InterRisk: Rückfragen zum Umfang des Versicherungsschutzes unbeantwortet

Die Inter­Risk gehört zu den leis­tungs­stärksten Unfall­ver­si­che­rern Deutsch­lands. Der aktu­elle Tarif XXL zählt immer wieder als Bench­mark auch für seine Wett­be­werber. Schon seit Jahren bietet das Wies­ba­dener Unter­nehmen seinen Kunden mit diesem Tarif eine attrak­tive Immun­klausel u.a. gegen infek­ti­ons­be­dingte Inva­li­dität sowie gegen Impf­schäden infolge von Schutz­imp­fungen gegen z.B. Malaria, Masern, Tetanus oder Wind­po­cken. Mit Rund­schreiben vom 17.02.2021 hat die Inter­Risk ihre Ver­mittler dar­über infor­miert, dass nun­mehr auch Schäden infolge einer Imp­fung gegen Covid-19 im XXL-Kon­­zept für Neu­ver­träge und für Bestands­kunde der Tarif­ge­nera­tion B1 und B 182 (N‑Verträge) mit­ver­si­chert seien. Die neue Klausel lautet wie folgt: Die Impf­stoffe von Astra­Ze­neca, Bio­N­Tech bzw. Moderna wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Die Privathaftpflichtversicherung der Alte Leipziger

Seit dem Jah­res­an­fang 2021 bietet die Alte Leip­ziger eine über­ar­bei­tete Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung mit den Tarif­va­ri­anten com­pact, classic bzw. com­fort an. Der Tarif sieht eine pau­schale Deckungs­summe von 10 Mil­lionen Euro (com­pact), 20 Mil­lionen Euro (classic) bzw. 50 oder 100 Mil­lionen Euro (com­fort) für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden vor. Die maxi­male Ent­schä­di­gungs­leis­tung je geschä­digter Person beträgt 15 Mil­lionen Euro. Die Deckungs­summe ist in den Tarifen com­pact und classic zwei­fach, im Tarif com­fort ein­fach maxi­miert. Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den Stand 12.2020 (AL-PHV 2020). Als Rabatt­merkmal bietet die Alte Leip­ziger die Selbst­be­halts­va­ri­anten 150 Euro, 300 Euro, 500 Euro bzw. 1.000 Euro an. Dar­über wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Die Pferdehalterhaftpflichtversicherung von ConceptIF Pro

Der Ham­burger Asse­ku­ra­deur Con­ceptIF bietet seinen Ver­mitt­lern zum Ver­trieb eine Viel­falt an Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ta­rifen von ver­schie­denen Risi­ko­trä­gern an. Aktuell sind dies die Grund­ei­gen­tümer Ver­si­che­rung sowie die Zurich. Der jüngste und leis­tungs­stärkste Tarif ist der Tarif CIF:PRO Pfer­­de­halter-Haf­t­pflicht best advice plus mit dem Risi­ko­träger Zurich. Der Tarif sieht für die Ver­si­cherten eine pau­schale Deckungs­summe von 50 Mil­lionen Euro für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden vor. Eine Höchst­ent­schä­di­gung je geschä­digter Person ist gemäß Ange­bots­rechner nicht vor­ge­sehen. Die Deckungs­summe ist zwei­fach maxi­miert. Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den Stand 12.2017 (AHB CIF:PRO 2018 bzw. 01.12.2017 (BB THV CIF:PRO best advice plus 2018). Als Rabatt­merkmal bietet Con­ceptIF die wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Gruppenversicherungsvertrag Jagdverein Hessenjäger Kassel e. V.

Der Jagd­verein Hes­sen­jäger Kassel e.V. bietet seinen Mit­glie­dern an, dem mit der Gothaer als Risi­ko­träger abge­schlos­senen Gruppen-Ver­­­si­che­­rungs­­­ver­­­trag zur Jagd­haft­pflicht­ver­si­che­rung bei­zu­treten. Die ent­spre­chenden Antrags­un­ter­lagen finden sich auf der Web­site des Ver­eins[1]. Ansprech­partner für den Gothaer Grup­pen­ver­trag ist Herr Wolf­gang Deut­scher. Zur Aus­wahl stehen die Deckungs­summen 3, 6 und 15 Mio. Euro pau­schal für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden. Das Ver­si­che­rungs­an­gebot besteht gene­rell ohne Selbst­be­halt und kann wahl­weise mit einer Lauf­zeit von einem oder drei Jahren abge­schlossen werden. Ver­si­che­rungs­schutz besteht anders als bei einem Direkt­ab­schluss über die Gothaer auf Basis des alten Bedin­gungs­werkes 04.2016 anstatt mit dem aktu­ellen Stand 04.2019. Dies ver­wun­dert, da die wei­ter­lesen…

Pressemitteilung: Corona-Lockdown. Insolvenzrisiko nimmt 2021 in vielen deutschen Branchen massiv zu

Pres­se­mit­tei­lung der Atra­dius Kre­dit­ver­si­che­rung vom 09.02.2021 Der inter­na­tio­nale Kre­dit­ver­si­cherer Atra­dius geht ange­sichts der weiter anhal­tenden Corona-Pan­­demie von einem außer­or­dent­lich schweren Jahr 2021 für die deut­sche Wirt­schaft aus. Vor allem im Dienst­leis­tungs­ge­werbe, der Tex­til­wirt­schaft und im sta­tio­nären Ein­zel­handel hin­ter­lässt der zweite Lock­down tiefe Spuren in den Bilanzen. Unter­nehmen, die in diese Sek­toren lie­fern oder Dienst­leis­tungen für sie erbringen, müssen sich auf deut­lich mehr Zah­lungs­aus­fälle und Kun­den­in­sol­venzen ein­stellen. Bei Atra­dius haben Unter­nehmen in den ver­gan­genen Monaten, in denen die Unsi­cher­heiten noch einmal deut­lich zuge­nommen haben, ver­mehrt nach Ver­si­che­rungs­schutz für ihre offenen For­de­rungen nach­ge­fragt. Lau­fende Fix­kosten, feh­lende Ein­nahmen Die immer mas­si­veren Ein­schrän­kungen setzen wei­ter­lesen…

Interview: „Risiko & Vorsorge“ im Gespräch mit Daniel Ruths von der Haftpflichtkasse zur Mitversicherung von Impfschäden durch Impfungen gegen Covid-19 im Rahmen der Unfallversicherung

Daniel Ruths von der Haft­pflicht­kasse wurde am 25.01.2021 um die Beant­wor­tung diverser Inter­view­fragen zur Mit­ver­si­che­rung von Impf­schäden durch eine Imp­fung gegen Covid-19 im Rahmen der Unfall­ver­si­che­rung gebeten. Anstatt die Fragen im Ein­zelnen zu beant­worten, wurde fol­gende Rück­mel­dung gegeben, die die meisten Fragen unbe­ant­wortet ließ: „Sehr geehrter Herr Witte, vielen Dank für Ihre Anfrage. Unsere pri­vate Unfall­ver­si­che­rung bietet Ver­si­che­rungs­schutz für Gesund­heits­schäden durch Schutz­imp­fungen inner­halb der Pro­dukt­li­nien Ein­fach Kom­plett und Ein­fach Besser. Gesund­heits­schäden durch die Corona-Schut­z­­im­p­­fung sind hierin mit­ver­si­chert.Nach der Pro­dukt­linie Ein­fach Besser ist der vor­ge­nannte Ver­si­che­rungs­schutz auf Inva­li­dität und Todes­fall begrenzt. In der Pro­dukt­linie Ein­fach Gut besteht kein Ver­si­che­rungs­schutz. Die Infek­tion an wei­ter­lesen…

Pressemitteilung: Flottendeal: Zurich versichert die Autobahn GmbH des Bundes

Die Zurich Gruppe Deutsch­land und die Auto­bahn GmbH des Bundes haben ver­ein­bart, dass Zurich die gesamte Flotte der Auto­bahn GmbH ver­si­chert. Im Ver­si­che­rungs­um­fang sind rund 16.500 Fahr­zeuge und Maschinen ent­halten, die von der Auto­bahn GmbH zum Bau oder der Grün­pflege ver­wendet werden. In der EU-weiten Aus­schrei­bung konnte sich die Zurich Ver­si­che­rung mit ihrem attrak­tiven Angebot durch­setzen. Als einer der größten Anbieter für Flot­ten­ver­si­che­rungen erwei­tert die Zurich Ver­si­che­rung damit ihr viel­sei­tiges Port­folio. Bün­de­lung in einer Hand Der große Umfang des Deals kommt zustande, weil die Auto­bahn GmbH ab dem 1. Januar 2021 sämt­liche Auf­gaben der Ver­wal­tung der Auto­bahnen in Deutsch­land über­nommen hat. wei­ter­lesen…

Pressemitteilung: Millennials schlecht über Altersvorsorge informiert:
43 Prozent sorgen nicht fürs Alter vor

Quelle: Pres­se­mel­dung der Gene­rali Deutsch­land AG vom 01.02.2021 Für die über­wie­gende Mehr­heit (78 Pro­zent) der 18- bis 32-Jäh­­rigen ist Alters­vor­sorge wichtig – doch nahezu die Hälfte der jungen Men­schen sorgt noch nicht fürs Alter vor Mehr als die Hälfte der jungen Men­schen fühlen sich schlecht infor­miert Aktu­elle GfK-Studie im Auf­trag von Gene­rali belegt: 70 Pro­zent der Mill­en­nials finden ihre Genera­tion in der Ren­ten­dis­kus­sion nicht genug beachtet Corona schürt bei 69 Pro­zent Ängste vor finan­zi­eller Unsi­cher­heit Dro­hende Alters­armut beschäf­tigt vor allem die aktu­ellen und bal­digen Rentner-Gene­r­a­­tionen. Doch die heute 18- bis 32-Jäh­­rigen sind min­des­tens genauso unsi­cher über ihre spä­tere Alters­ver­sor­gung. Das ist wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Die Pferdehalterhaftpflichtversicherung der Uelzener

Die Uelzener All­ge­meine Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaft a. G. bietet ihre Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung in den Vari­anten Basis­tarif mit 5 Mio. Euro Deckungs­summe, Pre­mi­um­tarif mit 10 Mio. Euro Deckungs­summe sowie Premum Plus Tarif mit 15 Mio. Euro Deckungs­summe für Personen‑, Sach- und Ver­mö­gens­schäden an. Dabei ist die gewählte Deckungs­summe zwei­fach maxi­miert pro Jahr. Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den Stand 12.2020 (AHB), 10.2019 (Beson­dere Bedin­gungen zur Scha­den­aus­fall­ver­si­che­rung) bzw. 03.2014 (Beson­dere Bedin­gungen). Unter­schied­liche Rabatt­merk­male Zur Wahl stehen Tarife 150 Euro Selbst­be­halt je Scha­den­fall sowie solche ohne Selbst­be­tei­li­gung. Wahl­weise kann eine Ver­trags­lauf­zeit von 1 oder 3 Jahren ver­ein­bart werden. Bei mehr­jäh­riger Ver­trags­lauf­zeit gewährt der Anbieter einen Lauf­zeit­nach­lass von 5 Pro­zent. Bestands­kunden mit einem wei­ter­lesen…

Kurzcheck: Die Pferdehalterhaftpflichtversicherung der Haftpflichtkasse

Die Haft­pflicht­kasse VVaG bietet ihre Pfer­de­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung als „Ein­fach Kom­plett“ mit den Deckungs­summen 10, 20 bzw. 50 Mio. Euro Deckungs­summe an. Dabei besteht eine maxi­male Deckung von 10 Mio. Euro je geschä­digter Person. Der Ver­si­che­rungs­schutz besteht gene­rell ohne Maxi­mie­rung, aller­dings sind ein­zelnen Leis­tungen zweifach‑, die Mit­ver­si­che­rung des Umwelt­scha­den­ri­sikos ist ein­fach maxi­miert. Die aktu­ellen Bedin­gungen tragen den Stand 01.2021 (AHB), 06.2018 (Beson­dere Bedin­gungen), 06.2018 (Zusatz­be­din­gungen für die Ver­si­che­rung von Scha­den­er­satz­rechts­schutz als Ergän­zung zur Aus­fall­de­ckung) bzw. 10.10.2017 (Sat­zung). Große Viel­zahl an Rabatt­merk­malen Die Prä­mi­en­höhe berück­sich­tigt das Stockmaß der zu ver­si­chernden Pferde (bis bzw. über 148 cm). Ein Rabatt ist mög­lich bei Wahl eines wei­ter­lesen…