Pres­se­mit­tei­lung: Wir müssen reden!
Zur För­de­rung der öffent­li­chen Debattenkultur.

Ist die freie Pres­se­land­schaft in Deutsch­land tot? Wir erleben der­zeit, dass jede Art von Dar­stel­lungoder Mei­nungs­äu­ße­rung, die von der offi­zi­ellen Regie­rungs­mei­nung abweicht, ent­wedertot­ge­schwiegen, schlicht igno­riert oder durch Sank­tionen und Restrik­tionen ver­folgt wird. Gesprächs­partner aus der wach­senden Demo­kra­tie­be­we­gung, die von unab­hän­gigen Jour­na­listeninter­viewt werden und sich kri­tisch zu den aktu­ellen Regie­rungs­maß­nahmen derPan­de­mie­be­kämp­fung äußern, erfahren im Anschluss daran Benach­tei­li­gungen. wei­ter­lesen…

Sprach­liche Umer­zie­hung:
Was Japan, Bots­wana und der 1. Welt­krieg mit Markus Söder und Angela Merkel zu tun haben

Als die christ­li­chen Mis­sio­nare in Japan vor der Her­aus­for­de­rung standen, die Bibel in die jewei­lige Lan­des­sprache zu über­setzen, stellt sie dies vor gewisse Pro­bleme. So wurde das japa­ni­sche Ideo­gramm für „Kami“ ver­wendet, um „Gott“ als zen­tralen Begriff des christ­li­chen Glau­bens zu besetzen. Der His­to­riker, Jour­na­list und Sach­buch­autor Michael Pye defi­niert Kami wie folgt: „Kami sind Natur­phä­no­mene wei­ter­lesen…