Über­schwem­mungen mitversichert?

Viele Städte und Gemeinden in Deutsch­land, Öster­reich, Tsche­chien, der Schweiz und Bel­gien stehen aktuell unter Wasser. Die von einigen Poli­ti­kern zuge­si­cherte Hilfe lässt viele Betrof­fene de facto im Regen stehen. Erfah­rungs­gemäß sind viele Deut­sche nur unzu­rei­chend gegen solche Kata­stro­phen ver­si­chert. Dies kann ver­schie­dene Gründe haben: man­gelnde Auf­klä­rung, feh­lendes Risi­ko­be­wusst­sein, Prä­mi­en­höhe oder ver­meint­lich bzw. tat­säch­lich nicht wei­ter­lesen…

Risiko & Vor­sorge im Inter­view mit Arne Buchhop von der ass­pario Ver­si­che­rungs­dienst AG: Die neue Impfschadenversicherung

Risiko & Vor­sorge: Am 29.04.2021 hat die ass­pario Ver­si­che­rungs­dienst AG in einer Pres­se­mit­tei­lung über den Start einer eigen­stän­digen Impf­scha­den­ver­si­che­rung infor­miert. In einer Anzeige zum Pro­dukt schreiben Sie, dass „gesund­heit­liche Folgen einer Imp­fung erfreu­li­cher­weise unwahr­schein­lich sind“. Gemäß aktu­ellem Sicher­heits­be­richt des Paul-Ehr­­lich-Insti­­tuts (PEI) vom 07.05.2021 seien seit Beginn der Covid-19-Imp­f­­kam­­pagne am 27.12.2020 bis zum 30.04.2021 ins­ge­samt 49.961 Ver­dachts­fälle wei­ter­lesen…

Cyber­ri­siko: Ver­si­che­rungs­schutz bei Mail-Spoofing?

In ver­schie­denen Haus­rat­ver­si­che­rungen besteht Ver­si­che­rungs­schutz für Schäden durch Phis­hing, zum Teil auch für andere Formen des Online­be­trugs (z.B. Phar­ming). Nicht ver­si­chert sind aller­dings Schäden infolge von Spoof Mails, wenn diese nicht im Ein­zel­fall benutzt werden, um damit Phis­hing zu betreiben. Was ist Mail-Spoo­fing? Beim Spoo­fing ver­sucht ein Absender einen Dritten dadurch zu täu­schen, indem er wei­ter­lesen…

Kurz­check: die Haus­rat­ver­si­che­rung der Baye­ri­schen
Pres­tige Plus inklu­sive AllRisk

Die Baye­ri­sche All­ge­meine Ver­si­che­rung AG hat zum 01.03.2021 ihre Haus­ratta­rife über­ar­beitet.  Zur Aus­wahl stehen die sechs Tarif­va­ri­anten Hausrat Fle­xibel Smart, Smart Plus, Kom­fort, Kom­fort Plus, Pres­tige sowie Pres­tige Plus. Beträgt die Gesamt­ver­si­che­rungs­summe für Wert­sa­chen min­des­tens 75.000 Euro oder die Gesamt­ver­si­che­rungs­summe mehr als 200.000 Euro, sind beson­dere Sicher­heits­ver­ein­ba­rungen erfor­der­lich. Zusätz­lich erhöhte Min­dest­si­che­rungen gelten ab einem Wert­sa­chen­an­teil wei­ter­lesen…

Pres­se­mel­dung: Nach­hal­tige Absi­che­rung für Eigen­heim­be­sitzer – Ver­si­che­rungs­gruppe die Baye­ri­sche und Dom­cura ent­wi­ckeln grüne Wohngebäudeversicherung

 Es ist die umfang­reichste nach­hal­tige Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung am deut­schen Markt: Die Baye­ri­sche hat in Zusam­men­ar­beit mit dem Asse­ku­ra­deur Dom­cura die inno­va­tive Lösung für Haus­be­sitzer ent­wi­ckelt. Exklu­siver Risi­ko­träger ist die Baye­ri­sche. Der Fokus der neuen Ver­si­che­rung liegt einmal in der Kom­pen­sa­tion des CO2 Aus­stoßes nach Feu­er­schäden sowie in deut­lich erhöhten Leis­tungen für ener­gie­ef­fi­zi­ente und nach­hal­tige Sanie­­rungs- und wei­ter­lesen…

Die Baye­ri­sche gewährt in Kfz-Ver­si­che­rung Bei­trags­rück­erstat­tungen für weniger gefah­rene Kilometer

Durch die Corona-Maß­­nahmen der ver­gan­genen Monate fahren viele Men­schen weniger als in ihrem jewei­ligen Kfz-Ver­­­trag ange­geben. Die Ver­si­che­rungs­gruppe der Baye­ri­schen hat auf das ver­än­derte Fahr­ver­halten reagiert und erstattet rück­wir­kend zum 1. Januar 2020 ihren Kunden Bei­träge, wenn sie weniger Kilo­meter gefahren sind, als im Ver­trag ver­an­kert. Im Hin­blick auf die anhal­tende Krise, die vor­aus­sicht­lich auch wei­ter­lesen…