WHO auf dem Weg zur Weltregierung

Die von Edmond Hamil­ton in sei­nem erst­mals 1939 beschrie­be­nen Roman „Die Leben­de Legen­de“ um den Sci­ence-Fic­tion-Hel­den Cap­tain Future beschrie­be­ne Welt­re­gie­rung hat ihren Sitz in New York. Das, was damals eher uto­pisch beschrie­ben wur­de, droht im Jahr 2022 eine dys­to­pi­sche Rea­li­tät zu wer­den. Ist nun die WHO auf dem Weg, sich zur Welt­re­gie­rung auf­zu­schwin­gen? wei­ter­le­sen…

Sata­nis­mus Teil 1: Aktu­el­le Bedeu­tung und ers­te Einordnung

Auch die Umstän­de der aktu­el­len und mög­li­cher­wei­se zukünf­ti­gen Impf­kam­pa­gne bie­ten Anlass für Befürch­tun­gen, dass die Imp­fung als Mal­zei­chen des Tie­res inter­pre­tiert wer­den könn­te. So wird etwa in Aus­tra­li­en und den USA bereits an Mikro­na­del­pflas­tern für die Imp­fung gear­bei­tet. wei­ter­le­sen…

Gesell­schaft­li­cher Kul­tur­wan­del und Bei­be­hal­tung der Impf­be­reit­schaft angestrebt

Ein aktu­el­les Stra­te­gie­pa­pier des Robert-Koch-Ins­ti­­tu­­tes (RKI) vom 22.07.2021 berei­tet bereits jetzt auf den Herbst vor. Wenig über­ra­schend wird auch für die­sen Herbst / Win­ter eine Ver­schär­fung der Maß­nah­men vor­be­rei­tet. Soll mög­li­cher­wei­se auch die­ses Weih­nach­ten, als eines der zen­tra­len christ­li­chen Fes­te, ins Was­ser fal­len? Wei­ter­hin geht es um Mas­ken, Social Distancing, die Coro­­na-Warn-App, Lüf­ten[1] und natür­lich wei­ter­le­sen…

Immu­ni­täts­aus­weis, Impf­pflicht und Zwangs­ein­wei­sung: Wer­den Ver­schwö­rungs­theo­rien wahr?

Noch gibt es in Deutsch­land kei­ne gesetz­li­che Pflicht, sich gegen Covid-19 imp­fen zu las­sen. Die „Frank­fur­ter Rund­schau“ berich­te­te aller­dings schon am 02.04.2020 über die Ein­füh­rung einer ent­spre­chen­den Impf­pflicht in Däne­mark: „Dar­über hin­aus ver­ab­schie­de­te das Par­la­ment bei­spiel­los har­te Aus­nah­me­ge­set­ze. Die Gesund­heits­be­hör­den kön­nen ab sofort Zwangs­tests, Zwangs­imp­fun­gen sowie Zwangs­be­hand­lun­gen anord­nen und für die Durch­set­zung ihrer Anord­nun­gen neben wei­ter­le­sen…

Mit­glied der Leo­pol­di­na hält For­de­rung nach har­tem Lock­down für wis­sen­schaft­lich unbe­grün­det
Emp­feh­lun­gen der Leo­pol­di­na ohne hin­rei­chen­de wis­sen­schaft­li­che Begründungen

Prof. Dr. Micha­el Esfeld, selbst Mit­glied der Leo­pol­di­na, for­dert deren Prä­si­den­ten, Prof. Dr. Gerald Haug, in einer Pro­test­no­te vom 08.12.2020 dazu auf, die Stel­lung­nah­me, in der ein har­ter Lock­down gefor­dert wird[1], zurück­zu­zie­hen. Esfeld ist Inha­ber des Lehr­stuhls für Wis­sen­schafts­phi­lo­so­phie der Uni­ver­si­tät von Lau­sanne. Ergän­zend zu sei­nem Anschrei­ben an Prof. Haug wäre zu ergän­zen, dass die wei­ter­le­sen…