Kurzcheck: Hundehalterhaftpflichtversicherung der AGILA

Seit Januar 2020 steht die aktu­elle Tarif­ge­nera­tion der AGILA zur Hun­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung zur Ver­fü­gung. Zur Aus­wahl stehen fol­gende Tarife: Hun­­­de­haf­t­pflicht-Schutz 24,  10 Mio. Euro Deckungs­summe pau­schal für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­fol­ge­schäden Haft­pflicht­schutz 16 Mio. Euro Deckungs­summe pau­schal für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­fol­ge­schäden Haft­pflicht­schutz Exklusiv, maximal jedoch 15 Mio. Euro je geschä­digter Person  20 Mio. Euro Deckungs­summe pau­schal für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­fol­ge­schäden, maximal jedoch 15 Mio. Euro je geschä­digter Person Eine Beson­der­heit der AGILA ist, dass zwar Ver­mö­gens­fol­ge­schäden, nicht jedoch echte Ver­mö­gens­schäden mit­ver­si­chert sind. Positiv ist dafür die feh­lende Maxi­mie­rung der Deckungs­summe. Ver­si­che­rungs­schutz nur mit Selbst­be­tei­li­gung Mit Aus­nahme des Tarifes Haft­pflicht­schutz wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Hundehalterhaftpflichtversicherung der Adcuri und Barmenia

Das letzte Update zur Hun­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung der Adcuri und Bar­menia erfolgte zum März 2020. Zur Aus­wahl stehen der Basis-Schutz mit der Deckungs­summe 5 Mil­lionen Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden, der Top-Schutz mit den Deckungs­summen 10 oder 50 Mil­lionen Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden, max. 15 Mio. Euro je geschä­digter Person sowie der Pre­­mium-Schutz mit den Deckungs­summen 20 oder 50 Mil­lionen Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden, max. 15 Mio. Euro je geschä­digter Person Die gewählte Deckungs­summe ist auf die zwei­fache Leis­tung pro Jahr begrenzt.  Die Vor­sor­ge­de­ckung besteht bis in Höhe der Deckungs­summe. Effek­tive Mehr­prämie bei unter­jäh­riger Zahl­weise Der sonst übliche wei­ter­lesen…

Rating: Hundehalterhaftpflicht 2020

Stand: 07.11.2020 Anbieter im Test: 99 Tarife im Test: 698  Kate­go­rien: WFS 1 (Gold), WFS 2 (Silber) Hun­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rungen für Besitzer von Kampf‑, Zwinger- und sons­tigen privat gehal­tenen Hunden selbst­stän­dige Hun­de­hal­ter­haft­pflicht oder in Ver­bin­dung mit einer Pri­vat­haft­pflicht 2019 besaßen etwa 11,8 Mil­lionen Haus­tier­be­sitzer einen Hund und 1,33 Mil­lionen Haus­halte sogar zwei Vier­beiner.[1] Wäh­rend rund 30.000 bis 50.000 Biss­ver­let­zungen jähr­lich behan­delt werden, wird tat­säch­lich von einer weit höheren Dun­kel­ziffer aus­ge­gangen. Zu den typi­schen Haft­pflicht­fällen, die mit der Gefähr­dungs­haf­tung von Hunden im Zusam­men­hang stehen, gehören neben den „nor­malen“ Sach­schäden durch krat­zende Hunde vor allem: Per­so­nen­schäden (bei klei­neren Kin­dern meist Schä­del­ver­let­zungen, im All­ge­meinen vor allem Schäden wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Hundehalterhaftpflichtversicherung der GVO Gegenseitigkeit

Das letzte Update zur Hun­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung der GVO Gegen­sei­tig­keit Ver­si­che­rung Olden­burg VVaG (GVO)erfolgte zum Mai 2019. Aktuell wird an einem neuen Tarif gear­beitet, der 2021 auf den Markt kommen soll. Zur Aus­wahl stehen aktuell Der Tarif TOP-VIT mit den Deckungs­summen 3, 5, 10, 15 bzw. 20 Mil­lionen Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden, der Tarif TOP-VIT mit Best-Leis­­tungs-Garantie mit der Deckungs­summe 3, 5, 10, 15 bzw. 20 Mil­lionen Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden, Die gewählte Deckungs­summe ist auf die zwei­fache Leis­tung pro Jahr begrenzt.  Die Vor­sor­ge­de­ckung besteht bis in Höhe der Deckungs­summe. Der Ver­si­che­rungs­schutz kann wahl­weise ohne oder mit 150 wei­ter­lesen…