Die neue Kfz-Ver­si­che­rung der HUK-Coburg

Bereits seit Oktober 2020 steht auf der Web­site der HUK-Coburg der aktu­elle Kfz-Tarif mit Stand 01.2021 zur Ver­fü­gung. Gegen­über dem Vor­gän­ger­tarif wurden diverse For­mu­lie­rungen geän­dert (z.B. Bedin­gungen zur Fah­rer­schutz­ver­si­che­rung). Leis­tungs­seitig sind die meisten Unter­schiede jedoch eher mar­ginal (z.B. Erhö­hung der Schutz­briefleis­tungen nach Ziffer A.3.5 für Lie­fer­wagen, im Aus­lands-Scha­den­schutz Redu­zie­rung des Gel­tungs­be­rei­ches von u.a. Maze­do­nien auf Nord-Maze­do­nien). Zu den rele­van­teren Ände­rungen gehören die neue Scha­den­frei­heits­staffel (unter­schieden nach Basis- und Classic-Tarif), die Erhö­hung von Fol­ge­schäden durch Kurz­schluss von 3.000 auf 20.000 Euro sowie die Mög­lich­keiten zum Scha­den­rück­kauf nach Ziffer I.5. Da die HUK-Coburg keine Inno­va­ti­ons­klausel besitzt, gelten etwaige Ver­bes­se­rungen nicht auto­ma­tisch für bestehende Verträge.

© 2020 Cri­tical News – Nicht alle Ver­si­cherer bieten Schutz für das Havarie-Grosse-Risiko

Zur Ver­fü­gung stehen der Basis-Tarif und der Classic-Tarif. Letz­terer kann durch die Bau­steine Kasko PLUS sowie Kasko SELECT (Werk­statt­bin­dung) ergänzt werden. Wei­tere optio­nale Leis­tungs­bau­steine sind Fah­rer­schutz, Aus­lands-Scha­den­schutz, Auto­schutz­brief sowie Rabattschutz.

Der Anbieter punktet vor allem durch ein oft geringes Prä­mi­en­ni­veau (ins­be­son­dere bei Ver­ein­ba­rung des Tele­matik- oder Kasko-SELECT-Tarifes) und bietet Schutz auch für Elektro- und Hybridfahrzeuge.

Aus­ge­wählte Vorteile

  • Im Rahmen der Fah­rer­schutz­ver­si­che­rung kein Aus­schluss für Per­so­nen­schäden bei ent­gegen den gesetz­li­chen Bestim­mungen nicht ange­legtem Sicher­heits­gurt (im Scha­den­fall wird erst geprüft, ob der Per­so­nen­schaden auch mit Gurt pas­siert wäre. Falls ja, wäre auch ent­spre­chend zu leisten)
  • Kurz­schluss-Fol­ge­schäden an angren­zenden Aggre­gaten (z.B. Licht­ma­schine, Bat­terie, Anlasser) bis 20.000 Euro
  • Treib­stoff­er­satz in Teil- und Vollkasko
  • Im Rahmen Kasko PLUS Kauf­preis- und Neu­preis­ent­schä­di­gung bis 36 Monate ab Kauf bzw. Erstzulassung
  • Im Classic-Tarif Tier­biss­fol­ge­schäden bis 20.000 Euro ohne Aus­schluss für Schäden im Fahrzeuginnern
  • Scha­den­rück­kauf inner­halb von 12 Monaten ohne Begren­zung der Schadenhöhe
  • Schäden am Antriebs-Akku (Hoch­volt­bat­terie-System) bei Elektro- und Hybrid­fahr­zeugen bis zu 20.000 €

Aus­ge­wählte Nachteile

  • Feh­lende Leis­tungs-Update-Garantie (Inno­va­ti­ons­klausel)
  • Feh­lende bedin­gungs­sei­tige Garantie, dass nicht zum Nach­teil des Ver­si­che­rungs­neh­mers von den unver­bind­li­chen Mus­ter­be­din­gungen des GDV abge­wi­chen wird (GDV-Garantie)
  • Feh­lende Garantie, dass nicht zum Nach­teil des Ver­si­che­rungs­neh­mers von den unver­bind­li­chen Emp­feh­lungen des Arbeits­kreises Bera­tungs­pro­zesse abge­wi­chen wird (Arbeits­kreis-Garantie)
  • Bei Ein­schluss des Fah­rer­schutzes Schmer­zens­geld daraus nur, wenn ein sta­tio­närer Kran­ken­haus­auf­ent­halt von min­des­tens 3 Tagen inner­halb von 6 Monaten nach dem Unfall erfolgt ist
  • Bei durch Rabatt­schutz geschützten Schäden keine Wei­ter­stu­fung der Scha­den­frei­heits­klasse im Jahr nach einem Schaden
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Schäden durch Falsch­be­tan­kung im Rahmen ver­ein­barter Schutzbriefleistungen
  • Kein optio­naler Ver­kehrs­rechts­schutz im Rahmen der Kfz-Versicherung
  • GAP-Deckung (Dif­fe­renz­de­ckung) nur für geleaste, nicht für fremd finan­zierte Kfz
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Beschä­di­gungen des Fahr­zeugs, wenn diese durch eine Ent­wen­dung nicht mit­ver­si­cherter Fahr­zeug­teile (z. B. Mantel, Tasche, Koffer) ver­ur­sacht werden
  • Im Rahmen der Werk­statt­bin­dung keine Kos­ten­über­nahme für Innen- und Außen­rei­ni­gung und ohne kos­ten­losen Ersatz­wagen für die Zeit der Reparatur
  • Keine erwei­terte Mit­ver­si­che­rung von Schäden durch Unterschlagung
  • Kein Ver­si­che­rungs­schutz im Rahmen der Kas­ko­de­ckung für Betriebs‑, Brems- und Bruchschäden.
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Ele­men­tar­schäden an der Karos­serie durch Dach­la­winen und Stein­schlag (ggf. im Ein­zel­fall im Rahmen Murendefinition)
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Schäden durch Nut­zung einer auto­ma­ti­schen Por­tal­wasch­an­lage / Auto­wasch­straße im Rahmen der Teilkasko
  • Keine Klar­stel­lung zum mög­li­chen Ersatz von Vignetten und Pla­ketten infolge Glasbruchs
  • Kein Ver­si­che­rungs­schutz für Dieb­stahl von Haus­rat­ge­gen­ständen aus KFZ und KFZ- Dachboxen
  • Keine Park­scha­den­de­ckung bei Kleinschäden
  • Keine Fahr­zeu­g­in­nen­raum­ver­si­che­rung (Ver­si­che­rungs­schutz für Klein­schäden durch Unfall oder fahr­läs­sige Hand­lungen am Inte­rieur und an den Autositzen)
  • Keine Mit­ver­si­che­rung von Betriebs­schäden an Motor und Getrieben (Motor­scha­den­de­ckung)
  • Kein aus­drück­li­cher Ver­si­che­rungs­schutz gegen Hacker- und Cyber­an­griffe (Mani­pu­la­tion der Fahr­zeug­soft­ware durch einen unbe­rech­tigten Dritten)
  • Kein Ver­zicht auf Abzug Neu für Alt
  • Keine ver­bes­serte Mel­de­frist zur Anzeige von Klein­schäden (Ziffer E.1.1)
  • Keine Mit­ver­si­che­rung unbe­nannter Gefahren (z.B. plötz­li­ches Auf­schlagen der Motor­haube wäh­rend einer Fahrt)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen