​1​b​4​b​a​c​8​a​5​9​3​e​a​e​8​0​2​c​5​/​f​i​l​e​s​/​u​p​l​o​a​d​e​d​/​1​8​3​5​1​.​pdf, zuletzt auf­ge­rufen am 30.03.2021

[19] „„Ein­ge­impft“: Hef­tige Dis­kus­sion um Buch und Film Stich ins Wes­pen­nest“ auf „hcm​-magazin​.de“ vom 11.09.2018. Auf­zu­rufen unter https://​www​.hcm​-magazin​.de/​s​t​i​c​h​-​i​n​s​-​w​e​s​p​e​n​n​e​s​t​/​1​5​0​/​1​0​7​3​7​/​3​7​6​964, zuletzt auf­ge­rufen am 02.03.2021

[20] Siehe „Fragen und Ant­worten zum Ruhen der Zulas­sung des Arz­nei­mit­tels Hexavac“ auf „pei​.de“, zuletzt aktua­li­siert am 20.09.2005. Auf­zu­rufen unter https://www.pei.de/DE/newsroom/veroffentlichungen-arzneimittel/sicherheitsinformationen-human/nl/05–09-20-emea-faq-hexavac-suspension.html, zuletzt auf­ge­rufen am 02.03.2021

[21] Siehe unter anderem „Dr. med. Klaus Hart­mann: Sicher­heit von Impf­stoffen“ auf „kri​ti​sches​-netz​werk​.de“ vom 17.06.2015 um 09:32 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​kri​ti​sches​-netz​werk​.de/​f​o​r​u​m​/​d​r​-​m​e​d​-​k​l​a​u​s​-​h​a​r​t​m​a​n​n​-​s​i​c​h​e​r​h​e​i​t​-​v​o​n​-​i​m​p​f​s​t​o​f​fen, zuletzt auf­ge­rufen am 02.03.2021. Siehe ferner „REPORT MAINZ fragt Dr. Klaus Hart­mann“ auf „swr​.de“ vom 19.12.2018 um 16:17 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​www​.swr​.de/​r​e​p​o​r​t​/​i​m​p​f​u​n​g​-​g​e​g​e​n​-​g​e​b​a​e​r​m​u​t​t​e​r​h​a​l​s​k​r​e​b​s​-​r​e​p​o​r​t​-​m​a​i​n​z​-​f​r​a​g​t​-​d​r​/​-​/​i​d​=​2​3​3​4​5​4​/​d​i​d​=​2​3​0​7​5​6​5​6​/​n​i​d​=​2​3​3​4​5​4​/​w​q​y​i​d​r​/​i​n​d​e​x​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 02.03.2021

[22] Siehe „Wie sicher sind Impf­stoffe wirk­lich | Impfen, eine töd­liche Gefahr? Dr. med Klaus Hart­mann“. Auf­zu­rufen unter https://t.me/coronasolingen/710, zuletzt auf­ge­rufen am 02.03.2021

[23] »Paul-Ehr­lich-Institut enga­giert sich für den glo­balen Gesund­heits­schutz – Aus­tausch mit inter­na­tio­naler Stif­tung« auf »Paul-Ehr­lich-Institut« 152018, zuletzt aktua­li­siert am 07.08.2018. Auf­zu­rufen unter https://​www​.pei​.de/​D​E​/​n​e​w​s​r​o​o​m​/​p​m​/​j​a​h​r​/​2​0​1​8​/​1​5​-​p​a​u​l​-​e​h​r​l​i​c​h​-​i​n​s​t​i​t​u​t​-​e​n​g​a​g​i​e​r​t​-​s​i​c​h​-​f​u​e​r​-​g​l​o​b​a​l​e​n​-​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​s​c​h​u​t​z​-​a​u​s​t​a​u​s​c​h​-​m​i​t​-​i​n​t​e​r​n​a​t​i​o​n​a​l​e​r​-​s​t​i​f​t​u​n​g​.​h​tml, zuletzt auf­ge­rufen am 18.01.2021

[24] So unter anderem Jochen Mit­schka „Kri­ti­sche Christen“ in „rubikon​-news​.de“ vom 24.06.2020 um 16:00 Uhr. Auf­zu­rufen unter https://​www​.rubikon​.news/​a​r​t​i​k​e​l​/​k​r​i​t​i​s​c​h​e​-​c​h​r​i​s​ten, zuletzt auf­ge­rufen am 18.01.2021

[25] »FAQ. Die wich­tigsten Fragen und Ant­worten zur Corona-Imp­fung« auf »bun​des​re​gie​rung​.de« vom 18.01.2021. Auf­zu­rufen unter https://​www​.bun​des​re​gie​rung​.de/​b​r​e​g​-​d​e​/​t​h​e​m​e​n​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​i​m​p​f​u​n​g​-​f​a​q​-​1​7​8​8​988, zuletzt auf­ge­rufen am 18.01.2021

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen