Pressemitteilung: Millennials schlecht über Altersvorsorge informiert:
43 Prozent sorgen nicht fürs Alter vor

Quelle: Pres­se­mel­dung der Gene­rali Deutsch­land AG vom 01.02.2021 Für die über­wie­gende Mehr­heit (78 Pro­zent) der 18- bis 32-Jäh­­rigen ist Alters­vor­sorge wichtig – doch nahezu die Hälfte der jungen Men­schen sorgt noch nicht fürs Alter vor Mehr als die Hälfte der jungen Men­schen fühlen sich schlecht infor­miert Aktu­elle GfK-Studie im Auf­trag von Gene­rali belegt: 70 Pro­zent der Mill­en­nials finden ihre Genera­tion in der Ren­ten­dis­kus­sion nicht genug beachtet Corona schürt bei 69 Pro­zent Ängste vor finan­zi­eller Unsi­cher­heit Dro­hende Alters­armut beschäf­tigt vor allem die aktu­ellen und bal­digen Rentner-Gene­r­a­­tionen. Doch die heute 18- bis 32-Jäh­­rigen sind min­des­tens genauso unsi­cher über ihre spä­tere Alters­ver­sor­gung. Das ist wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Die Pferdehalterhaftpflichtversicherung der Uelzener

Die Uelzener All­ge­meine Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft a. G. bietet ihre Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung in den Vari­anten Basis­tarif mit 5 Mio. Euro Deckungs­summe, Pre­mi­um­tarif mit 10 Mio. Euro Deckungs­summe sowie Premum Plus Tarif mit 15 Mio. Euro Deckungs­summe für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden an. Dabei ist die gewählte Deckungs­summe zwei­fach maxi­miert pro Jahr. Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den Stand 12.2020 (AHB), 10.2019 (Beson­dere Bedin­gungen zur Scha­den­aus­fall­ver­si­che­rung) bzw. 03.2014 (Beson­dere Bedin­gungen). Unter­schied­liche Rabatt­merk­male Zur Wahl stehen Tarife 150 Euro Selbst­be­halt je Scha­den­fall sowie solche ohne Selbst­be­tei­li­gung. Wahl­weise kann eine Ver­trags­lauf­zeit von 1 oder 3 Jahren ver­ein­bart werden. Bei mehr­jäh­riger Ver­trags­lauf­zeit gewährt der Anbieter einen Lauf­zeit­nach­lass von 5 Pro­zent. Bestands­kunden mit einem wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Die Pferdehalterhaftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse

Die Haft­pflicht­kasse VVaG bietet ihre Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung als „Ein­fach Kom­plett“ mit den Deckungs­summen 10, 20 bzw. 50 Mio. Euro Deckungs­summe an. Dabei besteht eine maxi­male Deckung von 10 Mio. Euro je geschä­digter Person. Der Ver­si­che­rungs­schutz besteht gene­rell ohne Maxi­mie­rung, aller­dings sind ein­zelnen Leis­tungen zweifach‑, die Mit­ver­si­che­rung des Umwelt­scha­den­ri­sikos ist ein­fach maxi­miert. Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den Stand 01.2021 (AHB), 06.2018 (Beson­dere Bedin­gungen), 06.2018 (Zusatz­be­din­gungen für die Ver­si­che­rung von Scha­den­er­satz­rechts­schutz als Ergän­zung zur Aus­fall­de­ckung) bzw. 10.10.2017 (Sat­zung). Große Viel­zahl an Rabatt­merk­malen Die Prä­mi­en­höhe berück­sich­tigt das Stockmaß der zu ver­si­chernden Pferde (bis bzw. über 148 cm). Ein Rabatt ist mög­lich bei Wahl eines wei­ter­lesen…