Pres­se­mel­dung: Nach­hal­tige Absi­che­rung für Eigen­heim­be­sitzer – Ver­si­che­rungs­gruppe die Baye­ri­sche und Dom­cura ent­wi­ckeln grüne Wohngebäudeversicherung

 Es ist die umfang­reichste nach­hal­tige Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung am deut­schen Markt: Die Baye­ri­sche hat in Zusam­men­ar­beit mit dem Asse­ku­ra­deur Dom­cura die inno­va­tive Lösung für Haus­be­sitzer ent­wi­ckelt. Exklu­siver Risi­ko­träger ist die Bayerische.

© 2020 Cri­tical News – Denk­mal­ge­schützte Gebäude oft nicht versicherbar

Der Fokus der neuen Ver­si­che­rung liegt einmal in der Kom­pen­sa­tion des CO2 Aus­stoßes nach Feu­er­schäden sowie in deut­lich erhöhten Leis­tungen für ener­gie­ef­fi­zi­ente und nach­hal­tige Sanie­rungs- und Reparaturlösungen.

„Wir als Ver­si­che­rung sehen den Kli­ma­wandel in bru­talen Zahlen: Die Scha­de­n­er­eig­nisse auf­grund von Extrem­wet­ter­lagen nehmen immer mehr zu. Unser Bei­trag im Kampf gegen die Kli­ma­ka­ta­strophe sind nach­hal­tige Pro­dukte“, sagt Martin Gräfer, Vor­stand­vor­sit­zender des Kom­po­sit­ver­si­che­rers der Baye­ri­schen. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit der Dom­cura, dem füh­renden Anbieter von Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rungen, hier einen wei­teren Mei­len­stein erreicht haben.“

„Als füh­render Asse­ku­ra­deur für Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rungen war es unser Ziel, einen Risi­ko­träger zu finden, der sich total mit unseren ehr­gei­zigen Plänen einer Nach­hal­tig­keits-Police iden­ti­fi­ziert und mit dem wir diese auch gemeinsam in die Tat umsetzen können. Das ist uns gelungen. Denn mit der Baye­ri­schen haben wir einen Partner gefunden, der sich bereits sehr erfolg­reich im Bereich Nach­hal­tig­keit enga­giert. Dank dieser tollen Zusam­men­ar­beit können wir eine Ein­fa­mi­li­en­haus­ver­si­che­rung anbieten, die es in dieser Form in Deutsch­land noch nicht gibt“, sagt Rainer Brand, Vor­stand Pro­dukte und Betrieb bei Domcura.


Die neue Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung sorgt im Brand­fall dafür, dass das durch das Feuer frei­ge­setzte CO2 kli­ma­neu­tral gestellt wird. Hierfür werden als Aus­gleich bei­spiels­weise Bäume gepflanzt oder zer­ti­fi­zierte Kli­ma­schutz­pro­jekte unter­stützt. Kunden erhalten zudem im Scha­den­fall eine Mehr­leis­tung in Höhe von bis zu 50.000 Euro, wenn sie im Zuge der Sanie­rungs- und Repa­ra­tur­maß­nahmen auf nach­hal­tige Mate­ria­lien und ener­gie­ef­fi­zi­ente Lösungen zurück­greifen. Eine wei­tere Inno­va­tion der Police ist, dass Kunden einen Groß­teil der Bera­tungs­kosten für nach­hal­tige Tech­no­lo­gien erstattet sowie einen Ener­gie­be­ra­tungs­zu­schuss in Höhe von bis zu 325 Euro erhalten.

Die Kapi­tal­an­lagen, die in Zusam­men­hang mit dem Angebot der Dom­cura stehen, werden kon­se­quent in den Pan­gaea Life Fonds der Baye­ri­schen inves­tiert. Die Baye­ri­sche selbst ist bereits mit dem Geschäfts­jahr 2019 voll­ständig nach­haltig aktiv.  

Mit der Ver­si­che­rungs­marke Pan­gaea Life ist der Ver­si­cherer aus Mün­chen bereits seit län­gerem Pio­nier auf dem Markt für nach­weis­lich nach­hal­tige Ver­si­che­rungs- und Vor­sor­ge­pro­dukte. Strenge öko­lo­gi­sche, ethi­sche und soziale Inves­ti­ti­ons­kri­te­rien stellen die aus­schließ­liche För­de­rung nach­hal­tiger Geld­an­lagen sicher. Ein Schwer­punkt liegt auf Inves­ti­ti­ons­pro­jekten zur Gewin­nung erneu­er­barer Ener­gien, wodurch die Ver­si­che­rungs­gruppe aktiv zur Reduk­tion des welt­weiten Aus­stoßes kli­ma­schäd­li­cher Treib­haus­gase beiträgt.


Die Baye­ri­sche wird auch selbst über den eigenen Ver­trieb die mit Dom­cura ent­wi­ckelte nach­hal­tige Gebäu­de­ver­si­che­rung anbieten.


Die Ver­si­che­rungs­gruppe die Baye­ri­sche wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesell­schaften Baye­ri­sche Beamten Lebens­ver­si­che­rung a.G. (Kon­zern­mutter), BL die Baye­ri­sche Lebens­ver­si­che­rung AG und der Kom­po­sit­ge­sell­schaft BA die Baye­ri­sche All­ge­meine Ver­si­che­rung AG. Die gesamten Bei­trags­ein­nahmen der Gruppe betragen über 600 Mil­lionen Euro. Die Gruppe stei­gert ihr Eigen­ka­pital kon­ti­nu­ier­lich und liegt dabei weit über dem Bran­chen­schnitt. Es werden Kapi­tal­an­lagen von über 4,8 Mil­li­arden Euro ver­waltet. Mehr als 12.000 per­sön­liche Berater stehen den Kunden der Baye­ri­schen bun­des­weit zur Ver­fü­gung. Die Rating­agentur Asse­ku­rata hat der Neuen Baye­ri­schen Leben in einer aktu­ellen umfang­rei­chen Unter­neh­mens­ana­lyse erneut die Qua­li­täts­note A+ („sehr gut“) ver­liehen und beschei­nigt dem Unter­nehmen eine weit über der Branche lie­gende Finanzkraft.

Quelle:

Julia Rieger / Die Baye­ri­sche
Thomas-Dehler-Straße 25
81737 Mün­chen

Tel: 089÷6787−8257
mailto: presse@​diebayerische.​de

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Interne Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen