Sie kennen die Bau­ern­karte nicht? Dann wird es aber Zeit!

Face­book war ges­tern. Heut­zu­tage wird Tele­gram sehr gerne immer mehr von krea­tiven Men­schen genutzt, die sich als echte Netz­werker ver­stehen. Dies ist unter anderem der Tat­sache geschuldet, dass dieses soziale Medium über weit­rei­chende Funk­tionen ver­fügt, die es einem ermög­li­chen, eigene Kanäle und Gruppen fle­xibel zu gestalten. Bots wie z. B. Group Help und Rose sind für Admi­nis­tra­toren hierbei nütz­liche Tools. Wie das geht, erkläre ich unseren Lesern zeitnah in einem eigenen Artikel.

Ein Mul­tik­anal (dies ist ein Haupt­kanal, von dem aus in wei­tere Kanäle mit­hilfe von Menüs ver­zweigt wird) fällt hierbei beson­ders ins Auge, zumal in den letzten Monaten viele inter­es­sante Kanäle ent­standen sind, die ein sehr großes Poten­zial haben, regional zu wirken und Men­schen mit­ein­ander zu vernetzen.

Die Accounts Water Pearl und Water­wolfin sind nach außen als Aktive beson­ders wahr­zu­nehmen. Mit dabei sind noch Jürgen und Valen­tina, der­weil Nathalie, Heike, Steffi, Nana und Silke zu Beginn sehr viel Auf­bau­ar­beit geleistet haben, wie uns Water Pearl berichtet hat.

Abbil­dung 1: Logo von Water Pearl

Guten Tag Water Pearl. Sie sind Inha­berin des Kanals „Bau­ern­karte“ auf Tele­gram und geben in Ihrer „Bio“ zu Ihrem Account fol­gendes an:

„Ich gehör nicht zu den Netten, son­dern zu den Ehrlichen?“

Können Sie unseren Lesern beschreiben, was Sie damit meinen? Wann wären Sie nicht nett, son­dern ehrlich?

Water Pearl:

Hierzu kann ich ein gutes Bei­spiel zur Bau­ern­karte nennen. Eine poli­ti­sche Orga­ni­sa­tion wollte eine Koope­ra­tion mit der Bau­ern­karte. Ich habe gesagt, dass wir unab­hängig und neu­tral bleiben und somit eine Koope­ra­tion nicht mög­lich ist. Das war ehr­lich und kam womög­lich nicht nett an.

Cri­tical News: Was ver­binden Sie mit Ihrem Account-Namen Water Pearl? Mögen Sie uns zudem etwas über sich ver­raten, ohne dass Ihre Anony­mität durch­bro­chen wird? Haben Sie Familie, haben Sie Kinder?

Water Pearl:

Der Name ist von Black Pearl abge­leitet, nur passt Water Pearl besser zu mir. Ich liebe Wasser und ich würde mich selbst als eine Plu­vio­phile [sic! Plu­vio­philie: Neo­lo­gismus; Bezeich­nung für Men­schen, die eine beson­dere Fas­zi­na­tion für Regen und alles, was damit zu tun hat, haben.] bezeichnen.

Abbil­dung 2: Bau­ern­karte Hauptkanal

Cri­tical News:

Auf Tele­gram haben Sie den Kanal die „Bauernkarte?Hauptkanal“, zu finden unter dem Link https://t.me/Bauernkarte, ins Leben gerufen. In der Beschrei­bung zu diesem Haupt­kanal geben Sie an

„Wo kann ich direkt beim Bauern kaufen?

Hier werden eure Tipps und Emp­feh­lungen gesammelt?“

Dieser Haupt­kanal wurde am 31.12.2020 erstellt, der erste Bei­trag wurde am 01.01.2021 ein­ge­stellt. Dort heißt es:

„Aufruf ???????

In der @Bauernkarte sam­meln wir Eure per­sön­li­chen Bauernempfehlungen.

Bitte teile mit uns Deine Empfehlungen

??an Bauern, Imker, Auto­maten, Milch­tank­stellen, Winzer, Obst­plan­tagen, Fisch­züchter etc., bei denen wir regional ein­kaufen können. 

ALLE , die selbst erzeugen und ihre Pro­dukte direkt vermarkten. 

Wir wollen gerne ALLE Eure Tipps mit auf­nehmen, und bitten Euch, diese in @Bauernkarte ? Haupt­kanal unter der jewei­ligen PLZ für die Emp­feh­lungen ein­zu­tragen. Diese werden wir nach PLZ auf­stei­gend sor­tieren und in den PLZ Kanälen auflisten.

So können wir Alle, die Ange­bote im eigenen Umfeld schneller  finden.

Herz­li­chen Dank für Euer Mitwirken ?

Euer ? Bauernkarte-Team“

Was hat Sie dazu inspi­riert, diesen Haupt­kanal zu erstellen, in dem es zu wei­teren Kanälen für die ein­zelnen Post­leit­zahlen-Bereiche geht? Was ver­bindet Sie mit dem Thema „Bau­ern­karte“? Warum haben Sie gerade dieses Thema gewählt?

Water Pearl:

Es war eine Ein­ge­bung, die ich in einer Bau­ern­karte in Tele­gram hatte und sofort umsetzen wollte. Ich dachte es wäre für viele Men­schen hilf­reich, wenn es eine Über­sicht gäbe, in dem man schnell den nächsten Bauern vor Ort finden kann.

Cri­tical News:

Der Haupt­kanal hat nach ca. 6 Monaten bereits über 19.000 Abon­nenten. Was ist Ihrer Mei­nung nach der Grund dafür, dass der Kanal die „Bauernkarte?Hauptkanal“ so großen Anklang findet, ohne dass er bis zum jet­zigen Zeit­punkt beworben bzw. auf ihn öffent­lich auf­merksam gemacht wurde?

Water Pearl:

Meh­rere bekannte Kanal­be­treiber haben mit und auch ohne Absprache die Bau­ern­karte ? beworben, dadurch konnten wir sehr viele Men­schen errei­chen, die uns Bauern emp­fohlen haben. Wir sind allen sehr dankbar, die sich daran betei­ligt haben und es auch wei­terhin tun.

Cri­tical News:

Als erstes Video haben Sie einen Bei­trag eines Bauern ein­ge­stellt, der davon berichtet, welche Preise er für seine Kar­tof­feln auf dem übli­chen Markt erzielen kann. Er sagt:

„Und weil wir schon dabei sind mit Erklä­rungen und ihr besser ver­steht als Ver­brau­cher, warum wir auf die Straße gehen. 

[Bauer stellt sich vor Kästen mit Kartoffeln.]

Das sind Kar­tof­feln ohne Pflan­zen­schutz ange­baut mit Blüh­streifen dazwi­schen. Das war ein Pro­jekt, das ich dieses Jahr gemacht habe. So. Und dann haben wir ver­sucht, die Kar­tof­feln zu vermarkten. 

Der Handel wollte uns für die Kar­tof­feln bezahlen: 3,50 € pro 100 kg. 3,50 € pro 100 kg. Jetzt haben wir die Kar­tof­feln gerodet mit sieben Leuten, mit zwei Maschinen, haben in der Stunde geschafft 2 Tonnen zu roden und zu sortieren. 

Das heißt, die 2 Tonnen hätten aus­ge­macht 70 €, wenn ich die ver­kauft hätte. 70 €. Von den 70 € hätte ich bezahlen müssen in der einen Stunde die sieben Leute und die Maschinen. Dann könnt ihr euch ja mal den Min­dest­lohn aus­rechnen, und da bleibt nichts über. 

Ich hätte Geld dazu getan. Da habe ich mir natür­lich gesagt, bevor ich das dem Handel ver­schenke und sub­ven­tio­niere, mache ich lieber eine Kar­tof­fel­kiste und jeder bezahlt ein­fach das, was er möchte. Das ist immer noch mehr, als das was mir der Handel bezahlt. 

Das sei ein­fach nur erklärt, damit ihr ver­steht, warum wir so vehe­ment auf die Straße gehen. Es geht kein anderer Weg, sonst gehen wir alle den Bach runter.“

Was macht das mit Ihnen, wenn Sie dies so hören?

Water Pearl:

Ich finde es ein­fach unfair und unsinnig, ich wün­sche mir einen fai­reren Handel für Alle.

Cri­tical News:

Wie ist der Kanal die „Bauernkarte?Hauptkanal“ struk­tu­riert, um für Ihre Abon­nenten die Mög­lich­keit zu schaffen, Infor­ma­tionen zu seiner Region auf­finden zu können? Ich frage des­wegen danach, weil es sicher­lich auch unter unseren Lesern Men­schen gibt, die Ihr Pro­jekt nach­ah­mens­wert für andere The­men­be­reiche finden und die Chance einer Ver­än­de­rung in einer bes­seren regio­nalen Ver­net­zung sehen.

Water Pearl:

Wir haben einen Haupt­kanal & für jede Post­leit­zahl einen eigenen Kanal.

Der Haupt­kanal beinhaltet alle Emp­feh­lungen, aktu­elle Themen rund um die Bauern und das Ver­zeichnis zu den ein­zelnen PLZ Kanälen.

Cri­tical News:

Der „Bauernkarte?Hauptkanal“, auf dem man per­sön­liche Emp­feh­lungen der ver­schie­denen PLZ-Bereiche für Deutsch­land finden kann, ist mitt­ler­weile auch für die Schweiz, Öster­reich und grenz­über­grei­fend orga­ni­siert. Wie kam es zu diesem Schritt?

Water Pearl:

Der Bedarf und die Nach­frage war da, somit haben wir uns ent­schieden, die Bau­ern­karte um Öster­reich, Schweiz und Grenz­über­grei­fende Länder zu erweitern.

Cri­tical News:

Sie haben – wie ich fest­stellen konnte –nicht nur dieses Pro­jekt auf den Weg gebracht. Die Gruppe ?Lebens_Raum?, zu finden unter https://t.me/Lebens_Raum, stellen Sie und Ihre Mit­streiter wie folgt vor:

„Hier wollen wir ALLE Men­schen wieder mit­ein­ander ver­einen, mit der Mög­lich­keit Euch auf NEUTRALEM ? Raum ? zu ver­netzen & aus­zu­tau­schen. Hierfür stehen Euch viele Themen (Gruppen) des Lebens zur Verfügung.

Sei auch DU ein Teil des Ganzen ?“

Können Sie den Lesern von Cri­tical News mit­teilen, wer wieder ver­eint werden soll und welche Gründe für eine offen­sicht­lich vor­an­ge­gan­gene Spal­tung es geben und wie diese über­wunden werden könnte?

Water Pearl:

Die Ursprungs­idee vom Lebens_Raum war, ein vir­tu­elles Dorf ent­stehen zu lassen. Hier sollten sich die Men­schen wie auf einem Dorf­platz wieder zusam­men­schließen und in Gemein­schaft mit­ein­ander leben.

Die Gründe für die Spal­tung der Men­schen sind uns nicht bekannt, doch seit Jahren deut­lich spürbar. Das hat uns zum Nach­denken gebracht, wes­halb haben wir uns ent­schlossen haben, den Lebens_Raum neu­tral zu halten und die Men­schen wieder zusammen zu bringen.

Es ist uns wichtig, dass sich die Men­schen regional ken­nen­lernen und vor Ort ver­ab­reden können. Hierzu haben wir meh­rere Pro­jekte geschaffen, wie z. B. die Nach­bar­schafts­hilfen oder auch die Erntekanäle.

Cri­tical News:

Was für Themen (Gruppen) gibt es und welche von diesen Themen (Gruppen) liegen Ihnen beson­ders am Herzen?

Water Pearl:

Es gibt ver­schie­dene Gruppen zu fol­genden Themen:

Gesund­heit, Hilfe, Unab­hän­gig­keit, Aus­tausch & Hobby.

Am Herzen liegen mir die Saat­gut­liebe, die Nach­bar­schafts­hilfen, die Selbst­fin­dungs­gruppe und der Garten Eden.

Cri­tical News:

Wären Sie auch bereit, andere The­men­be­reiche in den Lebens_Raum aufzunehmen?

Water Pearl:

Klar, wir gehen immer wieder neue Koope­ra­tionen ein. Alles was uns wieder & weiter zusam­men­bringt ist im Lebens_Raum gut willkommen.

Cri­tical News:

Ich möchte noch einmal auf den „Bauernkarte?Hauptkanal“ zurück­kommen. Wie ich mit­be­kommen habe, liegt Ihnen und Ihren Mit­strei­tern viel an der direkten Ver­net­zung der Bauern und den Men­schen, die letzt­end­lich deren Erzeug­nisse wie Fleisch, Gemüse und Obst auf ihrem Essens­tisch haben. Warum ist das so? Welche Vor­teile ver­spre­chen Sie sich für die Bauern und für die Abnehmer der Waren bei einer direkten Abgabe bzw. Annahme dieser Waren?

Water Pearl:

Wir hoffen, dass durch die Bau­ern­karte mehr Men­schen erreicht werden, die wieder regional ein­kaufen und somit auch eine Zufrie­den­heit auf beiden Seiten ent­steht. Auch ist es uns wichtig, dass die Men­schen sich wieder gesünder ernähren und die Bauern eine ange­mes­se­nere Ent­loh­nung für Ihre harte Arbeit bekommen.

Wissen Sie, ob es bereits Reak­tionen der Bauern auf­grund der Bau­ern­karte gibt und/oder diese mehr Abnehmer haben?

Cri­tical News:

Ich musste fest­stellen, dass die Bau­ern­karte viel­fach unbe­kannt ist, aber auf jeden Fall Neu­gierde geweckt hat.

Ich danke Ihnen für die Beant­wor­tung unserer Fragen. Vielen Dank und wei­terhin viel Erfolg bei Ihren Projekten.

Water Pearl:

Herz­li­chen Dank für das tolle Inter­view! Wir arbeiten moti­viert weiter und freuen uns über das Wachstum der Projekte.

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen